2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maja_76 am 14.06.2007, 11:49 Uhr

Zimmer teilen! Wie schlafen?

Hallo,

unsere Kleinen sind 18 und 3 Monate alt. Beide werden sich das Zimmer teilen müssen. Bis jetzt hat der Kleine im Stubenwagen entweder im Wohnzimmer oder Schlafzimmer geschlafen, jetzt wird aber langsam der Stubenwagen zu klein. Ich frage mich jetzt wie ich es anstellen soll mit dem Umzug in sein Kinderbettchen im Kinderzimmer. Normalerweise geht die Große gegen 20 Uhr schlafen, während der Kleine erst so gegen 21.00-22.00 in den Schlaf findet. Wie kann man das am Geschicktesten anstellen, daß beide im gleichen Zimmer schlafen, sich aber nicht allzusehr gegenseitig stören. Hat da jemand Erfahrungen bzw. Tipps?

LG

Maja_76

 
7 Antworten:

Re: Zimmer teilen! Wie schlafen?

Antwort von sirosa am 14.06.2007, 13:05 Uhr

Hallo

Ich kann mich noch gut dran erinnern, als es bei mir anstand, die Kiddis zusammenzulegen. DAmals waren sie ca. 15 u 3 Monate alt. Und mir stand der Angstschweiß auf der Stirn wie wir das am besten machen sollen.
Es ging aber recht gut - mach dir also keine zu großen Sorgen. Zumal es von Kind zu Kind (bzw Familie zu Familie) anders läuft und auch wir haben immer mal wieder die "Technik" ;-D gewechselt.

Anfangs haben wir die "der müdere geht zuerst ins Bett"-Technik gemacht. Irgendwann beschwerte sich aber der Müdere, das er alleine schlafen gehen soll während der andere noch spielen durfte. Wir sind dann zur "Nach dem Sandmännchen ab ins Bett"-Technik gewechselt, das war ca. 3 Mon. später.

Meistens unterhalten/kichern die Kleinen dann noch ca. 20 Min. im Zimmer dann ist Ruhe. Ich finde, man sollte/kann nicht verlangen das Kinder sofort wenn sie im Bett sind umfallen und schlafen - geht bei Erwachsenen ja auch nicht. Es sollte halt nicht ausarten.

Also, nicht verrückt machen und auf dein Gefühl vertrauen was das Richtige ist und ruhig das eine od. andere ausprobieren. Und wenn etwas 3 Wochen gut geht, kann es sein das man in der 4. Woche was neues ausprobieren muss. Aber vertraue auf dein Gefühl wenn es soweit ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zimmer teilen! Wie schlafen?

Antwort von Leuz am 14.06.2007, 13:05 Uhr

Ich hab zwischen die Betten eine kleine Wand ziehen lassen (Rigips), die ich nach 1 Jahr wieder rausnehmen lies, da die Kleine inzwischen den Rhythmus der Großen angehommen hatte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sirosa

Antwort von VirtualAngel am 14.06.2007, 13:10 Uhr

meine haben den gleichen abstand wie deine und mach mir gerqade gedanken das wenn die demnächst in einem zimmer schlafen wie ich das mit den bettchen machen. Wie habt ihr das gemacht ? zweites kinderbett gekauft oder schon dem grösseren nen richtiges bett ? der stubenwagen wird so langsam zu klein^^

liebe grüsse nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag:

Antwort von sirosa am 14.06.2007, 13:12 Uhr

Was ich noch vergessen hatte: meine besondere Angst war es ja, das der Große geweckt wird, wenn der kleine losbrüllt Nachts. Zumal der Große recht Geräuschempfindlich ist und selbst dann wach wurde, wenn ich zb zum Fenster öffnen durchs Zimmer huschte.

Überraschender Weise wurde der Große nur selten wach wenn der Kleine schrie. Und selbst wenn, schlief er sehr schnell wieder ein. Es war insg. nur 2-3 Mal passiert, das er auch aufwachte weil der Kleine nicht wieder ins Bett wollte und ewig randale schob.
Dafür hatten wir aber sicherheitshalber das Reisebettchen im Wohnzimmer deponiert. Der Kleine wurde dann umgesiedelt, der Große beruhigte sich sehr schnell.
In einem solchen Fall ist es jedoch sehr hilfreich, wenn der Papa mithilft. Man kann sich ja nicht 2-teilen. Aber wie gesagt das war echt nur 2-3 mal.
Die Kleinen sind übrigens mittlerweile fast 3+2 Jahre alt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sirosa

Antwort von sirosa am 14.06.2007, 13:25 Uhr

Wir haben ein 2. Gitterbettchen gekauft.

Der Große liebt sein Gitterbettchen(????? - ist aber tatsächlich so) Wir haben mittlerweile die Gitterstäbe vorne abgemacht. Allerdings plumpste er hin und wieder raus und er wollte auf einmal nur noch beim Kleinen schlafen. Er schläft aber auch sehr unruhig und dreht sich viel(von der Mutter geerbt).

Drum haben wir die Gitter wieder dran gemacht, aber die losen Stäbe draussen gelassen.
Eine Bekannte hat auch ein ca. 3 Jähriges Kind. Das plumpst wohl auch regelmäßig auf den Boden. Die Mutter meint, das er das lernen soll und fertig. Ist auch ne Einstellung, aber mir tut es so leid, wenn ich Nachts zum Trösten raus muss.

Die andere Sache ist, das es Phasen gibt, wo der Große gerne mal testet, wie weit er gehen kann mit "nöööö ich will will will nicht schlafen". Da sind so Stäbe auch recht praktisch, da beide nicht einfach so raus und rein können wie sie wollen.

Jetzt schon ein normales Bett zu kaufen finde ich nicht so toll weil:
1. sind die ja recht hoch, wenn das Kind da runterplumpst....das tut ganz schön weh. Auch wenn man ein Kissen/Teppich davorlegt.
2. habe ich mal gelesen, das sich Kinder in "großen" Betten nicht orientieren können. Ist ja auch ein RIESEN-Bett für so kleine Würmer. Das kann zu Angst und Einschlafstörungen führen.
3. Kann man die Gitter abnehmen und hat ein Jugendbett, das man noch ein paar Jahre nehmen kann.
Ich habe das Gitterbett bei beiden bei einem bekannten Online-Versandhaus gekauft ;-) da kosten die echt nicht viel.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zimmer teilen! Wie schlafen?

Antwort von Anita1979 am 14.06.2007, 15:06 Uhr

Unsere sind 16 + 12 Monate auseinander. Am anfang gingen auch die zuerst die Müde sind. Dann aber alle 3 in einem Aufwasch. Nach etwas geplapper waren dann alle eingeschlafen.
LG anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zimmer teilen! Wie schlafen? **sorry etwas lang**;-)

Antwort von maimama05 am 20.06.2007, 21:48 Uhr

hallo,

also ich habe das tehma auch gerade durch! meine zwei mäuse sind jetzt 2Jahre und 4Monate und unser kleiner mann wurde nun auch zu klein für den stubenwagen.

naja und ich habe mir da garnicht so viele gedanken gemacht.....sie schlafen seid drei wochen zusammen ob tag oder nacht. und es hat noch keinerlei propleme gegeben!!!

ich glaube man muss das auch alles etwas locker sehen, denn wenn man sich unnötig verrückt macht das spüren die zwerge sicher auch schon.

bei uns ist es abends so das der kleine ca. 1/4 stunde eher ins bett geht ( so gegen hald acht) und dann die grosse. hat den vorteil das der kleine schon etwas eingeschlafen ist.

ja und früh wird der kleine gegen 5 wach, und da hole ich ihn raus und wenn er fertig ist lege ich ihn wieder rein bis sie dann beide um acht aufstehen.( falls die grosse um fünft mit wach wird bekommt sie eine kleine flache warmen kakau und dann schläft sie wieder ein!)

aber ich muss auch stark betohnen....unsere grosse maus ist eine engel auf erden !!!!! anders kann ich es nicht sagen, sie ist sooo lieb. sie liebt ihren kleinen bruder vom ersten tag an, und es gab noch keinerlei zickerrein oder eifersucht!!
**ist echt wahr***

naja gut, ist ja echt lang geworden! sorry...*g*

also dann lg,und ruhige nächte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.