Frage: Beule an der Stirn

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist vor ca. 3 Wochen an einem Freitag eine Stufe von der Treppe abgerutscht und mit der Stirn direkt auf eine obere Stufe gefallen. Es hat sich eine Beule über der Nase zwischen den Augenbrauen gebildet. Folgende Symptome sind uns in den darauf folgenden 48 Stunden aufgefallen: harte Beule, Kopfschmerzen bzw Schmerzen im Bereich der Beule und kurz nach dem Sturz (ca. 30 min) hat er zweimal kurz inne gehalten (er stand und hat auf irgendwas geguckt) und erst nach mehrfachen Ansprechen reagiert. Er meinte es wäre nichts, als ich fragte, ob alles okay wäre. Er ist 4,5 Jahre. An den zwei folgenden Tagen (Samstag und Sonntag) hat er nach jedem Satz den wir sagten mit "was" nochmal nachgefragt. Beim Lesen oder Flüstern jedoch nicht, also wenn er sich richtig auf die Worte konzentriert hat. Er fragt ab und zu mal mit "was" nach, jedoch war es die zwei Tage nach dem Sturz massiv. Da wir dann doch verunsichert waren, sind wir am Montag (nach 72 Stunden) zur Kinderärztin. Sie hat die Beule abgetastet und die Ohren und Augen untersucht. Alles okay meinte sie. Ich habe ihr berichtet, das er die letzten Tage ständig was gefragt hat. Die Situation mit der verlangsamten Reaktion direkt nach dem Sturz habe ich leider vergessen zu berichten. Nach der Untersuchung sagte sie, dass alles okay ist und er wieder in die Kita gehen kann. Zu dem ständigen "was" sagte sie nichts. Nach 72 h waren alle Symptome wieder weg. Nur die Beule war noch da. Meine Fragen diesbezüglich: 1) Es ist jetzt etwas über 3 Wochen her und ich kann noch einen kleine Restbeule ertasten. Ist das normal nach 3 Wochen? Ab wann sollte es nochmal ärztliche abgeklärt werden?  2) Wir waren erst nach 72 h beim Arzt, also nicht gleich als uns die Symptome aufgefallen sind. Hätten die Ärzte bei solchen Symptomen im Krankenhaus weitere Untersuchungen (CT oder so) veranlasst oder hätten sie ihn auch nur beobachtet? 3) Muss ich mit Spätfolgen rechnen, weil das Gehirn doch einen Schaden durch den Sturz erlitten hat? Oder heilt eine Gehirnerschütterung (im Nachgang gehe ich davon aus, dass er eine hatte) von alleine ohne Folgen aus? 4) Kann es nach 3 Wochen noch zu Blutungen oder anderen Komplikationen kommen? Muss ich jetzt noch auf etwas achten (Gangstörungen usw)? Oder ist das eher unwahrscheinlich auch nach einer Gehirnerschütterung?  5) Denken Sie, dass er eine leichte Gehirnerschütterung hatte, wenn Sie die Symptome einordnen müssten? Nach 72 h waren keine Symptome mehr da. 6) Würde man im Nachgang noch Untersuchungen veranlassen?  Ich mache mir Vorwürfe, dass wir nicht ins Krankenhaus sind, da sie eventuell andere Untersuchungen veranlasst hätten und ich nun nicht weiß, ob sein Gehirn eine  Schaden erlitten hat und dieser langfristig bleibt. Vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Mit freundlichen Grüßen  Nicole 

von Nicole... am 26.05.2024, 12:56



Antwort auf: Beule an der Stirn

Liebe N., was Sie berichten deutet nicht darauf hin, dass man zu irgendeiner Zeit hätte etwas anderes unternehmen müssen als Ihren Sohn zu beobachten. Und nach der langen Zeit dürfen Sie das einfach abhaken. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.05.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

An der stirn hubbel. Evtl beule!?

Hallo dr busse, Mein sohn hat sich letzte woche anscheinend bei meiner mutter am kopf angehauen bzw an der stirn. Mir ist bis dato nichts aufgefallen bis ich heute einen hubbel festgestellt habe . Da wurde mir die kopfnuss von letzter woche gebeichtet. Veränderungen am verhalten konnt ich bis dato nicht feststellen aber meine frage ist kann es s...


Beule Stirn

Sehr geehrter Herr Doktor Busse, mein 4-jähriger Sohn kam gestern mit einer Beule an der linken Stirn auf Höhe des Haaransatzes heim. Er war beim Sport und hat sich dort mit einem Freund an den Händen gehalten und gedreht, der Kumpel hat losgelassen und mein Sohn ist ungebremst auf dem Hallenboden auf dem Kopf gelandet. Das ganze ist jetzt schon ü...


Beule an stirn

Sehr geehrter Dr. Busse , Mein Sohn hat sich letzte Woche Donnerstag in der Krippe eine kleine Beule auf der Stirn / nasenwurzel direkt über Nase - zwischen Augenbrauen zu gezogen. Das ganze hat sich laut Aussage der Erzieher so ereignet: er war sehr müde gegen Mittag und wollte nicht essen, da ist er dann bockig geworden und hat mit dem Kopf auf ...


Nachtrag Beule an Stirn

Sehr geehrter Herr Busse , Ich hatte Ihnrn geschrieben zur Beule meines Sohnes. Ich befolgte Ihren Rat und habe einen Termin bei der Kinderärztin gemacht und sie hat s sich angesehen. Leider sage sie sofort, sie habe dafür jetzt eigentlich keine Zeit, sie habe Akutsprechstunde und das Wartezimmer ist voll. Sie fühlte einmal kurz über die Beule un...


Beule an der Stirn seit 5 Tagen

Hallo Dr. Busse, mein Sohn hatte am Montag beim Sport einen kleinen Unfall. Er ist mit der Stirn gegen ein Geländer gelaufen und dann mit dem Hinterkopf auf den Asphalt gefallen. Dies war gleich zu Beginn der Sportstunde. Als ich ihn nach einer Stunde abholte, war die Beule an der Stirn schon ordentlich groß. Ich hatte Sie am Montag bereits daz...


Beule an der Stirn

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn hat sich vor genau zwei Woche eine heftige Beule an der Stirn zugezogen (Stoß an einem Metallgeländer). Ich habe ihn beobachtet und war nicht beim Kinderarzt. Die Schwellung wurde schnell weniger und die Farbschattierung ist nun bei hellgelb angekommen. Lange tat es ihm bei Berührung weh. Das ist nun besser. Jedoch ...


Stirn angehauen - Beule

Guten Tag, Mein Sohn ist fast 2,5 Jahre alt und hatte gerade einen „kleinen“ Unfall. Er wollte einen Aufkleber vom Boden aufheben und als er sich gebückt hat, nahm er mit der linken Seite der Stirn die Kante von seiner Holzküche mit. Es hat ziemlich gedonnert, er hat aber nicht geweint. Als ich geschaut hab, habe ich sofort eine ziemlich große ...


Beule an Stirn bleibt

Der geehrter Herr Dr. Busse. Mein Sohn ist vor über einem Jahr 2x mal auf im Abstand von ca 3-4 Wochen etwa auf die gleiche Stelle auf die Stirn gefallen. Beim ersten Sturz war die kleine Beule in wenigen Tagen verschwunden. Der zweite Sturz verursachte eine dickere blaue Beule, die ich akut vom Kinderarzt begutachten lies. Diese Beule brauchte...


Blaue Stelle an Stirn noch Jahre nach Beule

Hallo, mein Sohn, 7 Jahre, ist als Kleinkind mit ca. 2 oder 3 ziemlich übel gestürzt und hatte sich eine dicke Beule in der Mitte der Stirn zugezogen. Es hatte damals lange gedauert, bis das wegging. Nun fällt mir immer wieder auf, dass auch jetzt noch an dieser Stelle manchmal ein kleiner blauer Fleck zu sehen ist. Warum sieht man das manchmal, n...


Delle nach Beule auf der Stirn

Hallo! Meine Tochter (fast 2 Jahre) ist vor 4 Monaten auf die Stirn gefallen und hat sich eine riesige Beule zugezogen. An der Stelle der Stirn verläuft schon immer eine sichtbare Ader, welche nun  noch blauer als vorher erscheint. Außerdem ist die Beule nicht ganz verschwunden. Wenn sie die Stirn runzelt, sieht man deutlich die Umrisse der Beu...