Rund-ums-Baby-Newsletter

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben

Immer auf beiden Seiten stillen?

Immer auf beiden Seiten stillen?

Fachfrauen ermutigen Mütter, zumindest in der Anfangszeit möglichst beiden Seiten treu zu bleiben. Und zwar nach der Methode: Beim nächsten Anlegen kommt die Brust zuerst dran, die Ihr Baby als zweite oder gar nicht leer getrunken hat.

Damit Sie wissen, welche das ist, einfach auf der betreffenden Seite ein kleines Schleifchen an den BH-Träger binden.

Das beidseitige Anlegen ist wichtig, damit die Milchbildung gut in Gang kommt. Außerdem ist der Milch-Mix in der ersten und zweiten Brust leicht unterschiedlich.
Haben sich Mutter und Kind erst einmal aufeinander eingespielt klappt das Stillen übrigens meistens auch auf der ungeliebteren Seite.

Zuletzt überarbeitet: Juni 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 
Der Beckenboden und seine Rückbildung

Der Beckenboden und seine Rückbildung

Für die Beckenbodenmuskulatur ist eine
Rückbildung bzw. eine neue Kräftigung
nach der Geburt sehr wichtig.

Videos mit Stephanie Helsper
Fragen

VIDEOS

mit Stephanie Helsper, Hebamme
Gini Studie

Die GINI Studie

Die größte Studie zur Vermeidung von
Allergien empfiehlt, ein Baby 4 bis 6 Monate
ausschließlich zu stillen. Lesen Sie hier,
was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr
allergiegefährdetes Baby nicht oder
nicht so lange stillen können.

Die ersten Zähnchen

Die ersten Zähnchen

Gesetzliche Regelungen für Berufstätige

Gesetzliche Regelungen
Stillen
     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2016 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.