Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

  Zurück

Erneute frage zuSpo2 abfall mit 16 monaten

Hallo Dr. Jorch,

Vielen Dank erstmal für die beruhigenden Worte letzte Woche. Seitdem bin ihr etwas entspannter, was den bevorstehenden MRT Termin angeht.

Eine Sache ist mir aber dies bezüglich noch eingefallen:

-im Oktober '16 (meine Tochter war da 6 Monate alt) würden durch eine sonografie durch die Fontanelle beidseitig je 1 plexuszyste festgestellt. Die ärzte meinten, dass diese nichts mit den apoen zu tun haben und diese unauffällig sein. Aber kann es nicht sein, dass diese wachsen und dann irgendwo draufdrücken? Oder hätte meine Tochter dann auch in anderen Phasen als den REM phasen diese apnoen und auch beim mittagsschlaf. Denn die apnoen treten nur nachts auf....

Die Zysten wurden erstmalig im Oktober gefunden - in der Schwangerschaft war Alles unauffällig. Können sich solch Zysten auch nach der Geburt bilden und wenn ja warum?

- ich habe auch etwas über pvl gelesen, dass dies was mit plexuszysten zu tun haben können. Würde man hier bei meiner Tochter schon etwas gemerkt haben, wenn sie rvl hätte oder könnte das noch auf uns zu kommen ?

Danke nochmals für ihre Antwort


von Tschakka am 06.09.2017

Frage beantworten

Antworten:

Re: Erneute frage zuSpo2 abfall mit 16 monaten

Eine Sache ist mir noch eingefallen:

- Mir und meinem Mann ist aufgefallen, dass viele, die meisten solcher Abfälle passieren, wenn unsere Tochter etwas neues erlebt hat z.b das erste mal eine Katze gestreichelt hat, das erste mal in die Kita gegangen ist etc. Gibt es sowas überhaupt, dass man durch angst/Verarbeitung etc spo2 abfälle hat?

Antwort von Tschakka am 07.09.2017
 

Re: Erneute frage zuSpo2 abfall mit 16 monaten

Plexuszysten sind in der Regel ein Zufallsbefund ohne pathologische Bedeutung.

Antwort von Prof. Gerhard Jorch am 08.09.2017
 

Re: Erneute frage zuSpo2 abfall mit 16 monaten

Das würde dafür sprechen, dass die Abfälle etwas mit dem Traumschlaf (REM-Schlaf) zu tun haben, der für die Verarbeitung von Erlebtem zuständig ist.

Antwort von Prof. Gerhard Jorch am 08.09.2017
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia