*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von susi02 am 17.08.2008, 19:42 Uhr

Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Hallo!
Habe mal eine Frage. Meine 2. Tochter ist neun alst und hat 6 Zähnchen. Sie will sie absolut nicht putzen lassen. Ich habe schon alles probiert. Sie hat schon selbst eine Zahnbürste, versuche es nur mit einem Wattestäbchen aber nichts geht. Es gibt großes Geschrei wenn ich Ihr an die Zähnchen will, vorallem im Oberkiefer. Ich will sie natürlich auch nicht mit Gewalt festhalten und putzen. Nicht das sie dann gar nicht mehr will. Vielleicht könnt ihr mir noch Tips geben ! Bin sehr dankbar um jeden Tip. Ist ja so Wichtig das Zähneputzen. Danke Susi

 
 
 
5 Antworten:

Re: Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Antwort von Julians.Mama am 17.08.2008, 21:05 Uhr

Bei meinem Sohn ists das Gleiche, er ist knapp 16 Monate alt u. hat 8 Zähne, ist immer ein Riesen-Geschrei u. war noch nie anders, am Anfang gings noch mit Ablenken mit eigener Zahnbürste in der Hand, aber das funktioniert schon lange nicht mehr. Leider müssen wir ihn dann wirklich festhalten, ist nicht schön, aber 1x am Tag Zähne putzen muss meiner Meinung nach bei einem Kleinkind schon sein. Hoffe natürlich auch, dass es irgendwann besser wird.

LG

Re: Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Antwort von JoSam am 17.08.2008, 22:41 Uhr

Gehör hier auch nicht her, aber das wurde gerade in einem anderen Forum vor kurzem diskutiert:

- eine elektrische Zahnbürste kaufen hat bei manchen funktioniert
- sich selbst auch die Zähne vom Kind nachputzen lassen als Spiel
- Punktesystem, für ruhiges Zähneputzen 1 Punkt, für 4 Punkte ein kleines Geschenk...

aber die Lösungen sind natürlich auch altersabhängig....

Re: Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Antwort von Danii2307 am 18.08.2008, 20:45 Uhr

Riesentheater auch bei uns... mein Sohn ist fast 14 Monate alt und macht auch jeden Abend einen rieeeesen Zenober......
Ich bin halt böse Mama und ziehe das durch, muss ihn festhalten und die 2 Minuten brüllt er sich die Seele aus den Leib.
Wenn ich fertig bin hört er sofort auf und lacht danach wieder, also alles nur Show von ihm.
Ich bin der Meinung das das nicht schadet wenn man das Zähneputzen so durchzieht. Da ich Zahnarzthelferin bin weiss ich was es für folgen hat wenn man das nicht durchzieht.
Irgendwann kapieren sie auch das es sein Muss und wir ihnen nichts böses wollen.
Der ganze pädagogische Kram bringt in dem Alter noch nichts ...habe auch eine elektrische Zahnbürste für ihn gekauft.

Re: Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Antwort von celina-23 am 18.08.2008, 21:35 Uhr

Bei uns ist jeden Abend das selbe Theater. Meine Kleine (12 Monate) brüllt sich dann komplett weg und lässt sich auch danach nur schwer beruhigen.
Das Zähne putzen ist wirklich für sie und mich purer Stress, aber ich bleib da hart und zieh es zumindestens einmal am Tag durch.
Leider kann ich dir auch keinen wirklich hilfreichen Tipp geben, weil bei uns auch noch nichts wirklich gefruchtet hat.
Wir geben ihr manchmal etwas in die Hand was sie sonst nicht haben darf, Papa versucht sie irgendwie abzulenken, ich singe, sie darf davor oder danach selber putzen.... aber leider bisher alles ohne großen Erfolg.

Lg

Re: Zähneputzen - brauche Hilfe !!

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 20.08.2008, 22:07 Uhr

Bei uns geht es auch nicht wirklich gut (die Kleine ist jetzt 19 Monate und hat auch schon viele Zähne). Aber ich mache es halt so wies geht ohne viel Druck und lasse sie viel selbst mit der Zahnbürste rumspielen. Ab ca. 2 Jahren geht es glaub ich besser, da kann man schon besser erklären, dass sie den Mund auflassen sollen und nicht auf der Zahnbürste rumkauen dürfen. So schnell bildet sich denk ich kein Karies, wenn die Kinder nicht zu viel Süßes bekommen. Kommt ja auch drauf an, ob sie schon mit Karies über die Mutter (oder auch andere) infiziert wurden (z. B. durch Löffel ablecken etc.).
V. G.

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.