Heidelbeeren - süß und gesund

Heidelbeeren - süß und gesund

Es ist soweit, jetzt kann man wieder mit der ganzen Familie zum Heidelbeeren sammeln in den Wald: Natürlich wandern dabei ganz nebenbei ein paar der süßen und leckeren Früchte in den Mund, aber aus der restlichen Ausbeute bereiten wir daheim allerlei Leckereien zu.

Egal ob man die kleinen Kugeln nun Heidelbeeren oder Blaubeeren, Moosbeere oder Waldbeere nennt, die dunkelblauen Früchte sind bei Groß und Klein beliebt.

Wilde Heidelbeeren - noch mehr Vitamine als Zuchtheidelbeeren

Heidelbeeren lassen sich schon pur super vernaschen - und sind dabei noch sehr gesund. Die dunklen Kugeln schützen vor Falten und sollen Krebs vorbeugen. Dazu haben sie viel Vitamin C und Vitamin E zu bieten, womit das Immunsystem gestärkt wird und freie Radikale abgefangen werden. In getrockneter Form gelten Heidelbeeren übrigens als Hausmittel bei Durchfall. Heidelbeeren selbst zu sammeln zahlt sich außerdem aus: Wilde Heidelbeeren enthalten insgesamt noch mehr der guten Inhaltsstoffe als Zuchtheidelbeeren.

Aber natürlich ist für die meisten von uns der Weg zum nächsten Supermarkt kürzer als in den Wald: Achten Sie dann darauf, dass Sie Früchte mit einer prallen, unverletzten Haut und einer leuchtenden Farbe auswählen. Da Heidelbeeren sehr druckempfindlich sind, sollte man sie vorsichtig transportieren und baldmöglichst verzehren, da sie auch schnell schimmeln oder einen bitteren Geschmack annehmen. Bei einer sehr großen Menge ist es vielleicht auch ratsam, eine Ration Heidelbeeren einzufrieren, das ist ohne Probleme möglich.

Wer mag isst die Heidelbeeren einfach nur mit etwas Zucker und Milch. Ansonsten eignen sie sich natürlich auch für feine Köstlichkeiten, wie Kuchen, Muffins, Marmelade, Smoothies oder Nachspeisen. Da fällt die Entscheidung oft schwer, wie wir die Früchtchen verwenden wollen.

Leckere Pancakes mit Heidelbeeren - da greifen nicht nur die Kleinen zu

Pancakes sind prima zum Frühstück oder als Stärkung am Nachmittag. Lassen Sie zunächst 25 g Butter oder Margarine schmelzen oder Sie nehmen die gleiche Menge an Öl. Weiter werden in einer Rührschüssel 200 ml Buttermilch mit 2 Eiern und drei gehäuften Esslöffeln Zucker verrührt, hier kommt das flüssige Fett dazu. In einem anderen Gefäß messen Sie 150 g Mehl ab, geben eine Prise Salz hinzu und einen Teelöffel Backpulver. Die Mehlmischung wird in die Rührschüssel gegeben und mit der Eiermilch verrührt, so dass eine einheitliche Masse entsteht. Nun muss der Teig abgedeckt etwa 15 Minuten quellen.

In dieser Zeit waschen Sie 250 g Heidelbeeren und trocknen sie mit Küchenkrepp gut ab. Sie werden später unter den Teig gemischt. Stellen Sie jetzt eine Pfanne auf die Herdplatte und lassen Sie etwas Fett darin heiß werden. Hier gibt man etwa zwei Esslöffel Teig hinein, verteilt ihn indem man die Pfanne schwenkt und lässt die Pancakes etwa drei bis vier Minuten von jeder Seite backen. Dies wird so lange wiederholt bis der Teig aufgebraucht ist, im Ofen können die fertigen Pancakes solange bei 60 Grad gut warm gehalten werden. Vor dem Servieren noch mit etwas Zucker bestreuen, schon können sie verputzt werden.

Heidelbeermarmelade mit Banane - für ein gelungenes Frühstück

Mit Heidelbeermarmelade wird das Frühstück zum Gaumenschmaus: Waschen Sie 1 kg Heidelbeeren und schälen Sie 4 Bananen, die dann gleich in Stücke geteilt und mit etwas Zitronensaft beträufelt werden. Die Bananen sollten etwa 30 Minuten ziehen, anschließend gibt man das Obst in einen Topf. Hier werden 600 g Gelierzucker, 2:1 und 400 ml Wasser hinzugefügt, außerdem 1/2 TL Zimt und 1 TL Rum. Die ganze Masse einmal aufkochen und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen, so dass die Marmelade eine schön zähe Konsistenz annimmt. Nun muss man sie nur noch in vorbereitete, heiß ausgespülte Gläser einfüllen und diese gut verschließen.

Süße Hauptmahlzeit: Heidelbeer - Quark - Auflauf

Eine süße Hauptmahlzeit begeistert die Kids: Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und verrühren Sie 100 g Butter mit 150 g Puderzucker und einem Päckchen Vanillezucker. Nun trennen Sie 5 Eier. Das Eiweiß schlagen Sie in einem hohen Gefäß zuerst steif. Die Eigelbe rühren Sie schön nach und nach unter die gezuckerte Butter. Hier geben Sie weiter 250 g Quark, 250 g Sauerrahm, 100 g Grieß und 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver dazu. Alles verrühren und zum Schluss hebt man vorsichtig den Eischnee und 250 g gewaschene, abgetrocknete Heidelbeeren unter. Die ganze Masse wird in eine Auflaufform gefüllt, glatt gestrichen und schon muss der Auflauf für etwa 30 bis 40 Minuten backen. Noch schön lauwarm und mit Puderzucker bestreut und etwas Vanillesoße schmeckt er besonders gut.

Dreischichttorte mit Keksboden, Frischkäse-Füllung und Blaubeeren-Belag

Eine Heidelbeertorte ist schon wegen ihrer Farbe ein Augenschmaus, diese hier besteht aus drei Schichten und ist gar nicht so schwierig herzustellen: Zerkleinern Sie 125 g Löffelbiskuits und zermahlen Sie die Kekse mit einem Nudelholz. Nun lassen Sie in einem Topf 150 g Butter schmelzen und fügen 80 g Krokant - Brösel sowie die zermahlenen Löffelbiskuit dazu. Dies ist der Boden, den sie in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen können. Glatt streichen und gut fest drücken

Für die Füllung bringen Sie 120 ml kaltes Wasser mit 60 g Zucker und einem Päckchen Tortenguss unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Danach zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. In einer großen Rührschüssel werden jetzt 500 g Frischkäse, 200 g Joghurt und ein wenig Zitronenabrieb mit dem Rührgerät verrührt. Dann kommt der Tortenguss dazu - alles gut verrühren und auf dem Kuchenboden geben, glatt streichen.

Nun kommt nur noch der Belag, dazu waschen Sie 350 g Heidelbeeren ab und trocknen sie etwas ab. In einem Topf müssen wieder 250 ml kaltes Wasser, 2 EL Zucker und ein Päckchen Tortenguss unter Rühren zum Kochen gebracht werden. Die Beeren kommen dazu, alles gut umrühren, etwas abkühlen lassen und dann auf den Kuchen füllen. Zum Schluss muss die Torte nur noch drei Stunden gut durchkühlen - ehe sie serviert werden kann. Guten Appetit!

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.