Frage: Bauchschmerzen nach Probiotika

Guten Morgen, mein Sohn 9 Jahre hat seit 1 Woche Bauchschmerzen um den Bauchnabel herum. Der Arzt konnte nicht finden und hat stuhlprobe gemacht (warten noch auf das Ergebnis). Vor Monaten hatte er da auch schon, da wurde Ultraschall gemacht, nichts gefunden. 1 - 2 Monate später wieder  nichts gefunden, sollte buscopan nehmen. Bisher ließen schmerzen immer nach wenigen Tagen nach.  dieses Mal wurde uns auch empfohlen einen Termin beim Gastroenterologen zu machen (ist erst im April).  Schmerzen traten vergangene Woche immer morgens auf - egal was gefrühstückt wurde. Im Laufe des Tages wurde es besser.  mir wurde nun in der Apotheke Omni-Biotoc Panda empfohlen. Erste Einnahme Freitag frühen Abend vor dem Abendessen. Samstag morgen 5 Uhr wurde er wach und klagte über sehr starke Bauchschmerzen (nicht wie sonst). Diese wurde im Laufe des Tages dieses mal nicht besser. 2. Einnahme Samstag auf nüchternen Magen.  Heute morgen 7:30 Uhr wieder aufgewacht mit starken Bauchschmerzen und dem Gefühl Blähungen zu haben.  was kann ich tun.  sollte ich omnibiotic Panda wieder absetzen? kann ich etwas zur Linderung tun? gruss und danke katja  

von Mama_von_2_Mäusen am 17.03.2024, 08:44



Antwort auf: Bauchschmerzen nach Probiotika

Liebe M., auch wenn ich Ihren Sohn natürlich aus der Ferne nicht beurteilen kann, bin ich mir sicher, dass keine Medikamente gegen seine "Bauchschmerzen" helfen und auch "Probiotika" in diesem Fall nur dem Verkäufer nützen. Statt einen Besuch beim Kinder-Gastroenterologen zu planen, würde ich Ihnen empfehlen, mit Ihrem Kinderarzt gemeinsam zu überlegen, ob es sich bei den Bauchschmerzen Ihres Sohnes nicht um die typischen "Nabelkoliken" handelt. Die werden nicht körperlich vom Nabel verursacht sondern werden typischerweise als Schmerzen oder Unwohlsein im Nabelbereich beschrieben. Dort sitzt bei Kindern die "Seele", sprich alles, was sie bedrückt, Stress macht,........ wird dorthin projiziert. Vor allem nachdem man organisch nichts gefunden hat, lohnt es sich also, sich gemeinsam mit dem Kind zu überlegen, was die Auslöser sein könnten: Schule, Familie, Freizeit,...........Bei Bedarf kann dabei ein Kinderpsychologe oder eine Familienberatungsstelle helfen. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.03.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Zweijähriger: Bauchschmerzen

Guten Tag! Unser 2,5-Jähriger sagt in den letzten Tagen öfter, dass er Bauchschmerzen hat oder dass ihm schlecht ist. Er isst und trinkt aber normal und mit Freude, spielt, hat kein Fieber, erbricht nicht und der Stuhlgang sieht normal aus. Sein Bauch fühlt sich nicht hart an. Wir wissen nicht so richtig, wie wir mit seiner Aussage umgehen soll...


Fieber und Bauchschmerzen

Hallo Herr Dr. Busse,  meine Tochter 2 Jahre hat seit Freitag Nacht Fieber(meist um die 40 Grad)  gestern 2x Durchfall gehabt Nachts ist sie mit starken Bauchschmerzen wach geworden hatte einen harten Bauch und die Beine an den Bauch rangezogen sie hat stark geweint . Wir haben ihr ein Zäpfchen gegeben und sind ins Krankenhaus gefahren . Dort w...


Flutide mite Bauchschmerzen Nebenwirkung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter bekommt seit 2 Wochen Flutide mite 50 (morgens und abends je 2 Hübe). 30min nach jeder Inhaltion bekommt sie starke Bauchschmerzen, die dann nach ca. 1 Std. auch wieder verschwinden.  Bauchschmerzen sind bei Flutide mite durchaus aufgelistet, allerdings im Kontext von Überdosierung und "Patienten,...


Bauchschmerzen, verstopfungen, Kolliken?

Sehr geehrter Herr Dr., meine Tochter wurde Mitte Februar geboren. Seit einiger Zeit weint sie häufiger und man sieht richtig das sie sich sehr anstrengend zu drücken. Manchmal hört man auch einen kleinen Pups. Diesen Mini pups hat sie aber über Stunden und extrem lautstark rausgedrückt. Mittlerweile macht ihr Bauch auch blubber Geräusche. Es w...


2jähriger Bauchschmerzen und Mundgeruch

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unser 2jähriger Sohn berichtet seit mehreren Tagen von Bauchschmerzen und deutet immer wieder zum Bauch. Seit Freitag hat er sich 3mal übergeben und hat seit heute morgen Fieber. Seit gestern hat er Mundgeruch, der irgendwie säuerlich riecht (bin aber nicht 100%ig sicher ob es wirklich sauer oder nach etwas anderem...


Bauchschmerzen seit 1,5 Wochen

Hallo,  ich habe ein dringendes Anliegen. Meine Tochter (7 Jahre) war ca. 1,5 Wochen lang mit einem fiebrigen Infekt krank, inklusive Husten und Schnupfen. Direkt im Anschluss hat sie Bauchschmerzen bekommen. Diese halten nun auch schon über eine Woche an. Sie hat kein Durchfall oder Erbrechen, isst und trinkt gut. Allerdings kann sie nur liege...


Kind 3 Jahre mit hohem Fieber und Bauchschmerzen

Guten Tag, unser Sohn (3 Jahre) hat Donnerstag Nachmittag über Bauchschmerzen geklagt. In der Nacht hat er dann hohes Fieber 40,5 grad bekommen. Freitag Nachmittag hat er sich 2x übergeben müssen. Seitdem weiterhin hohes Fieber über 40 grad und er sagt immer, dass er Bauchschmerzen hat. Paracetamol wirkungslos. Ibuprofen hilft ganz gut (für etw...


Bauchschmerzen 7 Wochen altes Baby

Sehr geehrter Herr Doktor,  meine kleine Tochter mit 7 Wochen hat sehr starke Bauchschmerzen und Blähungen.  Meistens ist es frühs immer am stärksten, sie weint dann wirklich sehr stark, drückt ständig, wird rot dabei und weint. Wir haben so schon alles versucht, Kümmelzäpfchen, Windsalbe, Massagen, Fahrrad fahren, verschiedene Tropfen aber...


Halsweh und Bauchschmerzen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter klagt seit heute Nacht über Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Bauchweh. Sie ist für ihre Verhältnisse sehr leidend, und möchte auch nichts essen. Fieber hat sie jedoch keins. Im Kindergarten gehen aktuell Strptokokken um. Sollen wir bis Montag warten oder eine Notfallpraxis aufsuchen? Danke für i...


Bauchschmerzen

Hallo Her Dr. Busse Meine Tochter 4 Jahre alt klagt seid 2 Tagen das sie im oberen Bauchbereich rechts schmerzen hat aber nicht konstant. Sie hat vor 2 Tagen einmal gespuckt und hat seid heute leichten Durchfall sollte ich da ins KH gehen da rechts nie so gut ist? Danke im Vorraus für Ihre Antwort. Mfg G.F