2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Phil am 01.12.2005, 17:03 Uhr

2 Kinder - 1 Zimmer, wie funktioniert das?

Hallo!
Ich brach auch mal nen Rat. Erwarte am 6. März unser zweites Kind (wahrscheinlich ein Junge). Philipp unser erster Sohn wird dann 19 Monate sein. Wir haben nur ein Kinderzimmer auf unserem Stock, und den "Großen" mit noch nicht mal zwei ins Dachgeschoss zu "verfrachten" erscheint mir nicht so ganz richtig. Allerdings kann ich mir gar nicht vorstellen wie das funktionieren soll, die beiden in einem Zimmer. Kann man das erst wagen, wenn der Kleine druchschläft?? Philipp hat keinen allzu festen Schlaf, und wacht in der Nacht meistens ein paar Mal auf, weint kurz und schläft dann aber wieder alleine ein. Mich würd nun einfach interessieren wie das bei Euch funktioniert, oder ob ich Phiipp in diesem Alter gerne etwas "weiter entfernt" ein Zimmer einrichten kann. Der Zugang geht über eine relativ Steile Treppe ins Dachgeschoss. Kann mir jemand seine Erfahrungen mitteilen? Weiß gar nicht was da jetzt richtig ist.
Vielen Dank und viele Grüße!

 
6 Antworten:

Re: 2 Kinder - 1 Zimmer, wie funktioniert das?

Antwort von estelle77 am 01.12.2005, 18:46 Uhr

Warum nimmst Du das Baby nicht erst einmal mit in Euer Schlafzimmer? Würde die beiden nicht gleich zusammen tun. Immerhin weinen Babys ja doch öfter und auch recht laut. Sicher gewöhnt sich der Große da auch dran, aber sein Schlaf wird trotzdem gestört. Ich würde warten bis der Zwerg durchschläft. Außerdem kann es ja auch sein, dass das Baby durch den Großen (wenn er nachts oft weint) gestört wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von estelle77 am 01.12.2005, 18:47 Uhr

Und den Großen ins DG finde ich zu früh. Lass mal nachts doch irgendwas sein und er kommt rausgetappst, was ja früher oder später kommt, dann die steile Treppe?? Nee lieber nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von Texx7 am 02.12.2005, 11:48 Uhr

Würde keins der beiden ins DG tun. Das Baby am besten ins Schlafzimmer - dann musst du für Stillen etc. nicht so weit aufstehen. Ansonsten kann ich dir versichern, dass die Großen sehr gut verkraften, wenn da noch ein 2. mit im Zimmer schläft. Unsere haben sich bisher noch nie gegenseitig aufgeweckt.(Nicht einmal bei Krankheit)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder - 1 Zimmer, wie funktioniert das?

Antwort von mamafürvier am 02.12.2005, 12:30 Uhr

Die 2 Kleinen sind jetzt 21 und 34 Moante, teilen sich auch ein Zimmer (groß) und es klappt. Meine 2 Großen kamen mit 16 und 18 erst in den Genuss eigene Zimemr zu bekommen und haben es auch überlebt. Ich mußte bis ich 11 war das mini Zimemr mit meinen 2 Brüdern teilen. Nicht toll aber ging auch. Heutzutage ist das zum Glück aber anders und eigene Zimmer zu haben ist klasse.

Meine 2 Kleinen teilen sich noch eins. Wir haben das große (30qm) Kinderzimmer der Kleinen im Untergeschoß, daß sich nicht die Treppen steigen müssen. Ist sicherer. Seit Monaten schlafen beide bei uns im Elternschlafzimmer. Der Kleine war eh noch da udn die Größere hatte Schlafprobleme. Mittags schlafen sie getrennt, nachts wecken sie sich selten aber auch dann muß es gehen.

Wenn sie älter sind (wegen der Treppe und irgendwann die Großen ausgezogen sind (eilt aber nicht), dann bekommen beide Kleinen auch ein eignes Zimmer.
Ab Januar gehen sie in die Kita und da sie dann zur selben Zeit raus müssen wirds sicher einfacher, denn sie haben unterschiedliche Einschlaf- und Aufwachzeiten, die sich dann zwangsläufig anpassen müssen.
Mit 19 Monaten würd ich kein Kind aufs Obergeschoß "verfrachten" - die Treppe wär zu gefährlich, deshalb haben wir alles so umgeräumt, daß die kleinen Kinder unten und die Großen oben sind.
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder - 1 Zimmer, wie funktioniert das?

Antwort von amilyzauberfee2005 am 02.12.2005, 13:28 Uhr

unser baby kommt im mai und der abstand zu meinem sohn wird auch nur 19 monate betragen.

Wir nehmen das baby mit ins schlafzimmer-das erste 3/4 jahr auf jeden fall, sso wie bei unseren sohn damals.

Mein sohn hat sein zimmer gleich nebenan und kann sich in dieser zeit schon mal an das weinen gewöhnen. Später teilen sich dann beide ein zimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von Phil am 02.12.2005, 14:05 Uhr

Danke für euer Feedback! Mein Großer hat allerdings vom 5. Tag an in seinem Zimmer geschlafen, weil ich nicht schlafen konnte... Bin bei jedem Mucks aufgewacht, den er getan hat. Wahrscheinlich werde ich mich dieses Mal dran gewöhnen müssen, dass er bei uns im Zimmer schläft.... Bringt es was, wenn ich die Tür von Philipps Zimmer offen lasse, (unser Schlafzimmer ist 3 Zimmer entfernt) damit er sich an das schreien des Kleinen gewöhnt? Also ich kann mir das gar nicht so vorstellen wie das geht, auch wegen den verschiedenen Aufwach- und Schlafzeiten. Muss es wohl einfach auf mich zu kommen lassen. Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.