Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Angelina 1 am 11.02.2021, 23:26 Uhr

Doppelname Baby Verwirrung?

Hallo ihr
Ich bin in der 31Ssw und bin momentan mit meinem Partner am überlegen unser kleinen einen Doppelnamen zu geben.
Er möchte unbedingt ein Namen und ich bin nicht ganz zufrieden, sodass wir nun 2 in Aussicht haben und ein Doppelnamen auch schön finden.
Für mich stellt sich jedoch die Frage ob es den kleinen Wurm in den ersten Monaten/Jahren nicht verwirrt wenn man ihn mit 2 Namen anspricht?
Er und seine Familie wird den ersten Namen wohl nur benutzen und meine Familie und ich wohl eher den zweiten.
Wie ist eure Meinung dazu?
Vielen Dank für Rückmeldungen

 
24 Antworten:

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Gustavina am 12.02.2021, 3:37 Uhr

Meinst du einen echten Doppelnamen (mit Bindestrich, also Beispiel: Marie-Sophie) oder “nur” zwei Vornamen (also in diesem Beispiel Marie Sophie)?

Ich persönlich gehöre zu den Menschen, die mit einem “echten” Doppelnamen (also mit Bindestrich) gestraft sind und finde es furchtbar. überall muss ich diese blöden Namen voll ausschreiben, da es durch den Bindestrich ja EIN Name ist. Und mit einem der beiden kann ich mich identifizieren, mit dem anderen nicht.
Wären es die gleichen Namen einfach nur als zwei einzelne Vornamen hintereinander wäre für mich alles gut.
Mein Kind hat daher zwar auch zwei (zusammenpassende) Vornamen, aber keinen Bindestrich, falls sie einen mal irgendwann nicht mehr überall angeben müssen will.


Zur unterschiedlichen Namensverwendung: Nuja. Ich persönlich finde es nicht wirklich sinnig (eigentlich sollte man sich da ja einig werden können), aber ich denke nicht, dass das Kind einen Schaden dabei nimmt. Spitznamen sind da ja ähnlich: Vielleicht nennt (im Beispiel) die Mutter das Kind immer Mariechen, der Vater sagt immer Schatz und die Oma Marie-Sophie. Da reagiert das Kind ja auch auf verschiedene “Namen”.
Wichtig fände ich es in dem Modell nur, dass ihr die Wünsche des Kindes später berücksichtigt, soll heißen, wenn diese (fiktive) Marie Sophie dann sagt, dass sie von allen nur noch Sophie genannt werden will, dann sollten sich auch ALLE dran halten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von misses-cat am 12.02.2021, 5:48 Uhr

Sorry aber das fände ich selten dämlich und doof fürs Kind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Anni1500 am 12.02.2021, 6:37 Uhr

Bloß nicht mit 2 verschiedenen Namen ansprechen. Es sollte schon einen hauptnamen haben. Natürlich verwirrt es ein Kind, wenn es mal so mal so genannt wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Nextmummy am 12.02.2021, 9:35 Uhr

Meine Eltern haben das so machen wollen. Wurde von meinem Vater und seiner Familie mit 2. Namen angesprochen (ist aber auch ein ausländischer Name und meine Familie spricht auxh kein Deutsch).
Mit erst Namen hat mich meine Mutter und sonst auch jeder in Deutschland angesprochen. Das ging ein paar Jahr gut und dann hat sich der erste Name durchgesetzt.
Finde das persönlich nicht schlimm, kann man machen :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Angelina 1 am 12.02.2021, 10:01 Uhr

Bei uns ist es auch so das mein Partner aus Russland kommt. Und später möchte ich das mein Kind es dann selber entscheidet aber mir geht es hauptsächlich darum das es den kleinen in den ersten Monaten/Jahren nicht verwirrent :/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Angelina 1 am 12.02.2021, 10:05 Uhr

Ich denke es wird ohne Bindestrich sein. Wie du schon sagst sonst muss der kleine später immer mit vollen Namen unterschreiben oder wird in der schule auch mit beiden angesprochen. Kann mir gut vorstellen, dass die kinder oder auch Erwachsene das blöd finden.

Mein Hintergedanke ist ja, dass der kleine später dann selber entscheiden kann, welcher sein rufname wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Philo am 12.02.2021, 14:13 Uhr

Heißt, der Papa nennt das Kind Jacqueline und Mama nennt es Walburga???
Ist das euer Ernst? Wie soll das Kind da eine Identität entwickeln (Name = Identität)?
Beim Kinderarzt heißt das Kind mit Papa Jacqueline, mit Mama Walburga. Und im Kindergarten? Muss das Kind dann von den Erziehern gegenüber Papa anders als gegenüber Mama benannt werden?? Und ist der Name des Elternteiles anzuwenden, der das Kind bringt oder der das Kind holt? Oder soll mittags gewechselt werden?
Sorry! Selten so einen dämlichen Vorschlag gehört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Ich-bins am 12.02.2021, 14:29 Uhr

Also, ich finde es ehrlich gesagt sehr unnötig die Schreiberin (oder ihr Inliegen) als dämlich o.ä. zu bezeichnen. Könnt ihr euch nicht anders ausdrücken?
(Sorry, das musste ich kurz los werden.)

Zurück zum Thema: ich kenne das gerade aus Familien mit zwei Nationalitäten, dass verschiedene Namen oder verschiedene Aussprache benutzt werden. Z.B. Joschua vom Papa Deutsch, von der Mutter Englisch ausgesprochen. Wenn ein Kind eh mit zwei Kulturen und Sprachen aufwächst, dann sehe ich da kein Problem.
Etwas ungewöhnlich fände ich es in einer rein deutschsprachigen Familie, wenn Mama Marie sagt und Papa Sophie (um beim Beispiel einer Vorschreiberin zu bleiben), aber wenn man es so will, warum nicht. Spitznamen verwirren die Kinder ja auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Angelina 1 am 12.02.2021, 14:47 Uhr

Unser kleiner wird zweisprachig aufwachsen. Ich werde sicherlich auch öfter mal den ersten Namen benutzen aber mir geht's darum, dass ich den kleinen in den ersten Monaten/Jahren nicht verwirren möchte wenn ich ihn mal mit dem ersten oder auch mal mit den zweiten Vornamen anspreche :/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Angelina 1 am 12.02.2021, 14:59 Uhr

Ich werde natürlich auch den ersten Namen benutzen aber ich möchte gerne wissen ob es den kleinen verwirrt wenn er mal so oder so genannt wird
Noch zur Info er wird zweisprachig aufwachsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von juleba am 12.02.2021, 15:09 Uhr

Ich möchte zu Bedenken geben, dass ihr eurem Kind vermittelt, dass ihr euch nicht einig seit. Irgendwann könnte für das Kind sogar, wenn ihr mal diskutiert, der Eindruck entstehen, ihr wäret euch nie einig. Und wenn du dein Kind mal so und mal so ansprichst, machst du noch den Eindruck, du könntest dich selbst nicht genau festlegen.
Ich würde es nicht machen, weil hinzukommend auch die Umwelt nie wissen würde, wie sie das Kind nennen sollen oder ob sie sogar variieren müssten, wenn mal der eine und mal der andere Elternteil dabei ist... oder noch schlimmer: was tun, wenn ihr beide da seit und jeder seinen ausgesuchten Namen als den wichtigeren und richtigen betrachtet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Angelina 1 am 12.02.2021, 15:16 Uhr

Das heißt ein Doppelname ist einfach nur etwas fürs Papier und benutzen sollte man nur einen?
In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Kinder auch gut damit zurecht kommen, wenn sie mit beiden Namen angesprochen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von juleba am 12.02.2021, 15:19 Uhr

Und welchen Namen sollen die im Kindergarten nehmen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von juleba am 12.02.2021, 15:21 Uhr

Das, was ihr vorhabt, ist kein Doppelname sondern Misch-Masch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von juleba am 12.02.2021, 15:33 Uhr

Anders.
Papa sagt: Walburga
Mama sagt: Walburga oder Jacqueline
Kindergärtnerin 1: Walburga Jacqueline
Kindergärtnerin 2 (ist das zu blöde): Jacqueline
Oma: Jacqueline Walburga
Nachbar: mal Jacqueline, mal Walburga - je nachdem, wer dabei ist.
Das (!) ist doch voll blöd fürs Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Ich-bins am 12.02.2021, 15:41 Uhr

Ich habe einen Spitznamen, der nichts mit meinem Vornamen zu tun hat. Familie und Verwandte haben mich immer nur mit diesem Spitznamen angesprochen, wenn "Außenstehende" dabei waren aber mit meinem Vornamen. In der Schule wurde ich beim Vornamen oder der dafür gängigen Abkürzung genommen.

Mittlerweile stelle ich mich immer mit vollem Vornamen vor.
Je nachdem wann ich jemanden kennengelernt habe benutzen sie also vollen Vornamen, Abkürzung des Vornamens oder den Spitznamen. Das ist bis heute so, hat mich nie verwirrt, auch als Kind nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Ich-bins am 12.02.2021, 15:43 Uhr

In dem Alter kann man das Kind ja schon fragen, wie es genannt werden will.
Ich arbeite selbst im Kindergarten, und Kinder mit langen Vornamen frage ich immer wie sie genannt werden wollen (voller Name oder Abkürzung). So wie sie es wünschen, mache ich es dann auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Sheabutter am 12.02.2021, 15:50 Uhr

Also ich glaube mich hätte als Kind, sowas schon gestört.

Wenn ich jetzt z.b. Celina Marie heiße und jeder nennt mal den oder den Name. Aber es gehören wenn man sich 2 Namen aussucht beide zu dem Kind. Es sollte sich ja mit beiden identifizieren können. Deswegen finde ich es auch schön beide zu nennen. Aber ich würde eher dann auch beide sagen. Also immer Celina Marie und wenn das Kind groß ist kann es sich ka selbst aussuchen wie sie genannt werden mag.

Mein Sohn beharrt auf seinen Namen und will so genannt werden und mag auch keine Abkürzungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich -bins eine Klarstellung

Antwort von misses-cat am 12.02.2021, 16:38 Uhr

Ich meine das es dämlich fürs Kind ist nicht das die Mutter dämlich ist oder der vater

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Felica am 12.02.2021, 20:30 Uhr

Ja, Kinder kommen damit super zurecht. Angeben musst!!! Du überall beide Namen da es seit 2008 keine Rufnummer mehr gibt. Beide Namen sind vollwertig und gleichberechtigt.

Weit aus grössere Probleme habe die Erwachsenen damit. Bekommst du ja hier auch gerade mit. Also lassen dich nicht verunsichern. Wenn ihr zwei Namen nehmen wollt und verschiedene Parteien den einen eher nutzen als andere Leute, dann ist das so. Euer Kind wird damit aufwachsen und es völlig normal empfinden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 12.02.2021, 20:56 Uhr

Meine Tochter hat einen Freund, der von seinen Eltern mal mit dem ersten Vornamen und mal mit dem zweiten Vornamen gerufen wird. Ein wirkliches System dahinter, wer warum welchen Namen nutzt habe ich bisher nicht rausgefunden. Ich gebe zu, dass ICH am Anfang verwirrt war. In der Familie ist das völlig normal. Meine Tochter nutzt übrigens nur den 1. Namen, mit dem sie ihm kennen gelernt hat.

Sie hat auch zwei Vornamen, wobei wir uns als Eltern einig waren und sind, daß der 1. der Rufname ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von zitronenmama am 13.02.2021, 4:07 Uhr

Wir haben Valerie Marianna gewählt. Sie wird Valerie gesprochen, kann sich aber später auch umentscheiden, ob sie lieber Marianna gerufen werden möchte.

Dass die halbe Familie den einen Namen nutzt und die andere Hälfte den anderen, klingt seltsam und kann sicherlich in Verwirrung enden.

Macht doch einen Kombinamen daraus, z.B. fand ein bekanntes Pärchen die Namen Magda und Alena so toll, dass sie Magdalena draus machten. Der Name muss dann natürlich auch gut klingen, das kann je nach euren Favoriten schwierig werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Esmeralda am 13.02.2021, 9:25 Uhr

Dem schließe ich mich an.

Beim Kind kommt evtl. an, Papa hätte mich gerne so, Mama anders. Das Kind merkt evtl., das ist nicht einfach mein Name, der zu mir gehört. Das ist etwas, um meine Eltern glücklich zu machen.

Ich finde, zu einer reifen Partnerschaft, die Verantwortung tragen und auch in Zukunft die besten Entscheidungen für das Kind hervorbringen kann, da gehört auch, dass man sich für das gemeinsame Kind auf einen eindeutigen Vornamen einigen kann.

Es gibt doch bestimmt mehr Namen wie z.B. Anna, die sowohl in Russland als auch Deutschland gebräuchlich sind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Doppelname Baby Verwirrung?

Antwort von Partypennerin am 19.02.2021, 8:40 Uhr

Also für mich klingt zunächst erstmal komisch, sein Kind mit zwei verschiedenen Namen anzusprechen.
Aber im Grunde tun wir das sicher alle irgendwie. Meine 11 Wochen alte Tochter nenne ich nicht nur Polly, sondern Schatz,Pupsi,Sonnenschein,Herzchen,Süsse und noch tausend andere Dinge. Bis sie rauskristallisert hat, was ein Kosenamen und ihr "richtiger" Name ist, hat sie sich schon daran gewöhnt.
Meine Schwester wurde von meiner Mutter "Lisbeth" gerufen, mit Kosenamen,dabei heißt sie Angelika-da gab es nie Verwirrung.
Auch rufe ich die Tochter (2jahre) einer Freundin auch mit ihrem Spitznamen,den sie nur bei mir hat. Darauf hört sie auch.
Mein Mann wird von mir und seinen Freunden ganz anders genannt, als er Zuhause angesprochen wird...die Liste geht so weiter...

Also absolut kein Drama.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.