Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
  Birgit Neumann

Ernährungsberaterin Birgit Neumann
Kochen für Babys und Kinder

  Zurück

Snack

Hallo
mein Sohn ist drei Jahre und obwohl er am Tisch abends recht gut isst hat er Nachts immer wieder Hunger und wacht da durch häufig auf um den Hunger durch trinken weg zu bekommen, isst er nach dem Abendbrot noch eine Kleinigkeit schläft er viel besser, nun ist meine Frage ob sie Ideen haben was ich ihm nach dem Abendbrot noch anbieten könnte, ich möchte nicht auf süßes zurück greifen und immer nur Karottensticks werden wohl auf dauer auch etwas langweilig. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Nina


von nw18 am 05.10.2017

Frage beantworten
Frage stellen

Antworten:

Re: Snack

Hallo Nina
wann genau bekommt dein Kleiner diesen Snack serviert - ist das unmittelbar nach dem Abendessen oder etwas später - vor dem Zubettgehen?
Kannst du den GuteNachtSnack vielleicht einfach als Abendritual einbauen, wenn es nicht anders geht? Das könnte bspw eine Bananenmilch, eine Portion Haferflocken sein oder einfach Brot.

Noch besser wäre natürlich, wenn du das Problem anders lösen könntest.
Offensichtlich isst dein Kleiner tagsüber doch nicht genug und wenn er abends zur Ruhe kommt, dann macht sich der Hunger erst für ihn bemerkbar. Ist euer Tag sehr ausgefüllt? Habt ihr genügend Ruhe und Erholungsphasen, Musestunden?
Sorge zu den eigentlichen Mahlzeiten für ausreichend Ruhe und leite die Mahlzeiten mit Ritualen ein, bspw ein Buch anschauen, damit sich dein Kind ausreichend auf die Mahlzeiten vorbereiten kann und auch körperlich ruhig wird. Biete auch auf jeden Fall immer ausreichend Essensangebote, die dein Kind auf jeden Fall gut (Gebiss etc) mitessen kann. Ist das Speisenangebot gut, ausgewogen und kalorienreich* genug?
Lass ihn möglichst erst nach ein paar Bissen etwas Wasser trinken und biete das Getränk nach der Mahlzeit noch einmal an.
Abends ist eine Portion Milch ergänzend zu Brot und Co, sehr empfehlenswert.

*
Essmengen werden häufig subjektiv beurteilt. Was auf dem Teller als "viel", d.h. als große Portion erscheint, kann aufgrund eines niedrigen Nährwertes (=wenig Kalorien) wenig sättigen. Und umgekehrt, kann eine kleine Menge Essen (= kleine Portion) mit hohem Energiewert (=viel Kalorien) schnell und lange sättigen.
Fazit: verschiedene LM sättigen unterschiedlich. Fett hat viele Kalorien, aber nimmt nur wenig Volumen ein, sodass eine Mahlzeit zwar klein erscheinen mag, weniger Essaufwand erfordert, aber trotzdem gut sättigt. Ein kleines Stück Pizza (mit Öl, Salami und Käse) ist länger sättigend als ein dünn mit Butter bestrichenes und mit Putenwurst belegtes Brotscheibchen. Auch wenn beide Mahlzeiten optisch gleich groß erscheinen.
Zu einem ausgewogen zusammen gestellten und satt machenden Hauptgericht gehört: eine Portion Gemüse oder Salat und neben einer eiweissliefernden Speise wie Fleisch Käse, Fisch etc auch eine stärkehaltige Zutat wie Nudeln, Reis, Kartoffeln.
So macht das Essen satt.
Karottensticks haben z.B. eher wenig Nährwert (=Kalorien). Sie füllen aber den Magen und bewirken über eine Füllung und Dehnung ein Sättigungsgefühl.

Grüße
Birgit Neumann

Antwort von Birgit Neumann am 06.10.2017
 

Re: Snack

Hallo
danke für deine Antwort.
Jonas isst dreimal am Tag fest, sprich Frühstück, Mittag und Abendessen. Beim Frühstück nimmt er meistens Brot oder Müsli, am Mittag bevorzugt er ein Brot oder Brötchen und am Abend koche ich dann für alle warm, wo er dann auch immer gut mit isst also auch Salat und Gemüse und Beilagen, zwischen den Mahlzeiten knabbert er gerne mal Apfel, Banane, Beeren oder Karottensticks oder auch mal einen Keks oder Salzstangen.
Jonas trinkt beim Essen nichts erst wieder wenn er gegessen hat aber zwischen drin trinkt er schon häufig und viel, lasse ich das aber weg, kommt er Nachts noch häufiger weil er das trinken dann da nachholt.

Unser Tag ist schon so geplant das er Zeit für action und Erholung und auch für das Essen hat. Leider bin ich überfragt, was genau das Problem ist wieso er nachts hunger bekommt.

Aber trotzdem danke für deine Nachricht.
LG nina

Antwort von nw18 am 06.10.2017
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia