2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sandara am 11.06.2007, 22:56 Uhr

Nur noch Mama

Hallo! Hab zur Zeit ein kleines Problem mit beiden. Hab zwei Mädels 1 1/2 und 12 Wochen. Mein Mann arbeitet sehr viel - ist also nicht so oft zu Hause. Wenn er mal frei hat möchte er natürlich die Zeit mit den Kindern vebringen und mir damit Arbeit abnehmen. Aber die Große will alles nur mit mir machen und stößt den Papa auch oft weg, und die Kleine brüllt nur wenn er sie am Arm hat. Kennt ihr das? Wird das besser oder hab ich was falsch gemacht? Ich hab eigentlich immer versucht meinen Mann miteinzubeziehen.
LG Sandra

 
4 Antworten:

Re: Nur noch Mama

Antwort von Mama87 am 12.06.2007, 8:31 Uhr

Hey lass dich mal drücken!
Ich kann mir vorstellen das es schwierig für dich ist, wenn die Kinder immer nur zur Mama wollen und den Papa nicht wirklich akzeptieren.
Und du hast bestimmt nichts falsch gemacht!
Aber verständlich ist es ja wenn er soviel arbeitet und die Kinder eigentlich nur mit dir zusammen sind. Sie haben sich wahrscheinlich so sehr an dich gewöhnt das sie keinen anderen wollen.

Aber bloß nicht aufgeben! Wenn der Papa sich dann zurück zieht und denkt "Gut dann wollen sie mich halt nicht!" ist das ganz falsch und wird dann auch nur noch schlimmer werden!
Also immer weiter machen, immer den Papa miteinbeziehen und wenn er da ist soll er weiterhin seine Zeit mit den Kindern verbringen.
Vielleicht könnt ihr es erstmal so machen, dass du dann auch dabei bist. Also ihn nicht mit den Kindern alleine lässt. Vielleicht gewöhnen sie sich dann auch an ihn und irgendwann fängt dann eine "Papa-Phase" an. (Hatten wir auch schon durch *g*)

Wünsche euch alles gute... LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur noch Mama

Antwort von griefchen am 12.06.2007, 11:08 Uhr

Das ist wirklich vollkommen normal.

Lass dich trösten.

Mein Sohn war die ersten 4 - 5 Monate auch ein ausgeprochenes Mama-Kind. Wehe der Papa oder wer anders, wollte ihn auf den Arm nehmen....

Da half nur die sanfte Gewöhnung: das Kind muss lernen, daß auch Papa Probleme lösen kann. Das Kind muss Vertrauen entwickeln und merken: hey, der kümmert sich auch prima um mich.

Am besten, du gedenkst eine spezielle Aufgabe deinem Mann zu. Ich habe damit angefangen, daß er grundsätzlich jeden Abend die Windel wechseln muss.
KLingt vielleicht blöd, aber so haben beide gemerkt, daß es funktioniert und sie sich aufeinander verlassen können.
So haben wir von der Windel auf das zu-Bett-bringen gesteigert, etc.
Mittlerweile kann ich beide getröst einen Nachmittag alleine lassen und werd noch nicht mal vermisst.

Wünsch dir gutes gelingen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur noch Mama

Antwort von Paulchen99 am 12.06.2007, 11:33 Uhr

Ist ein ganz großes Thema von Dr. Posth. Hast Du dort schon einmal im Suchlauf "Loslösung" eingegeben?
Es wird gut und nett erklärt, woher es kommt und wie man Abhilfe schaffen kann. Wenn ich es prinzipiell richtig verstanden habe, sind es genau die Ansätze von Mama87: Papa mit einbeziehen, Papa mit einbeziehen und noch einmal Papa mit einbeziehen. Bis Euer Kind dann in diesen Situationen auch den Papa als eben so gute Bezugsperson anerkennt wie Dich.

Viel Glück und LG
Ulrike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur noch Mama

Antwort von sandara am 12.06.2007, 22:05 Uhr

Danke für den Hinweis Dr.Posth. War echt interessant. Das mit meinem Mann eine bestimmte Aufgabe zuzuteilen ist ein bisschen schwierig, da er so unterschiedlich Dienst hat - einmal Nachtschicht, dann wieder Tagschicht. Aber ich werde mir etwas einfallen lassen. Wir bekommen das schon hin! Danke Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.