Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

 

Antwort:

Re: Medikamente

Ich interpretiere die Studienlage so, dass das mögliche Langzeitrisiko der genannten Therapien - wenn überhaupt - sehr gering ist. Es handelt sich bei den Studien teilweise um Tierversuche, die die menschliche Wirklichkeit nicht hinreichend widerspiegeln oder um klinische Studien mit unsicherem bzw. für den medizinischen Alltag wenig relevanten Ergebnissen.

Ich gebe Ihnen folgenden Rat: Lassen Sie zunächst von einem erfahrenen Neuropädiater überprüfen, ob die geschilderten Auffälligkeiten wirklich als Krankheitssymtome zu werten sind. Wenn ja, ist Diagnostik angesagt (Neuropädiatrie, Genetik, Stoffwechsel...). Spekulationen über mögliche Folgen der genannten Therapien sind hier wenig hilfreich.


von Prof. Gerhard Jorch am 10.08.2017
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia