Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
Kindergesundheit
 
  Ellen Janhsen-Podien - Expertenforum Sauber werden

Ellen Janhsen-Podien
Expertenforum "Sauber werden"

  Zurück

Der letzte Anstoß

Guten Morgen,

mein Sohn ist 4,5 Jahre alt und noch nicht trocken.

Er war den ganzen Sommer ohne Windel,zunächst klappte es,dann ging jedoch bis zu zwei mal das große Geschäft daneben,so dass ich immer wieder Kleidung wegwerfen musste.

Er trägt nun wieder die Windelhöschen.

Er spürt wenn er muss,will heißen er zappelt wenn er pipi muss und zieht sich für das große Geschäft zurück,er hält dies bspw. auch zurück bis wir wieder zuhause sind (vom Kindergarten)

Mein Sohn ist recht pfiffig und kann mir konkret Antworten geben wenn ich ihn frage warum er nicht einfach geht...er sagt dann "ich habe keine Zeit"

Wir fahren in 2 Wochen zur Reha (er ist nur ein Begleitkind)
Ich merke dass er nur einen letzten kleinen Anstoß braucht,er sagt selbst "Windeln sind für Babys"
Jetzt habe ich mir überlegt,dass er etwas bekommt was er sich schon länger wünscht,wenn es jetzt endgültig klappt...eigentlich gibt es solche Belohnungen bei uns nicht,aber in dieser Situation frage ich mich ob es doch klappen könnte?

Viele Grüße


von SummSumm am 27.09.2017

Frage beantworten

Antwort:

Re: Der letzte Anstoß

Liebe SummSumm,
Sogenannte Verstärker sind nur wirklich wirkungsvoll, wenn sie etwas belohnen, was bereits gut gelaufen ist. Also eine kleine Belohnung (kann auch ein schöner Aufkleber sein) nach ein paar Tagen, wenn es mit Pipi und dem großen Geschäft gut geklappt hat. Anderenfalls ist für die Kinder manchmal das versprochene Geschenk nicht erreichbar und dann ist der Frust groß. Meist ist es ja eine Kombination von noch nicht können und nicht so richtig wollen.
In ihrer jetzigen Situation würde ich eher dazu raten ein paar regelmäßige Toilettengänge einzuführen (z.B am Morgen und abends ). Die restliche Zeit braucht er weiterhin viel Lob für trockene Hosen und soll motiviert werden die Toilette zu benutzen. Wenn es „nur“ 2 mal zum Stuhlgang in die Hose gekommen ist, würde ich vielleicht eher auf die Windel verzichten. Achten Sie darauf, dass er ca 20-30 Minuten nach einer größeren Mahlzeit zum Stuhlgang auf die Toilette geht, vielleicht ergibt sich dann langsam ein guter Rhythmus der Darmentleerung.
Liebe Grüße
Ellen Janhsen-Podien

Antwort von Ellen Janhsen-Podien am 28.09.2017
    Die letzten 10 Fragen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia