Bitte noch ein Baby

Bitte noch ein Baby

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von hcd am 28.10.2005, 19:50 Uhr

test negativ

hallo zusammen
also hab heute morgen getestet,leider negativ wie sollte es auch anders sein.und ich weiss nicht ob es wieleicht zu früh war zum testen hatte am 19.9 der erste tag meiner mens.und mein körper macht sovieso was es will.
bein fa war ich und es war alles ok.aber wegen dem unterschiedlichen zyklus sagte er nur wir sollen weitter üben und wenn es bis januar nicht klappt schaut er weitter.ich weiss nicht ob das gut ist wenn mein zyklus so lange durcheinander ist.hat jemand damit erfahrung und kann seine erfahrung erzählen?wäre sehr dankbar
liebe grüsse hcd

 
15 Antworten:

Re: test negativ

Antwort von Nr. 3 am 28.10.2005, 20:14 Uhr

Hallo hcd,

vor der Schwangerschaft mit meiner ersten Tochter war das bei mir genauso, meine Ärztin damals hat auch nichts weiter gemacht, als mir zu sagen, daß in zyklen, die mehr als 5-6 Wochen lang sind, wahrscheinlich kein ES stattfindet, und daß ich wahrscheinlich mal Hormone nehmen müßte, wenn ich schwanger werden wollte und mir Agnucaston zu geben. Dir unregelmäßgien Zyklen sind geblieben, aber nach 2-3 zyklen (1/2 Jahr) war ich (ungeplant) schwanger.

Gib mal noch nicht auf. Womöglich bis Januar zu warten ist eine lange Zeit, kannst Du nicht drum bitten, daß eher etwas passiert?

Liebe Grüße

Stephanie

p.s. seit der Geburt damals habe ich regelmäßige zyklen gehabt, bis jetzt zur FG.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von lucalara am 28.10.2005, 20:17 Uhr

Mensch, das ist aber echt zum k....., dass der Test wieder negativ ist.

Laß Dich drücken!!!

Also ich bin ja im ersten ÜZ und nun ist mein Zyklus schon 65 Tage lang. Mein Arzt meint, geht er noch einmal über 40 Tage bekomme ich Gelbkörperhormone, damit es sich einpendelt.
Sofort verschrieb er mir Agnucaston (Mönchspfeffer), das ist was pfanzliches was den Zyklus auch regeln soll.
Also ich würde da nicht so lange warten, was bringt es denn, wenn es die Möglichkeit gibt schneller an einen normalen Zyklus zu kommen.

LG Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von hcd am 28.10.2005, 20:22 Uhr

bekommt mann dieser mönchspfeffer nur auf rezept?bis januar ist doch noch ne zeit und ob ich bis dan warten mag weiss ich nicht.danke für deine schnelle antwort

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von Nr. 3 am 28.10.2005, 20:26 Uhr

Hi,

soweit ich weiß ist das nicht rezeptpflichtig. Einen Versuch ist es bis Januar wahrscheinlich alle mal wert, es braucht auch eine Weile, bis es wirkt.

Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von lucalara am 28.10.2005, 20:31 Uhr

Also es ist rezeptfrei kostet ca. 18 Euro für 90 Tabletten (Pro Tag 1 Tabl.)
In jeder Apotheke, es wäre ja einen Versuch wert bis Januar.
Bei mir hat es zumindest soviel geholfen, dass ich trotz so einem langen Zyklus einen ES hatte!

LG Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von hcd am 28.10.2005, 20:33 Uhr

also ich nehme mönchspfeffer noch nicht und wenn ich es nehmen würde ab wann könnte ich damit anfangen und wie lange darf ich es einehmen?und gibt es eine dosis?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: test negativ

Antwort von hcd am 28.10.2005, 20:34 Uhr

heisst es mönchspfeffer oder anders?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mönschspfeffer

Antwort von Nr. 3 am 28.10.2005, 20:46 Uhr

Hallo,

Du mußt es sowieso in der Apotheke kaufen, frag am besten da mal nach.

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von hcd am 28.10.2005, 20:47 Uhr

ich danka euch für eure antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von lucalara am 28.10.2005, 20:51 Uhr

Es heißt Agnucaston und du kannst jederzeit anfangen und solange nehmen, bis Du ss bist. Eine Tablette am Tag.
Agnucaston gibt es auch in Tropfenform.

LG Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von hcd am 28.10.2005, 20:59 Uhr

könnte ich gleich morgen beginnen oder lieber warten bis ich meine mens bekomme,test war zwar negativ

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von lucalara am 28.10.2005, 21:01 Uhr

Kannst ja gleich beginnen, falls du doch ss sein solltest dann eben gleich absetzten.
Viel Glück noch

Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von hcd am 28.10.2005, 21:05 Uhr

schadet es den nicht wenn ich es trotz ss nehme?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mönschspfeffer

Antwort von lucalara am 28.10.2005, 21:36 Uhr

In so einem frühen Stadium der SS nicht, wann möchtest du den einen zweiten Test machen?
Vielleicht wenn Du dir sicher sein willst, könntest du vielleicht noch einen Test machen.
Aber so früh ist das Kind noch nicht an dem Kreislauf der Mutter angeschlossen.

LG Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also möchte euch allen Mut machen ( vorsicht lang)

Antwort von MattiNr3 am 28.10.2005, 22:00 Uhr

Ich fange mal vorne an so kennt ihr dann meine ganze Geschichte!Ich begann die Pille zu nehmen mit 13, da nahm ich sie bis zu meinem 16 Lebensjahr und da hatte ich stress mit meinem damaligen Freund und so BLÖD wie ich damals war dachte ich ach mit nem Kind wirst ihn schon behalten also schmiss ich ne Monatspackung in den Abfluss und Prompt war ich schwanger, obwohl ich mich nicht wirklich damit auseinandersetzte so mit FRuchtbaren tagen und so.Nun ja meinen Sohn Justin bekam ich also mit 17 und den Vater war ich trotzdem los ( heute sage ich ZUm Glück)Dann lernte ich mit 19 meinen jetzigen Mann kennen. Schnell war klar wir werden zusammenbleiben, nach nur 3 Wochen zogen wir zusammen ( ich muss dazu sagen mein mann ist 7 Jahre älter) und knapp 1 Jahr später Heiratetn wir. Alles war Perfekt wir zogen noch im selben Sommer in eine schöne doppelhaushälfte die zum größten teil von meinem Schwiegervater finanziert wurde und somit war auch klar wir wollen ein Kind, doch nix passierte wir wanderten von einem Arzt zum anderen, es konnte nur an meinem Mann liegen den ich war ja beim ersten Mal sofort schwanger geworden. Nach fast 2 Jahren war klar mein Mann ist voll zeugungsfähig, also musste der Fehler doch an mir liegen. Meine FÄ ( hatte zwischenzeitlich gewechselt) meinte wir müssen erst den Zyklus hinbekommen den das war sone Sache der kam mal alle 4 Monate dann mal wieder nach 2 Wochen, also ein totales durcheinander also wurde mir erst mal durch Tabletten 6 Monate lang der Zyklus in Ordnung gebracht, doch ich wurde immer noch nicht schwanger, mittlerweile waren fast 3 Jahre vergangen und wir hatten schon abgeschlossen mit dem Kinder kriegen als meine FÄ uns den Vorschlag machte ich solle eine Bauchspiegelung machen lassen gesagt getan. Sie wurde in der 2ten Woche nach meiner Mens gemacht mir wurde dann erzählt das irgendwelche Zysten oder so verödet wurden. Nun ja wir übten weiter und siehe dann direkt nach der Bauchspiegelung war ich schwanger uns wurde gesagt so frei wie nach einer Bauchspiegelung sei der WEG nie!Im Juli 2003 kam unser Sonnenschein zur WElt und im März 2005 unser kleiner Mops! Es liegt also nicht immer an unregelmässigen Zyklen!
Ach so und nun hoffe ich ehrlich gesagt auf Baby Nr4 ( wollte immer viele Kinder)
LG und lasst den Kopf nict hängen Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.