Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Kleiser  am 16.07.2020, 19:41 Uhr

Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Wie bewertet ihr die Vergabe von:

Ellie Fant. Ich bin gerade im Netz über diesen Namen gestolpert... Auf der Suche nach einer Anleitung zum Häkeln eines Elefanten......
Würdet ihr solche Namen vergeben? Das Mädchen hieß halt Ellie... an sich ein ganz schöner bzw normaler Name. Aber in der Kombi? Hm... ich hätte zu viel Angst,dass mein Kind geärgert werden würde...
Kennt ihr noch andere "unglückliche "Kombis?
Vielleicht sehe ich das auch zu eng..keine Ahnung

 
20 Antworten:

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von dann am 16.07.2020, 21:17 Uhr

Finde ich auch etwas unglücklich gewählt.
Ich hätte in dieser Kategorie
Axel Weiß
Teddy Bär
Mercedes Kahr

zu bieten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Carmar am 16.07.2020, 21:31 Uhr

Es gibt einen Eiskunstläufer/Trainer namens Knut Schubert. Das ist für mich schon sehr grenzwertig wegen "knutsch".

Aber den Vornamen Christel zum Nachnamen Klar fänd ich machbar.


Ich hatte zwei Vornamen in der engeren Wahl, die wegen der auslautenden Buchstaben nicht zu unseren Nachnamen passten weil es ein Reim gewesen wäre und deshalb wegfielen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Kleiser am 16.07.2020, 22:04 Uhr

Teddy Bär
Oh ne...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von kaempferin am 16.07.2020, 23:04 Uhr

Elli gehört zwar - u.a. - zu meinen Favoriten, aber mit dem Familiennamen Fant klingt das schon recht unglücklich.

"Würdet ihr solche Namen vergeben?"
Nein - wobei mir Elli jedoch sehr gut gefällt - siehe weiter oben - aber ich hätte ja noch - zum Glück - andere Favoriten.

"Kennt ihr noch andere "unglückliche "Kombis?"
Zwar nicht viele, aber immerhin:
(die allbekannte) Rosa Schlüpfer - oh nein - da ist ja das Hänselpotential wirklich vorprogrammiert... muss wirklich nicht sein...

(Im Fernsehen gelesen): Frank Reich - auch nicht gerade glücklich - ich wollte so jedenfalls nicht heißen - davon ab, dass ich kein Mann bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Maxikid am 17.07.2020, 7:00 Uhr

Eva Braun wäre nicht so meins. Eva ist toll, aber nicht in Verbindung mit Braun.

Oder so etwas wie

Chris Kross

finde ich auch unglücklich.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Kaiserschmarrn am 17.07.2020, 9:39 Uhr

Ich sage nur Claire Grube

Beruflich habe ich viel mit Kindernamen zu tun und mich schockt fast nichts mehr. Gretchen Schneewittchen (Vornamen des Mädchens), Geschwister Willi und Maja, John Walker, Brain statt Brian, aber Brian ausgesprochen, Setrick statt Cedric grschrieben, den Vornamen Jungi, weils der Spitzname vom Opa ist, Angelina Jolie XY, Jamie Oliver XY, ne Latoya Jane gabs auch... Ach, und Happy Gloria

Es gibt leider nichts, was es nicht gibt. Die Eltern denken da meiner Meinung nach viel zu wenig ans Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Bava am 17.07.2020, 12:11 Uhr

Ich bin da relativ schmerzfrei glaube ich...
Elli Fant wäre mir auf Anhieb auch gar nicht aufgefallen
Aber natürlich gibt es Kombis die würde ich auch nicht vergeben.
Ich finde den Vornamen Wolf super, wäre mit unserem Nachnamen aber ein no Go.
Mein Großer Sohn hätte beinahe wie ein Computerprogramm geklungen wenn der Pate nicht darauf hingewiesen hätte das es mit meinem Geburtsnamen nicht funktioniert ( damals noch unverheiratet)
So Namen wie Jens Jensen oder Nils Nilson wiederum find ich schön, das ist ja auch bei einigen ein no Go....
Ich denke das ist immer etwas Geschmackssache. Sobald es aber mit etwas negativen besetzt ist bin ich natürlich auch definitiv dagegen und sollte eigentlich auch nicht erlaubt sein.
Wie z. B. Ted Bundy usw

Liebe Grüße
Bava

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Summer80 am 17.07.2020, 13:17 Uhr

Axel Schweiß machte bei uns damals als Witz die Runde. Und die oben bereits genannte Rosa Schlüpfer. Elli Fant finde ich auch etwas unglücklich in der Kombination. Aber wenn man einen Zweitnamen dazu geben würde, wäre es doch gar kein Problem mehr? Ich meine, so ein Kind wird ja nur beim Rufnamen gerufen und wenn dann mal der komplette Name genannt werden muss, wäre an einer z.B. Elli Maria Fant ja nix mehr komisch, weil Erster Vorname und Nachname durch ein anderes Wort getrennt wären. Und wenn das Mädel heiratet und vielleicht den Nachnamen des Mannes annimmt, ist die Sache eh gegessen.

Ich bin also dafür, sich von solchen Kombinationen nicht schrecken zu lassen, sondern sie durch einen Zweitnamen einfach phonetisch zu trennen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von dann am 17.07.2020, 13:43 Uhr

Naja, zumindest bei uns wird in Schule und Kita sehr oft das Kind bei Vor- und Zuname genannt. In Kita war das sogar täglich Mittags, wer zum Mittagessen wohin geht usw. Da würde der Zweitname dann ja auch nur genannt, wenn das Kind immer bei beiden Vornamen gerufen wird. Wird die Elli normalerweise nur Elli gerufen und nicht grundsätzlich wie in deinem Beispiel Elli Maria, würde man sie auch von der Liste trotz Zweitname als Elli Fant aufrufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 17.07.2020, 14:37 Uhr

Ich hab mal Friedrich Friedrich gelesen, wäre jetzt nicht meins.

Wir haben auch auch immer die Namen in Kombination mit dem Nachnamen gelesen und einige Vornamen, die gefallen haben ausgeschlossen (z.B. Clemens oder Clara, weil das in Richtung Klaus Kleber gehen würde).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Nextmummy am 17.07.2020, 18:27 Uhr

Ich wohne in Bulgarien und iwie lieben sie es hier ihren Kindern die selben Vornamen zum Nachnamen zu geben. Also:

Ivan ivanov
Dimitri Dimitrov
Dragomir draginov
Georg Georgiev

Finde das sehr komisch, aber iwie auch echt cool :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Lua388 am 17.07.2020, 21:07 Uhr

Ich würde es in der Kombination nicht vergeben.
Neulich habe ich einen Leif Koch in ner Doku sprechen sehen, ist für mich auch grenzwertig und hätte ich so auch nicht vergeben.
Außerdem kenne ich ein Mädchen, das zwei Vornamen hat "Lilla Aja". Sie wird zwar nur Lilla gerufen, aber würde ich auch nicht machen. In einer Babygalerie hab ich neulich noch ein Mädchen Namens Perfect Passion entdeckt. Wäre jetzt auch nichts für mich.
Aber da es das alles gibt, sieht man wieder, wie unterschiedlich die Meinungen sind und ist ja auch schön, wenn nicht alle gleich heißen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von kaempferin am 19.07.2020, 19:24 Uhr

"Ich sage nur Claire Grube."
Genau - die fiel mir aber gerade nicht ein. Geht auch überhaupt nicht.

Dann habe ich doch tatsächlich auch mal gelesen, dass Eltern mit Nachnamen Rakete (wusste noch nicht mal, dass es diesen Nachnamen gibt) ihren Sohn doch
t a t s ä c h l i c h (!!!) Silvester genannt haben. Silvester Rakete also. Da frage ich mich doch auch - wie kann man nur sowas machen und wie kommt man auf solch eine abstruse Schnapsidee?!
Und damit hast Du dann vollkommen recht: "Die Eltern denken da meiner Meinung nach viel zu wenig ans Kind."

"Es gibt leider nichts, was es nicht gibt."
Ja, leider - auch damit hast Du recht.

Den Namen Latoya finde ich ja noch schön (auch wenn ich ihn nun nicht vergeben würde), aber ohne Jane hintendran. Das passt zu GB und USA, aber eben nicht zu uns. Diese Eltern sind wohl Michael-Jackson-Fans?!

Und Gloria finde ich auch noch schön, aber alleine und bitte, bitte, bitte nicht mit Happy vornedran. Auch wenn Happy ein positives Adjektiv ist, aber doch nicht als Vorname!

Aber das setzt ja wirklich allem die Krone auf - und auch da gilt: Schlimmer geht immer:
"Brain statt Brian, aber Brian ausgesprochen (dazu sage ich nur: Diese Eltern hatten bei der Namensvergabe ihr "brain" abgegeben)
Setrick statt Cedric geschrieben (tja, da müsste man sich halt mal vorher besser über die Schreibweise informieren)
den Vornamen Jungi, weils der Spitzname vom Opa ist" (das ist jetzt wohl nicht deren Ernst, oder?! Bitte, bitte, sage nicht, dass das deren Ernst ist - Hilfe!!!)
Und welche(r) Standesbeamte/in trägt denn sowas auch noch ein?! Würde ich jedenfalls niemals nicht, wäre ich Standesbeamtin - da würde ich mich schlicht weigern.

Das alles hat jedenfalls Nackenhaar-aufstell- und Fußnägel-verkehrtherum-aufroll-Faktor hoch 10. Eltern und Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Und wie Du schon schreibst - man muss doch auch dabei an das Kind denken.

Ich mag zwar auch - u.a. - seltene(re) Namen, aber doch nicht sowas.

Und das fällt mir gerade noch etwas ein - ich hatte mal eine Klassenkameradin, die mit Familiennamen Lander heißt/(hieß?) - (Vorname spielt aus Datenschutzgründen keine Rolle) und da würde z.B. Finn Lander auch überhaupt nicht passen. Genauso wenig wie Frank Reich, was ich mal im Fernsehen gelesen und hier in meinem anderen Beitrag bereits erwähnt habe. Ist zwar beides nicht "schlimm", aber halt auch überhaupt nicht ideal und passend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Biene000 am 19.07.2020, 22:46 Uhr

Kann ich bestätigen, ich kenne Pavlina Pavlova. :)

Wie die Grüßen Friesen eben: Peter Petersen, Friedrich Friedrichsen und so weiter und so fort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Cookie0305 am 20.07.2020, 7:38 Uhr

Würde ich auch nicht vergeben. Ich bin schon auf sämtliche unglückliche Namenskombinationen gestoßen, á la

Rainer Zufall
Axel Höhle
Peter Silie
Ute Russ
Klaus Uhr
Rosa Kitzler
Anne Ohren
Mario Ahner
Marie Juana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Cookie0305 am 20.07.2020, 7:43 Uhr

Ich ergänze:

Bill Ich
Andreas Kreuz
Mark Aber
Ernst Haft
Dick Erchen
Axel Flecken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von Sille74 am 20.07.2020, 8:20 Uhr

Keine Ahnung, ob diese ganzen Namen tatsächlich so vergeben worden sind oder ob es sich nicht um sog. urban legends handelt. Bei manchen kommt es jedenfalls auch sehr darauf an, wo der Namen vergeben würde und wie dort (mehrheitlich) gesprochen wird. "Mark Aber" z.B. würde bei der ursprünglichen hiesigen Aussprache gar keine Probleme machen. Das "R" in Mark wird hier deutlich gesprochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von kaempferin am 20.07.2020, 19:32 Uhr

Also manche Eltern kommen wirklich auf die abstrusesten Schnapsideen - da kann man wirklich manchmal echt geschockt sein. Und kaum zu glauben, dass es sowas überhaupt gibt - und was es für Familiennamen gibt.

Und Rosa Kitzler ist ja nicht besser als Rosa Schlüpfer. Und Ute Russ, Marie Juana und Mario Ahner ebenfalls überhaupt nicht gelungen - ganz im Gegenteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von kaempferin am 20.07.2020, 19:35 Uhr

Diese Namen schießen ja echt den Vogel ab und sind echt der absolute Knaller! Und dass es das Personalpronomen "Ich" auch als Familiennamen gibt, ist mir auch völlig neu.

Und was sich "Dick Erchen" (vor allem, wenn dann noch die Figur dazu passt) und "Axel Flecken" (vor allem, wenn diese auch noch vorhanden sind) - aber auch sonst - alles anhören dürfen - nicht auszudenken. Das will man besser gar nicht wissen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorname und Nachname =Hänselpotenzial

Antwort von kaempferin am 20.07.2020, 19:39 Uhr

"Kann ich bestätigen, ich kenne Pavlina Pavlova. :)"
Huch, da bekommt man ja fast einen Knoten in die Zunge ;-) !

"Wie die Grüßen Friesen eben: Peter Petersen, Friedrich Friedrichsen und so weiter und so fort."
Zum einen - was bedeutet denn "Grüßen Friesen"? Verstehe ich nicht...
Zum anderen: Das gibt es auch zuhauf in den skandinavischen Ländern - auch nicht unbedingt meins, aber da gibt es weitaus Schlimmeres. Verglichen mit den ganzen anderen total verunglückten Namenskombinationen ist das ja wirklich sehr, sehr harmlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.