Bitte noch ein Baby

Bitte noch ein Baby

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von roro am 28.07.2005, 14:36 Uhr

Wünsch mir soo sehr ein3. Kind, aber...

Hallo!
Bitte steinigt mich nicht wenn ich Euch das jetzt erzähle, ich weiß nicht was ich machen soll ich brauche glaube ich mal jemanden, der mir den Kopf zurecht rückt. Wir haben zwei Kinder, ein Jungen und ein Mädchen ( 4 und 2,5 ).Ich wünsche mir sooo sehr noch ein drittes Kind, aber mein Mann möchte nicht. Im Moment verhüte ich mit Evra Pflaster . Ich weiß, das ich meinen Mann nie überzeugt bekomme das noch ein baby schön wäre ,obwohl er auch sagt, daß wenn ein "Unfall" passiert, dann ist es halt so und es wäre dann in Ordnung. Jetzt bhabe ich wirklich schon versucht an diesem evra pflaster zu manipulieren.
Ich habe es zwischendurch mal abgemacht und wo anders aufgeklebt o.ä.Schwanger bin ich natürlich nicht geworden und ich schäme mich auch ziemlich, ich weiß genau, daß es nicht richtig ist einen "unfall" zu provozieren, wo ich doch genau weiß, daß mein Mann eigentlich nicht will. Es ist nicht richtig ihn so zu hintergehen. Trotzdem gerte ich immer wieder in versuchung. Ich bin echt zu blöd, ne. Bitte tretet mir maal tüchtig in den Hintern , das ich vernünftig werden soll und zufrieden, daß ich zwei gesunde Kinder habe .
Vera

 
4 Antworten:

Re: Wünsch mir soo sehr ein3. Kind, aber...

Antwort von phifeha am 28.07.2005, 17:01 Uhr

mir ging es ganz genau so....
irgnewann hatte ich meinen mann dann so weit, das er sagte, wenn du meinst...die ersten 14 monate habe ich uach "manipuliert" nix geschah, dann haben wir nur noch mit gummi verhütet und nur dann wenn er wollte....
nun sind 25 üz vergangen udn nichts tat sich, und weiss du was, mittlerweile ist es mir wurscht, ich mag gar nemmer so gezielt ein drittes...
meine sind auch 5,5 und 2,5 jahre...

lg phi, die das echt anchvollziehen kann.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wünsch mir soo sehr ein3. Kind, aber...

Antwort von mamamexico am 28.07.2005, 18:34 Uhr

Warum nicht noch ein drittes, aber bitte nicht den Vater "linken"... Vielleicht weiss hier jemand im Form andere Methoden der Überzeugung, aber ihn "reinlegen", damit tust Du Dir bestimmt keinen Gefallen. Alles Gute fuer Deine Entscheidung, egal, wie sie ausfaellt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wünsch mir soo sehr ein3. Kind, aber...

Antwort von Mäusetiger am 28.07.2005, 18:54 Uhr

Hallo,
ich glaube (wenn ich das so auf meinen Mann übertrage), daß er sich doch mit einem 3. anfreunden könnte.
Er würde einen ´´Unfall´´ ja auch gut heißen, wenn er gar keins mehr wollte, würde er alles dran setzen, daß nichts passiert.
Die Männer brauchen oft nur ein ganz offenes und sachliches, klärendes Gespräch.
Versuch es noch mal, vielleicht sagt er ja, wenn er merkt, daß es dir wichtig ist.
Nur ein geht nicht manipulieren!!!!!
Den dein Gewissen wiegt dann viel zu schwer.
Gruß Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wünsch mir soo sehr ein3. Kind, aber...

Antwort von ***Sandra*** am 28.07.2005, 20:12 Uhr

Verstehen kann ich Dich gut! Habe eine liebe Bekannte, die vor lauter Verzweifelung die Kondome gefrier-geröstet hat in der Hoffnung, sie würden vielleicht im entscheidenden Augenblick platzen ;-) So richtig glücklich war sie damit aber auch nicht. Und siehe da, plötzlich und wie aus heiterem Himmel fing ihr Mann an, laut über ein 3. Kind nachzudenken - es kommt nun in wenigen Wochen...

Aber mir geht es ähnlich wie Dir: ich möchte sooo gerne, mein Mann gar nicht. Nur mit dem Unterschied, dass ich nicht verhüte und er es weiß! Er kümmert sich aber auch nicht, da unsere anderen beiden nur mit Hilfe von Clomi, ACC, Östrogenen auf den Weg gekommen sind. Nun hoffe ich persönlich, dass es vielleicht auch einmal ohne klappt. Und überlege schon die ganze Zeit, ob ich nicht mal MPF o.ä. ausprobiere, aber das wäre ja auch schon hintergehen.

Ich würde an Deiner Stelle noch mal ein klärendes Gespräch führen mit Deinem Mann. Sage ihmn, wie Du Dich fühlst, vielleicht ist es ja auch etwas für Dich, zu entscheiden, dass DU nicht mehr für die Verhütung zuständig bist. Dann liegt das schon mal in der Verantwortung Deines Mannes. Ich persönlich finde es nämlich ganz schön bescheiden, dass wir als Frauen dann auch noch etwas verhüten sollen, was wir doch eigentlich so sehr wollen.

So, helfen konnte ich Dir jetzt sicher nicht, aber vielleicht ist es Dir ein Trost, dass es andere auch so geht! Aber mit hintergehen ist Dir auch nicht genützt, denke ich! Schlimmstenfalls riskierst Du Deine Ehe!

Grüße,
***Sandra***

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.