Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von vic04 am 13.03.2006, 20:19 Uhr zurück

Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Hallo ihr. Bei mir rückt es langsam näher (naja, sagen wir so, ich krieg Hummeln....)und ich frag mich immer öfter, wie handhabe ich das mit der Großen nach der Geburt? Wann Sternchen kommt, kann ich ja eh nicht beeinflussen, also ob früh/mittag/abends. Weg ist die Mama dann eh plötzlich,ich glaub das kann ich der Großen nicht ersparen.Wie habt ihr es danach gehalten? Mir wird die Maus furchtbar fehlen, wünsch mir schon, das sie mich im KH besuchen kommt und das Baby schon mal sieht, damit sie keinen Schock bekommt, wenn ich dann mit Baby auf einmal vor der Tür stehe...aber ist das nicht zu anstrengend für die Maus? Erstens Mama nur besuchen,dann ist da jemand neues der bei der Mama ist und bleibt, dann wieder gehen, ohne Mama, ich weis nicht wie sie das durchsteht. (frag mich schon ob ich das durchstehe ohne zu heulen :-( )Wie habt ihr das gemacht? Meine Schwiemu meint, ich soll sie zu Hause lassen, aber das möchte ich wirklich nicht, weil ich trotz allem denke, das sie es so besser versteht mit dem Baby und so. Wie war es bei euch eigentlich dann zu Hause die erste Zeit? Waren eure Großen sehr eifersüchtig oder so? Meine geht ja, wie gesagt, meist in die Kita. Ich möchte sie aber die erste Woche/zwei Wochen, wie es bei meinem Mann terminlich reinpasst(den brauch ich bestimmt zum helfen), zu Hause lassen, damit sie nicht unnötig eifersüchtig wird und dann wieder in die Kita. Dann vielleicht auch öfters als Mittagskind.Will sie ja nicht abschieben (wirft mir meine Schwägerin vor, die mit zwei Kindern seit zwei Jahren zu Hause sitzt und jetzt rumjammert, weil sie nirgends einen Platz für ihre 3jährige findet und diese auch gar nicht so kann mit anderen Kindern),aber ich hab das Gefühl meine Süsse braucht ihre Kinder und den Trubel, außerdem soll Nr. 2 auch dorthin, da muß sie einen Platz freihalten ;-), muß ja (leider) bald wieder Geld verdienen gehen. Würd mich freuen, eure Erfahrungen zu hören, oder mach ich mir zu viele Gedanken und es kommt eh alles anders?

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*6 Antworten:

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von Feli79 am 13.03.2006, 21:09 Uhr

Hallo,

also als Cedric geboren ist, war Felicitas gerade mal 1 Jahr alt. Hab mir auch vor der Geburt ihres Brüderchens oft Gedanken gemacht, wie ich das am Besten mache. Dann wars plötzlich soweit. Wir haben uns Zeit gelassen. Für Felicitas ein paar Sachen gepackt, meine Tasche gepackt (da er 4 Wochen früher als geplant kam war noch nichts fertig) und sind dann erst einmal zu Oma und Opa gefahren. Dort haben wir dann Feli abgegeben und sind ins KH gefahren. Cedric wurde mit KS zur Welt gebracht und musste leider in die Kinderklink. Den nächste Morgen wurde dann auch ich dort hin verlegt und Felictias kam dann bereits am Nachmittag Cedric udn mich besuchen. Haben ihr immer wieder erklärt, dass er jetzt noch eine Weile mit Mama hier bleiben muss und dann zusammen mit uns nach Hause kommt. Für sie war das völlig o.k. und ich habe bis heute noch keinerlei Eifersucht gespührt. Gut, wie schon gesagt, vielleicht liegt das auch am knappen Altersunterschied.

Bereitet Euren Schatz auf den baldigen Neuankömmling vor. Spricht viel darüber, erklär es mit dem Babybauch und du wirst sehen, sie verstehen viel mehr als man denkt.

Viel Glück!
LG Franzi

 

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von lenamama99 am 14.03.2006, 11:17 Uhr

Hallo,
meine Große ging auch in den Kiga. Ihr Bruder war ein geplanter KS und sie war das erste Mal im KH bei uns, als er ca. 1 Stunde alt war.
Sie war da schon 4 Jahre und nachdem sie sich den Kleinen ca. 1 Stunde angesehen, gestreichelt, geküsst hatte wollte sie SOFORT in ihren Kiga um dort allen zu erzählen, dass sie endlich eine große Schwester ist.
Es ist für die großen echt leichter, wenn ihr normales Leben trotzdem weiter geht.
Lena ist dann 2 Tage zu Hause geblieben als wir kamen und dann war es ihr zu langweilig und sie wollte wieder in den Kiga.
Gruß Ute

 

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von mamafürvier am 14.03.2006, 11:32 Uhr

Ich hatte alles so organisiert:
Wenns los eght sollte die "Große" (damals 13 Monate) zur Omi gebracht werden. Ich war scho in der Klinik, bekam die Einleitung, Papa schaffte die Große zur Omi und als er bei mir war in der Klinik kam er grad als die Wehen schon heftig waren und ich bekam seinen Beistand bis nach ca. 1h schon das Baby das war.
Oma brachte die Große abends wieder nach ahuse, in die Klinik, neues Bbay angucken usw.
Zu hause mit Baby wars nicht schwer, denn Zeit für die Große iste cht genug, da Baby sehr viel schläft und Eifersucht kam nicht auf, denn Mithelfen beim Flasche geben usw. war interessant für die Große.
Die 4 Tage ohne mich liefen super, Papa kam täglich mit der Großen und es war alles leichter als befürchtet.
In die Kita hab ich die Große erst gebracht als der Kleine knapp 2 war um ihr nicht das Gefühl zu geben, daß sie weg "muß" und Brüderchen bleiben "darf".

Mach dir nicht zu viele Sorgen, denn ich denke so kleine große Geschwister haben weniger Schwierigkeiten sich ans Baby zu egwöhnen und Mama zu teilen als man glaubt.

Meine 2 sind jetzt 2 und 3 und Eifersucht kommt schona mal auf aber eher wegen Spielzeug, um das gestritten wird oder wenn beide auf Mamas Scho wollen. Dann muß Mama versuchen es jedem Recht zu machen aber meist klappt das gut.

Die Zeit in der Klinik wird dir die Große schon fehlen aber genieße die Tage nur mit dem Baby zum Kennenlernen, denn Trubel gibts noch genug, wenn du wieder zu hause bist.

Als ich meinen 2.Sohn bekommen habe vor 18 Jahren waren die Zeiten noch anders. Sein großer Bruder (knapp 2) konnte ihn in der Klinik nicht besuchen udn so fiel er aus allen Wolken, als Mama plötzlich mit Baby heim kam. Das war nicht so einfach für ihn. Jetzt dürfen Kleinkinder zu Mama und Baby und so ist das Eis schnell gebrochen.

Alles Gute!
Kerstin

 

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von Takatuka am 14.03.2006, 12:17 Uhr

Freitagabend wurde unser Kleiner geboren. Am nächsten Morgen brachte mein Mann unsere "Grosse" mit ins KH. Während der Geburt und über Nacht war sie bei meinen Eltern (das war nichts ungewöhnliches). Doch sie war total verwirrt, als sie mich im KH in dem Bett lagen sah, mit einem Baby im Arm. Von da an war sie total anhänglich und weinte viel. Mit ihren 15Monaten konnten wir sie leider noch nicht wirklich auf das Baby vorbereiten. Nach ca. 2 Wochen stellte sich allerdings ein Wir-Gefühl ein - sie fragte ständig nach dem Baby und küsste ihn von ganzem Herzen.

Aber jedes Kind es anders. Es wird sich zeigen, wie dein Kind auf das Geschwisterchen reagiert.

Alles Gute
Chris

 

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von Mama 0305 am 15.03.2006, 9:22 Uhr

mein sohn war bei der 2. geburt 2 Jahre und 4 monate alt und ich hatte mir auch ständig Gedanken gemacht "hoffentlich vermisst er mich nicht zu doll" usw. Und was war? Pustekuchen, ihm war viel zu langweilig im KH und deshalb blieb er nie lange mit Papa! *schnief*
naja zum Glück durfte ich nach 3 Tagen nach Hause! Zu Hause ist es auch ganz gut gegangen! Ich denke es hilft viel, wenn die "grosse" so gut sie können mithelfen dürfen!!

 

Re: Frage bezüglich ,nach der Geburt von Nr.2....

Antwort von Johnnymami am 26.06.2006, 22:28 Uhr

Du kannst doch ambulant entbinden oder zumindest nur kurz (einen Tag oder so) im KH bleiben - dann bist du nicht solange getrennt von deiner Großen und ihr könnt alle gemeinsam als Familie das neue Baby kennenlernen!;)

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht