Hilfe bei Blähungen und Dreimonatskoliken
EntwicklungskalenderRund-ums-Baby-Newsletter
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Fotos Infos & Proben
Stillen
 
*

Trink schön,
mein Kleines
 

*

Das richtige Anlegen

* Immer auf
beiden Seiten stillen?
* Wie lange
dauert eine Stillmahlzeit?
* Wie oft muss mein Kind trinken?
* Wird mein
Baby satt?
* Braucht mein Baby Tee?
* Wann sind Stillhütchen sinnvoll?
* Kann ich
Zwillinge stillen?
* Übersicht
 

Immer auf beiden Seiten stillen?

Fachfrauen ermutigen Mütter, zumindest in der Anfangszeit möglichst beiden Seiten treu zu bleiben. Und zwar nach der Methode: Beim nächsten Anlegen kommt die Brust zuerst dran, die Ihr Baby als zweite oder gar nicht leer getrunken hat. Damit Sie wissen, welche das ist, einfach auf der betreffenden Seite ein kleines Schleifchen an den BH-Träger binden.

Das beidseitige Anlegen ist wichtig, damit die Milchbildung gut in Gang kommt. Außerdem ist der Milch-Mix in der ersten und zweiten Brust leicht unterschiedlich.
Haben sich Mutter und Kind erst einmal aufeinander eingespielt klappt das Stillen übrigens meistens auch auf der ungeliebteren Seite.

Stillen