Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nestuke am 16.06.2014, 16:42 Uhr

tagesmutter kündigen finanziell weiss nicht mehr weiter

Seit 4 mon geht mein kind zur Tages mutter und immer bevor ich verlasse ihn bei ihr weint er immer..ich habe immer herzweh und fühle mich nicht so gut..als ich ihn abhole ist er sowas von erleichtert und will schnell raus..es ist nicht nur bei mir sondern auch wenn mein mann ihn abholt..und noch ein Problem dass wir bald ein Nachwuchs bekommen und finanziell nicht mehr leisten konnen..und es nutzt mir nicht mehr ihn abzugeben da ich ehe zu hause sitzen werde..ich wurde gerne kundigen den vetrag mit der tagesmutter und mein kindnicht mehr hinbringen aber denn muss ich vollen betrag zahlen 325eur und noch 3 monate lang...ist eine menge geld..und wenn ich ihn weiterhinbringe denn zahlt es weiter jugendamt 160 eur und plus fur tagesmutter pampers essensgeld dazu..210eur insgesamt..ich mochte mein kind nicht weiter quälen..und sich nicht mehr undwohl fuhlen bei der abgabe zur Betreuung..

 
2 Antworten:

Re: tagesmutter kündigen finanziell weiss nicht mehr weiter

Antwort von 3Zwerge am 16.06.2014, 19:50 Uhr

Hallo,

als erstes empfehle ich dir, sprich deine Sorgen und Empfindungen bei der Tagesmutter an und frag Sie, ob du irgendwie eher aus dem Vertrag rauskommst. Evt hat sie ja eine Nachrückerliste und kann den Vertrag problemlos und schnell neu vergeben.

Was ich nicht so ganz verstehe: warum musst du 3 Monate voll allein zahlen, wenn du kündigst und wenn nicht zahlt das Jugendamt?

Auch eine Möglichkeit wäre es evt., wenn du über eine bestimmte Zeit die Stundenanzahl runtersetzt und ihr noch mal einen Neustart macht und eine kleine Eingewöhnung macht. ABER dazu müsstest du mal deine Einstellung überdenken - Kinder merken es auch im Minialter, wie ihre Eltern über was denken und welche Einstellung sie haben und übernehmen diese dann auch.

LG Doreen



Re: tagesmutter kündigen finanziell weiss nicht mehr weiter

Antwort von Samily am 18.06.2014, 14:07 Uhr

Also definitiv erstmal mit der tagesmutter reden. Vll kann sie dich ja von den vertragspflichten (Zahlung) erlösen.

dann kläre erstmal ab ob es überhaupt möglich ist das im vertreten 3 Monate Kündigungsfrist steht. Bei uns ist es ein Monat jeweils zum monatsende. Und unsere tagesmutter würde NIEMALS ein kind, welches sich nicht wohlfühlt , Zwangspause dabehalten.

alternative falls es doch nicht hilft mit ihr zu reden. Lass das Kind vom Arzt krankschreiben. Dann zahlt auch das Jugendamt weiter weil "wenn das Kind gesund wäre würde es ja zur tagesmutter gehen" *augenzwinker*

Lass uns wissen wie das ganze ausgeht...
p.s. du bist die Mama und wirst schon wissen wenn es deinem Kind nicht gut geht...



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.