Frage im Expertenforum Kinderarzt an Miriam Althoff:

6-fach Impfung + pneumokokken

Miriam Althoff

 Miriam Althoff
Assistenzärztin der Kinder- und Jugendmedizin
Antwortet am Donnerstag

zur Vita

Frage: 6-fach Impfung + pneumokokken

Lalilu7

Liebe Frau Althoff,  unser Kind (fast 11 monate) hat gestern die 6-fach + pneumokokken Impfung erhalten, dies war die 3. Impfung dieser Reihe. Die ersten beiden hat sie relativ gut vertragen, dazwischen mussten wir wegen Umzug den Kinderarzt wechseln, nun hat sie gestern die Impfstoffe einer anderen Firma bekommen. ich habe ihr vorm schlafen gehen ein benuron 125 verabreicht, da war die Temperatur bei 38,6. ich hab das Zäpfchen, damit sie besser schlafen kann, außerdem war sie sehr quengelig also ging ich davon aus, dass sie schmerzen hatte. Um 4 Uhr morgens hatte sie dann 39,9-40,0 Fieber, daraufhin hab ich ein nurofen Zäpfchen.    Seither ist ihre Temperatur zwischen 38,2 und 38,7. ich messe eigentlich fast jede Stunde, manchmal sogar alle 30 min.. habe ihr aber bisher kein Zäpfchen mehr gegeben.  ixh habe gelesen, dass bei zu viel Zäpfchen Gabe die Impfung quasi schlechter "greift" bzw ist die immunantwort schwächer, stimmt das? Sie ist wieder total quengelig und hat schmerzen, kann deshalb nicht schlafen und ich würde ihr am liebsten wieder eins geben, allerdings ist ja auf der anderen Seite das Fieber nicht mehr so hoch und ich will ja dass sie auch was von der Impfung hat.. beim kia komme ich den ganzen Tag schon nicht durch .. was soll ich am besten tun?  ausserdem würd ich noch gern wissen: liegt die hohe Temperatur an dem "anderen" Impfstoff ? Danke und Lg 


Miriam Althoff

Miriam Althoff

Hallo Lalilu, natürlich dürfen Sie bei Fieber oder Schmerzen ein Zäpfchen geben. Ob das tatsächlich Auswirkungen auf die Immunantwort haben kann, weiß man ja noch gar nicht so genau. Fakt ist aber z.B., dass das RKI bei Durchführung der Meningokokken-B-Impfung bei unter Zweijährigen eine prophylaktische Gabe von Paracetamol empfiehlt, da es hier häufig zu Fieber kommt. Ob das Fieber vom anderen Impfstoff kommt, wird man nicht mit Sicherheit sagen können, vielleicht ist es auch Zufall. Sie müssen aber auf keinen Fall alle 30 Minuten messen! Das ist für Ihr Kind unangenehm und es hat doch keinerlei Auswirkungen. Es spielt doch keine Rolle, ob die Temperatur nun bei 38 oder bei 38,3 Grad liegt. Bitte mit Sinn und Verstand messen - wenn es ihr schlechter geht, sie sich heißer anfühlt etc. Ansonsten besteht kein Bedarf. Das Fieber verschwindet hoffentlich ohnehin zeitnah! Viele Grüße!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo! meine Tochter ( 9 Wochen) soll am Donnerstag geimpft werden. Der Kinderarzt meinte, dass es ohne weiteres möglich ist, beide Impfungen direkt hinter einander vorzunehmen. Ich würde gerne wissen, ob etwas dagegen sprechen würde. So hätte man das direkt in einem Aufwasch erledigt und die Kleine würde nicht immer zweimal schreien müssen und di ...

Hallo Dr. Busse, wir hatten am 25.August die erste 6-fach-, Pneumokokken- und Rotavirenimpfung. Da mein Sohn zum 2. Termin (20. Oktober9 krank war wurde dieser auf den 25.Nov. verschoben. Ist der Abstand von 3 Monaten ok? Vielen Dank

Hallo Herr Dr. Busse, Unserer Tochter hat heute Mittag die erste 6-fach- + Pneumokokken-Impfung bekommen, in welchenm Zeitraum kann mit einer Reaktion gerechnet werden? Vielen Dank im Voraus Lorelai

Hallo Hr. Dr. Busse, habe heute meinen Sohn 15.Wochen (kam in der 36.SSW zur Welt) impfen lassen. Er hat die 6-fach Impfung plus die Impfung gegen Pneumokokken erhalten. Jetzt bin ich auf Berichte im Netz gestoßen, in denen von Impfschäden die Rede ist. Halten sie eine Impfung mit 7 Erregern problematisch ? Muss ich mir Sorgen machen ? Würden sie ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, auf die ersten beiden 6-fach Impfung plus Pneumokokken hatte mein Sohn mit hohem Fieber (39,9) und allgemeinem starken Unwohlsein reagiert. Während Paracetamol das 1. Mal noch Wirkung zeigte, brauchte es das 2. Mal schon ein 2. Zäpfchen 6 Std. später. (Das 1. brachte keinerlei Linderung, Wandenwickel und Co. hab ich ...

Hallo, mein Kleiner hat am Donnerstag Nachmittag mit 16 Wochen die erste 6fach Impfung (Vaxelis) und Pneumokokken Impfung (Prevenar 13) erhalten. Der Kinderarzt impft nach dem 2:1 Schema weil er meint, dass das für die Kinder besser sei. Den restlichen Donnerstag war mein Kleiner etwas quengelig und hatte Temperaturen von 38 Grad. Gegen Abend ...

Warum darf bei Durchfall nicht geimpft werden? wir haben heute die 2. 6-fach Impfung + Pneumokokken machen lassen der Arzt meinte solange unser Baby trinkt wäre das kein Problem, jetzt wollte ich aber gerne wissen warum man bei Durchfall nicht impfen sollte? War das jz schlimm?

Warum darf bei Durchfall nicht geimpft werden? wir haben heute die 2. 6-fach Impfung + Pneumokokken machen lassen der Arzt meinte solange unser Baby trinkt wäre das kein Problem, jetzt wollte ich aber gerne wissen warum man bei Durchfall nicht impfen sollte? War das jz schlimm?

Hallo Dr Busse,  mein Sohn ist im April 2 Jahre geworden und hat leider einen Infekt mit Schnupfen sonst geht es ihm wieder gut nur noch Schnupfen. Wir waren heute zum grillen eingeladen und sind auch hin weil er sonst fit wirkte. Er ist ein sehr kontaktfreudiger kleiner Junge und geht gerne auf Menschen zu. Es war eine Bekannte da ..die erzähl ...

Sehr geehrter Herr Doktor, wir sind neulich in Deutschland umgezogen. Wegen meinem Beruf sind wir oft in verschiedenen Ländern aufgestellt (also jetzt Deutschland). Mein Kind wurde im Ausland geboren. Er wurde nach Empfehlung des Geburtslands geimpft. Allerdings wurde Pneumokokken-Impfung erst Anfang 2023 da eingeführt, und nicht alle Kinderärz ...