*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von beyblade am 07.02.2014, 19:42 Uhr

Ist die Umstellung von 2 auf 3 Kinder auch so gewaltig?

was meint ihr? ist die Umstellung von zwei kindern auf drei auch so gewaltig wie von einem auf 2? habe einen bald 2 jährigen und eine 4 Monate alte maus und frage mich wie es wohl wäre so in eineinhalb jahren oder so noch ein drittes zu haben :)

 
 
 
5 Antworten:

Re: Ist die Umstellung von 2 auf 3 Kinder auch so gewaltig?

Antwort von naphro am 07.02.2014, 22:39 Uhr

Also ich fand die Umstellung auf 1 Kind ungewohnter. Meine beiden grossen sind nur 18 Monate auseinander, da ist man dann einfach reingewachsen. Klar war es nicht immer einfach aber wenn ich jetzt sehe wie toll die beiden zusammen spielen ist das wirklich super!
Unser drittes Kind kam als die zwei grossen 4Jahre und 2 3/4 Jahre waren. Da war überhaupt keine Eifersucht mehr da.
Die Umstellung war nur eher eine organisatorische Lösung zu finden wenn das Kleine schläft und die anderen beiden irgendwo hin müssen oder geholt werden müssen. Aber das auch erst als das Kleine dann Mittagsschlaf gemacht hat.

Ansonsten fand ich die Umstellung von 2 auf 3 recht entspannt.

Re: Ist die Umstellung von 2 auf 3 Kinder auch so gewaltig?

Antwort von Bajuli am 08.02.2014, 9:06 Uhr

Ich hab 4 Kinder innerhalb von 4,5 Jahren.
Umstellung auf Kind 1 enorm.
Umstellung auf 2 Kinder problemlos.
Umstellung auf 3 Kinder extrem unkompliziert (Kind 3 ist bis heute, jetzt bald 5, immer ausgeglichen und gut gelaunt, hat mir stundenlang lächelnd bei der Hausarbeit zugeschaut)
Umstellung auf Kind 4 Aaaaaargh... Ich gesundheitliche Probleme, er gesundheitliche Probleme mit mehreren KH- aufenthalten, Schreikind, Frühförderung, Logo, Ergo, Physio.
Ich wusste manchmal nicht wie ich mich noch zerteilen sollte und bin häufig auf dem Zahnfleisch gegangen.
Aber wenn wir ihn nicht hätten, dann müssten wir ihn noch machen.
Ich liebe alle meine Kinder unendlich.
Aber Kind 4 hat mir ganz klar meine Grenzen gezeigt und ich wusste, dass ich danach keins mehr wollte.

Das kommt doch auf das Kind bez. die Kinder an!!!!!!!!

Antwort von dana2228 am 08.02.2014, 14:45 Uhr

Das kannst du doch so nicht sagen. Und auf die Äußeren Bedingungen!!!!! Altersabstand und und und!!!!!

Mein erstes Kind kam, sah und siegte. Schlief SOFORT duch, trank abgepumpte Mich von Papa, Tante, Oma und so weiter. Jeder half und ich es War sooooo schön das gleich das zweite kam!
Ein unreifes Schreibaby mit Monitor und Medikamenten. Keiner traute sich auch nur ne Stunde aufzupassen. Selbst Papa hatte Angst, musste mehr arbeiten.
Ich War alleine.
Mein erstes Kind War in der Trotzphase und nicht mehr das liebe Baby von damals!!!!
Ich dachte ich gehe kaputt! Es ging irgendwie, aber schön ist anders!
Jetzt kommt Kind drei! Das erste ist dann schon im Kindergarten und das zweite folgte für ein paar Stunden im Herbst.

Und ich hoffe das das Baby einfach ist und es diesmal besser wird. Aber das kann mir keiner sagen. Diesmal rechne ich aber mit den schlimmsten. :-)

Re: Das kommt doch auf das Kind bez. die Kinder an!!!!!!!!

Antwort von Lakshmi01 am 09.02.2014, 22:02 Uhr

Hmm ich denke ob es eine große umstellung ist hängt eifnach von vielen Faktoren ab wie dana halt auch schon schrieb.....

Also meine große ist 10 -das war natürlich ne umstellung wie bei jedem der das 1. bekommt. Nach nun 9,5 jahren kam das 2. war aber ansich eine Null umstellung für mich ( was abder auch daran lag das wir noch kleine Pflegekids hatten ) und nun kommt bald das 3. das wird sicher auch keine große umstellung wnen es ein "normal unkompliziertes" Kind ist *g*

???

Antwort von Bajuli am 13.02.2014, 11:53 Uhr

Meinst du mich mit dem Beitrag? Dann versteh ich ihn nicht...
Was kann ich man denn so nicht sagen?

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.