Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Video mit Prof. Abeck
 
Videos mit Prof. Abeck
* Geeignete Pflege
  für Babys Haut
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Prof. Dr. med. Dietrich Abeck - Expertenforum Hautfragen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck
Expertenforum Hautfragen

  Zurück

Neurodermitis Kontaktallergie?

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck,
meine Tochter (1 1/2) leidet seit ihrer Geburt an Neurodermitis stellenweise am ganzen Körper. Bereits als sie 1 Woche alt wurde, zeigte sich ein roter Ausschlag am ganzen Körper. Sie hat sich jedoch so gut wie nie gekratzt, nur im Nackenbereich und an den Fußknöcheln vor einigen Monaten das letzte Mal, weil die Haut dort sehr trocken war. Der Ausschlag kommt und geht. Der letzte großflächige Ausschlag entwickelte sich nach der MMR+Windpocken-Impfung und ging nicht mehr weg. Die Stellen sind teilweise großflächig rot und trocken, in den Kniekehlen waren sie teils offen. Sie sehen aus wie Flecken, als hätte sich eine Schicht Haut gelöst. Jedoch kein Nässen oder Blasenbildung. Das Gesicht ist weich und zart, ohne Ausschlag.
Momentan besuchen wir die Haut-Spezialklinik in München. Der Allergietest auf verschiedene Lebensmittel ist negativ, auch der Gesamt-IGe Wert ist < 2 ku/l. Der Darm ist in Ordnung. Keine Pilze etc. Histaminintoleranz besteht ebenfalls nicht. Sie hat laut Hautabstrich lediglich 2 Arten von Bakterien auf der Haut, die momentan mit einer speziellen, antibakteriellen Salbe behandelt werden. Aber diese Bakterien haben hier wohl fast alle Neurodermitis-Patienten?! Auf die Frage hin, ob es sich wirklich um Neurodermitis handelt, da kein Juckreiz besteht, wurde geantwortet, dass nicht immer Juckreiz zu dem Krankheitsbild gehört bzw. sich auch erst später entwickeln kann.
Nun bin ich leider weiterhin verunsichert und weiß immernoch nicht, worauf sie so extrem reagiert?!
Meine Vermutung ist, dass sie auf jegliche Art von Waschmittel, Seifen, Duschgele reagiert. Aber das kann man laut Arzt nicht testen lassen in diesem Alter? (Für den LTT-Test braucht man 3 volle Röhrchen Blut).
Haben Sie eine Idee, woran es liegen könnte? Oder welche Tests man veranlassen könnte? Ob es sich tatsächlich um eine Kontaktallergie handelt? Ich suche seit ihrer Geburt nach der Ursache für diese schlimmen Hautreaktionen und finde sie einfach nicht. Ich wasche nun seit über 1 Jahr ohne Waschmittel, nur mit Kernseife. Ich wäre für einen hilfreichen Tipp dankbar!
Mit freundlichen Grüßen


von Vanessa.Bog am 24.10.2017

Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: Neurodermitis Kontaktallergie?

Es wurde ja schon eine ganze Menge an Untersuchungen
durchgeführt, die alle ein negatives Ergebnis lieferten.

Eventuell ist noch zu überlegen, eine Epikutantestung
durchzuführen, um sicher Probleme mit Inhaltsstoffen von Externa und anderen
Substanzen des Alltags auszuchließen.

Antwort von Prof. Dietrich Abeck am 28.10.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Neurodermitis, was ist erlaubt?

Guten Tag, mein Sohn, 11 Monate, hat Neurodermitis. Nun habe ich mehrere Fragen, zu Stoffen, mit denen er in Berührung kommt. 1. Er entdeckt nun wie toll Kuscheltiere sind. Er hat auch schon ein paar geschenkt bekommen, aber die sind alle aus Polyester. Nun wollte ich ihm ...

SanBella   10.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Neurodermitis

Guten Tag, Meine Tochter 8 Jahre alt leidet an Neurodermitis,weshalb wir auch an der Nordsee zur Reha waren dieses Jahr. Ihr hat man dort zwei Cremes verordnet. Einmal Sana vita hydro,und einmal Zink 5%. Nun möchte mein KiA diese Zink5 % nicht verschreiben.Ich solle in die ...

Pilzchen81   10.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Neurodermitis

Lieber Herr Professor, meine Tochter hat wahrscheinlich eine Art von Neurodermitis: trockene, juckende Stellen (Dekolleté- und Schulterbereich), die aber nicht nässend sind. Ist es eine Neurodermitis? Unsere KiA hat uns Linola Grün Emulsion empfohlen, was nicht immer ...

mundo   26.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

neurodermitis

Guten Tag Herr Prof. Dr. Abeck meine Tochter (6 Jahre) hat Neurodermitis. Wir haben schon viele viele verschiedene Cremes ausprobiert. Aber bis jetzt am besten geholfen und ihr am angenehmsten weil sie nicht brennt ist die Kaufmanns Haut und Kindercreme. Aber da dort ...

schaf84   18.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

neurodermitis

Hallo Herr Prof. Dr. Abeck, kann Neurodermitis bzw. trockene, juckende, rote Haut im Erwachsenenalter auch an den Streckseiten der Arme vorkommen (zurzeit bei mir im Bereich der Ellenbogen). Oder ist es ein Zeichen für Schuppenflechte? Ich habe bereits seit Jahren ...

dach   27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Empfehlung Pflegeprodukt bei Neurodermitis

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Abeck, meine Tochter 9 Jahre hat Neurodermitis. Derzeit bin ich auf der Suche nach einem neuen Pflegeprodukt. Die Apotheke hat mir Produkte der Firma Ceramol empfohlen, z. B. "Crema Beta Komplex" und Crema 311". Kann leider die Inhaltsstoffe ...

uliwis   27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Wie beuge ich Neurodermitis bei empfindlicher u trockener Haut vor?

Lieber Herr Abeck:) Ich habe eine Frage bezüglich unserem neun Wochen alten Sohn,welchen ich voll stille. Er hatte schon sehr früh mit Kopfgneis(oder Milchschorf?) und Babyakne zu tun... Die "Babyakne" blieb jedoch sehr lang und ich vermutete einen Ausschlag... Nach zwei ...

Sesa   23.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Baby Neurodermitis - was tun?

Hallo Herr Prof. Abeck, unsere Tochter ist 5 Monate alt und hat seit ca 1,5 Monaten ein Säuglingsekzem/Neurodermitis. Erst waren nur die Wangen gerötet und schuppig, dann durch krazen nässend und oft gelblich verkrustet. Dagegen hat der KiA eincremen empfohlen und einmalig ...

GoodMami   30.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

BESONDERE FORM VON NEURODERMITIS

Hallo, mein Sohn ist 1,5 J. Ihn plagt sein Wochen ein schlimmer Ausschlag. Es begann mit roten Pickelchen, die zu Bläschen wurden. Mit teils klarer, teils gelber Füllung. Diese platzten auf und verkrusteten. Oder platzten auf und die Haut darunter wurde rot, nässte und bildete ...

StephanieK   30.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
 

Trockene,rote Stellen in Knie- und Ellebeugen - ist das bereits Neurodermitis?

Hallo Herr Dr. Ahlbeck, meine Tochter (22 Monate) hat in der linken Ellenbeuge, in den Kniekehlen und am Hals rote, trockene Stellen. Diese scheinen jedoch nicht zu jucken und nässen oder bluten auch nicht. Ich creme diese Stellen mehrmals mit einer reichhaltigen Creme ein, ...

Lenscki   30.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Dietrich Abeck  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia