2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von saralb am 22.01.2009, 19:15 Uhr

war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

hi. ich(32j) habe ein problem und das spielt nur in meinen gedanken. ich weiss es nicht ob es eine gute entscheidung war ein 2.kind zu bekommen. es ist eigentlich zu spät aber ich kann nicht aufhören darüber nachzudenken und mir vorwürfe zu machen. eigentlich geht es mir sehr gut. ich habe 2 kinder. 22 und 7 monate. sie sind sehr lieb und ich liebe sie sehr. papa hilft sehr. eine oma ist auch da, die wirklich hilft, wir haben keine finanzielle probleme. dh. es ist alles pico bello, aber trotzdem.... wie soll ich es sagen, es ist alles so heavy und man hat kaum zeit für sich. man hat immer was zutun und geht zu einem kind zu anderem. wenn ich die andere freundinnen sehen die nur ein kind haben und sie sind mamis und auch frau, dann denke ich dass ich nicht richtig gehandelt habe. dass ich alles viel einfacher haben könnte und sehe in meiner sitaution keine vorteile. natürlich mein 2.kind ist da und ich liebe ihn sehr aber hätte ich ihn von anfang an nicht gehabt, hätte ich ihn auch nicht vermisst. oder? ich habe gegenüber die kids auch schuldgefühle weil ich für keine von denen wirklich richtg da sein kann. beide kommen kurz. leute, bitte, könnt ihr mir eure meinung sagen? bitte, das es eine scheissgedanke ist, weiss ich eh selbe und das man es JETZT nix machen kann, weiss ich auch und das es besser wird wenn die kids grosser sind, ist eh klar....weiss ich es auch aber....wie soll ich sagen, die gedanke eine falsche entscheidung getroffen zu sein und mir das leben schwer gemacht zu haben, kann mich nicht in ruhe lassen.könnt ihr mir verstehen?

 
17 Antworten:

Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 22.01.2009, 20:42 Uhr

Sei erst mal gedrückt!!! Es ist anfangs wirklich alles schwierig und man hat keine Zeit für sich. Da hast Du vollkommen recht. Aber ich kann mir einfach keine Meinung dazu bilden, was nun besser ist: Ein geringer Altersabstand wie bei uns - ist anfangs halt vieles schwieriger - oder ein Abstand von mind. 3 Jahren aufwärts? Ich glaube, es gibt keinen idealen Zeitpunkt für das 2. Und wenn Dein Kleiner ca. 2 Jahre ist, wirst Du sehen, wie schön es wird, wenn sie zusammen spielen und ihr was zusammen unternehmen könnt. Das klappt dann bestimmt nicht so gut, wenn der Altersabstand größer ist, weil dann die Interessen schon viel mehr auseinandergehen. Und wenn man nur ein Kind hat, ist es mit der Beschäftigung zu Hause und im Urlaub bestimmt auch schwieriger, da man dann immer auf andere Kinder als Spielgefährten angewiesen ist. Du mußt versuchen, Wege zu finden, wie Du Dich von unliebsamen Dingen entlasten kannst, also über die Unordnung etc. hinwegsehen lernen, nicht ständig alles sauber haben zu wollen und einiges an Arbeit vielleicht abzugeben. Ich putze nun z. B. nicht mehr selber die Fenster, sondern lasse es von einer Firma machen, wenn mir danach ist. Bettwäsche gebe ich in die Reinigung - dann liegen die Berge nicht zu Hause rum. Die Hemden meines Mannes lasse ich auch in der Reinigung bügeln. Wenn Du magst, kommt vielleicht auch eine Haushaltshilfe in Betracht - wir mögen es nicht so, wenn Fremde bei uns putzen - bis auf die Fenster. Vielleicht kann Dein großes Kind auch bald in den Kiga gehen? Überleg einfach mal, wo Du am dringendsten Hilfe bräuchtest. Seit die Kleine 16 Monate ist, gehe ich wieder 20 h/Woche arbeiten und die Kinder sind 7 h täglich in der Kita. So komme ich auch wieder unter Leute und bin wieder viel zufriedener als in den 3 Jahren, wo ich nur Hausfrau und Mutter war. Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist doch nur, dass es auch der Mutter gut geht. Das überträgt sich doch auf die ganze Familie. Denk einfach dran, dass es mit der Zeit - um so älter die Kinder werden - wieder besser wird.
V. G.



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Guapa am 22.01.2009, 21:17 Uhr

Hi,

klar hat man wenig Zeit für sich. Aber eine Mutter die ich heute im Vorkindergarten traf meinte zu mir und meinen Mädchen (3 Jahre und 17 Mon.) die sich innig drückten beim Verabschieden:*seufz* Ist das schön. Ich: Ja aber auch nicht immer *g* Sie: Ich grüble oft, ob Lara das nicht vermissen wird im Leben, ein Geschwisterchen zu haben.

Ich weiss nicht, ob sie kein zweites Kinder mehr will mit ihrem Mann, oder ob sie nicht dürfen oder können. Aber das erlebe ich auch oft, dass es Eltern gibt die gerne zwei hätten auch wenn sie jetzt im Moment mehr Zeit haben. Das ist es ja eben. JETZT haben sie Zeit und kommen ans Überlegen. Das eine Kind das sie haben hängt oft (natürlich ist das nicht immer so) bei ihnen und jault: Spielst Du mit mir? Klar spielen wir alle auch mit unseren zwei Kindern. Aber Geschwisterliebe ist soooo schön. Und irgendwann haben wir auch wieder mehr Zeit für uns und dafür richtig Frau zu sein. Vielleicht kann ich mich auch nicht so in Dich hinein versetzen. Hast Du selbst Geschwister? Ich nämlich ja und das war und ist toll! Stell Dir mal vor, mein Mann und ich wir hätten keine Geschwister. Dann hätten unsere Kinder keine Onkel und Tanten ;))) Ist natürlich jetzt weit ausgeschwiffen ich weiss. Ich sehe wahrscheinlich nur das Gute. Aber manchmal denke ich zb. wenn wir jetzt nur die Melissa hätten, könnte ich Geld dazu verdienen, ich könnte mit meinem Mann und Melissa super Urlaube machen. Aber unser Ziel schaute anders aus.

Alles Liebe

Andrea mit Melissa und Kathi



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Johnnymami am 22.01.2009, 21:26 Uhr

nur mal schnell ein praktischer tipp:

gib einmal oder zweimal im monat deine kinder an eine deiner freundinnen (die mit nur einem kind) und geh mit deinem mann aus!! Dann sieht das Leben bald freundlicher aus!! :o))

LG
Nadja



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Johnnymami am 22.01.2009, 21:35 Uhr

was meinst du eigentlich genau damit, dass du nicht mehr frau sein kannst?

ich kann frau sein, auch mit 2 kindern.

wenn du irgendwas vermisst, liegt das womöglich nicht an der anzahl deiner kinder sondern an der tatsache dass du verheiratet / fest gebunden bist... ?!?

lg
nadja



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Linda761 am 23.01.2009, 10:17 Uhr

Hallo,

meine beiden sind knapp 3 Jahre und knapp 20 Monate. Das zweite war eine gute Entscheidung!

Vorteile:
- Ich habe einen Jungen und ein Mädchen.
- Sie lernen viel voneinander. Sie sind beide sozial sehr viel weiter als gleichaltrige Einzelkinder. Das fällt immer auf, wenn wir uns mit Freunden treffen. Die Kleine spricht seit gestern sogar schon in der "Ich"-Form von sich, was sehr früh ist.
- Sie spielen viel zusammen. Da kann ich dann in Ruhe mit meinem Mann reden. Bevor wir die Kleine hatten, musste immer jemand den Großen entertainen (er beschäftigt sich ungern allein, die Kleine glücklicherweise schon).

Nachteile:
- Man hat viel weniger kinderfreie Zeit. Denn natürlich schlafen sie nicht immer gleichzeitig und nachts wird man bei doppelt so vielen Kindern auch doppelt so oft geweckt (bei uns schläft der Große sehr gut, die Kleine dagegen eher schlecht).
- Wenn man mit beiden zusammen ist, wird es leicht laut. Kaum kriegt ein Kind was, kommt vom anderen ein "ich auch".
- Natürlich streiten sie auch mal.
- Es kommt leicht Stress auf, wenn beide gleichzeitig was wollen.

Auch bei uns ist es so, dass es eine absolute Erholung ist, wenn ein Kind schläft oder man nur mit einem unterwegs ist. Aber man ist dann dennoch mit dem Kind beschäftigt. Gerade mein Großer beschäftigt sich immer noch ungern lange allein.

Ich glaube auch, dass die Vorteile mit wachsendem Alter immer größer werden. Den Kindern wird einfach seltener langweilig, wenn ein Geschwister zum spielen oder ärgern da ist. Du wirst sehen: In ein paar Monaten, wenn Dein Kleineres krabbeln kann, werden sie anfangen, zusammen zu spielen und mit der Zeit wird das immer besser.

LG
Linda

Bild zum Beitrag anzeigen

Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Takatuka am 23.01.2009, 10:18 Uhr

Hallo

Deine Gedanken kann ich gut verstehen - sie plagten mich ebenfalls eine ganze Weile. Wobei ich heute noch Hin und Wieder an die Vorteile eines grösseren Altersabstandes oder nur ein Kind denke.
Aber.......meine beiden Kids sind jetzt 4,5 und 3,5 Jahre (Altersabstand 14Mon).....und ich glaube, dass das grösste Geschenk, was ich meiner Tochter machen konnte ihr Bruder ist. Die beiden spielen so schön miteinander - können sich ein Leben ohne den andern überhaupt nicht vorstellen - teilen immer ihre Spielsachen....und wollen IMMER alles zusammen machen. Nun denke ich: das es für die Kinder das Beste war - allerdings ist es natürlich mit zwei lebhaften Rabauken für die Eltern nicht immer einfach.
Nun erwarten wir in ca. 4-5 Wochen unser 3. Kind. Ich bin ganz gespannt wie dieser Altersunterschied sein wird.

LG Chris



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von saralb am 23.01.2009, 13:01 Uhr

hallo, ich danke euch alle dass ihr trotz viel stress euch zeit genommen habt und mir zurückgeschrieben. ohne mich und meine gedanken zu verurteilen. vorwürfe mache ich mir selbe genug. ich freue mich viele beiträge von euch zu lesen.



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Ines28 am 23.01.2009, 15:49 Uhr

Vielleicht liest du meinen Beitrag auch noch...
Als ich deinen Beitrag las, dachte ich nur, dass es auch meine Worte sein könnten. Auch ich habe in schwierigen Situationen gedacht, dass wir eine falsche Entscheidung getroffen haben. Ich habe aber mit keinem darüber sprechen können, denn viele hielten mich wirklich für verrückt, dass ich so schnell ein Zweites haben wollte. Was soll ich sagen, wenn ich so zurückblicke, bereue ich nur Eines, ich bereue dass ich mir so viele unnötige Gedanken gemacht habe, ich bereue, dass ich meine Schwangerschaft nicht richtig genossen habe, obwohl ich es könnte, weil meine erste Tochter ein eher ruhiges und sehr selbständiges Kind war. Heute sind meine beiden knapp 4 und 2 1/4 und ich habe sooo viel Zeit dass mir schon oft sogar langweilig ist. Im Ernst!!!
Ein wirklich großer Vorteil bei dichtem Altersabstand ist wirklich, dass du nach ca., 1,5 bis 2 Jahren massig Zeit für die Kinder hast, weil sie ähnliche Interessen haben.
Du solltest unbedingt dafür Sorgen, dass du dich voll und ganz auf dich und auf die Kinder konzentrieren kannst. Bei mir sah es anfangs meistens sehr unordentlich aus. Mir war wichtig, dass ich Zeit für die Mäuse hatte. Da mich auch oft schlechtes Gewissen geplagt hat, habe ich ein Tagebuch darüber geführt, was ich alles mit den Kindern unternommen habe und nur das Positive hingeschrieben. Das hat mich aufgebaut.
Ich kann auch deine Vergleiche mit deinen Freundinnen verstehen. Die beste Freundin meiner Tochter ist auch ein Einzelkind und ich war oft verzweifelt, weil ich meiner Tochter nciht immer das bieten konnte, was ihre Freundin bekam (sprich Kind tragen, das hat mich wahnsinnig gemacht; ich habe Beide oft gemeinsam auf dem Arm gehabt. etc.).
Ich habe gestern beim Tanzen meiner Großen ein 5 Jähriges Mädchen gesehen, dass total eifersüchtig auf seine knapp 2 Jährige Schwester war und die ganze Zeit nur geschmollt hat. Meine Nachbarin ägert hat auch Schuldgefühle, weil sie fast den halben Nachmittag an den Hausaufgaben des Großen sitzt während der Zweijährige (5 Jahre Abstand) lieber mit ihr spielen würde.
Es ist bestimmt mit zwei Kindern anstrengender, auf der anderen Seite, sagte vor kurzem eine Freundin, dass ihr die Wochenenden so lang vorkommen, dass Wetter ist schlecht und ihre Tochter langweilt sich. Meine langweilen sich echt selten. Die haben immer eine Idee parat.
Ich kann dir wirklich nur den Rat geben, halte durch, es wird schon bald besser, versuche das Positive zu sehen und ich glaube das Foto von Linda... sagt alles.

LG Ines



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von azenclu am 23.01.2009, 15:55 Uhr

nein, ganz ehrlich kann ich dich nicht verstehen..... finde deine einstellung sehr egoistisch, sorry



@azenclu

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 23.01.2009, 21:11 Uhr

Sorry, das wiederum verstehe ich nicht.



@azenclu

Antwort von svennj am 23.01.2009, 21:39 Uhr

Ich habe mir alle Beiträge zur obigen Diskussion durchgelesen und jede die zwei Kinder in so kurzem Abstand hat, hat diese Gedanken mehr oder weniger auch schon gehabt. Meine beiden sind 24 und 9 Monate alt. Laß dein zweites erst mal da sein und die ersten paar Monate vergehen bis das Kleine dich auch fordert, weil es auf den Arm will oder unzufrieden ist....
Dann können wir diese Diskussion gerne nochmals führen, inklusive deiner Erfahrungen...
LG



Was ich mich frage?

Antwort von Ines28 am 24.01.2009, 13:49 Uhr

Was ich mich frage, ist es nur bei dem geringen Abstand so, dass man schnell Schuldgefühle bekommt? Oder hat man allgemein schnell schlechtes Gewissen den Kindern gegenüber sobald mehr als ein Kind da ist?
Wäre interessant was ihr da für "Erfahrungen" gemacht habt?
Meine Freundin meinte vor kurzen, sie möchte die Zeit nicht noch mal durchmachen, in der ihr Großer (damals 7) ein Geschwisterchen bekam.
LG Ines



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von Anny am 25.01.2009, 22:25 Uhr

Hallo,

also ich habe 3 Kinder und arbeite an Kind 4 und hoffe dass es bald klappt.

Ich kann dich aber schon verstehen, denn der Altersunterschied wäre für mich persönlich glaub ich tötlich! mein 1. ist 26 Mon. älter als Kind 2 und Kind 2 ist 22 Mon. älter als die Kleine. Aber 15 Monate ist schon krass! Das dir da zwischendrin mal "die Luft ausgeht" kann ich wirklich verstehen!!! Mit der Zeit werden die Kinder selbstständiger, dann wird es sicher etwas leichter. Vielleicht versuchst du mal mit der Oma einen Tag in der Woche zu vereinbaren an dem sie aufpasst und du einfach mal richtig Zeit nur für dich oder für dich und deinen Mann hast!!!!!

lg.

Anny



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von sandy71 am 25.01.2009, 23:31 Uhr

Hallo
Ich habe deinen Beitrag gelesen, und möchte dir auch noch ein bisschen Zuspruch geben.
Nimm dir mal eine kl. Auszeit, das heisst, gib deine Kinder mal für 2 Stunden ab, und mach mal was für dich, dann freust du dich wieder auf die Kinder und alles sieht nicht mehr so eintönig aus.
Gerade jetzt, wenn die wärmere Jahreszeit wieder kommt, nimm dir viel Zeit und gehe mal eine Stunde mit deinen Kinder spazieren, geniesse die Luft, die Aussagen deines gr. Kindes und alles .

Ich habe vier Kinder, Nr. 1 und 2 sind 22 Monate auseinander , danach fast 7 Jahre "nur" zwei Kinder dann Nr. 3 und Nr.4 23 Monate auseinander.
Und ich muss sagen,im Nachhinein die Beste Entscheidung.

Hier ein Bild von meinen zwei Kleinen, mein Sohn will ja unbedingt seine kl. Schwester heiraten, weiss gar nicht, wie er darauf kommt, aber er sagt es ganz oft.
Ich find die so süss. Besser wird es wenn dein Gr. in den Kiga kommt, doch ich habe meine Großen immer erst mit 4 Jahren in den Kiga, weil ich einfach diese zeit mit ihnen genossen habe. Man braucht viel Zeit, aber das finde ich nicht so schlimm. Alle zwei Monaten bin ich mit Freundinnen Frühstücken gegangen, da habe ich beide Kinder zur Oma. Es war für alle Beteiligten super.

Dir alles Gute, viel Kraft und gute Nerven. Geniess die Zeit. Wie schnell ist sie vorbei.
Liebe Grüße
Alexandra

Bild zum Beitrag anzeigen

Re: Was ich mich frage?

Antwort von Linda761 am 26.01.2009, 11:28 Uhr

Hallo Ines,

ich glaube, Schuldgefühle haben nichts mit dem Alter der Kinder zu tun. Denn bei mehreren Kindern muss immer mal eins zurückstecken. Es kriegt aber eben auch Dinge, die Kinder ohne Geschwister nicht bekommen. Das muss man sich klar machen, dann halten sich auch die Schuldgefühle in Grenzen.

Jeder Altersabstand hat Vor- und Nachteile. Z.B. sind 3-jährige in der Regel viel eifersüchtiger, wenn sie ein Geschwisterchen bekommen. Insofern wird man immer einen Grund für Schuldgefühle finden.

LG
Linda



Re: @azenclu

Antwort von azenclu am 02.02.2009, 16:10 Uhr

können wir gerne machen, trotzdem finde ich die einstellung sehr egoistisch, was soll ich sagen.... VG



Re: war das 2. eine gute entscheidung?........an alle....

Antwort von feline77 am 03.02.2009, 9:46 Uhr

hallo,
ich habe jetzt noch keine der anderen antworten auf dein posting gelesen aber ich denke daß da die wogen hoch gehen.
meine zwei sind 2,5 jahre auseinander, der kleine gerade ein jahr geworden. und ich hatte auch solche gedanken, kann mir vorstellen daß es manchen so geht. auch ich seh bei freundinnen die alle nur ein kind haben (sind alle alleinerziehend und würden sich von herzen ein geschwisterchen wünschen) daß es schon so einfach ist mit dem großen und daß die schon wieder so viel unternehmen können und sich so dem großen widmen können. wünsche ich mir auch oft. und das erste jahr war furchtbar mit dem zweiten obwohl er weder viel geweint hat noch ein schwieriges kind ist, nur die nächte waren halt schlimm und sind immer noch nicht gut. aber ich hatte wie du auch das gefühl nur zwischen den beiden hin und her zu laufen und mich selber als frau gibts gar nicht mehr.
aber glaub mir, auch wenns im moment nix hilft und dir das eh alle sagen werden, ES WIRD SO VIEL EINFACHER von tag zu tag.
Meine zwei verstehen sich zum glück echt gut miteinander und können sich auch gut mit dem anderen beschäftigen, und jetzt nach 13 monaten bin ich endlich so glücklich und froh die entscheidung getroffen zu haben meinem großen einen bruder zu schenken und uns ein zweites so tolles kind.
nochmal würd ichs nicht durchstehen, würd mir die kraft fehlen aber jetzt gehts endlich bergauf.
kämpf also noch weiter, versuchs dir so einfach wie möglich zu machen, nimm viel hilfe in anspruch und du wirst sehen, bald wirst du nicht mehr dran zweifeln obs gut war deinem kind das leben zu schenken.
alles liebe meli



Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Entscheidungshilfe Geburtsort und -art/lang!!!!!

Hallo, möchte meinen Beitrag aus dem SwN auch noch mal hier posten. Mein kleiner ist zwar "schon" 26 Monate, wenn Baby Nr. 2 kommt, aber vielleicht könnt ihr mir doch auch dazu was sagen. Ich kann mich nicht entscheiden für einen Geburtsort, will aber jetzt mal, weil ich mir ...

von honigbärchen07 06.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entscheidung

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.