Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von heutenichtich am 04.06.2013, 12:15 Uhr

Verhütungspanne...

Hallo an alle,

Ich bin schon lange in den foren, aber es soll mir verziehen sein dass ich ausnahmsweise (und das erste mal ) anonym schreibe...

Uns ist was echt blödes passiert, wo wir aber nicht wirklich Schuld dran sind.
Wir verhüten schon immer mit Kondomen, und es gab nie eine Panne.
Letzte Nacht nun stelle ich " danach " fest,dass etwas mit dem Kondom nicht stimmt. Weil wir so nichts entdecken konnten, hielten wir es unter den Wasserhahn- an der Seite war ein ca 5mm großes Loch !
Weder mein Mann noch ich haben lange Fingelnägel, wir sind im Umgang mit Kondomen sehr geübt und zuverlässig- und nun das !

Ich bin 46 , habe aber noch einen regelmäßigen Zyklus- und bin in der fruchtbaren Zeit.
Weder Pille danach noch nachträgliche Spirale kommt in frage.
Aber- die Familienplanung ist abgeschlossen- eigentlich.
Nun meine eigentlichen Fragen, vielleicht kennt sich jemand aus.

- wie hoch ist das Risiko in dem Alter schwanger zu werden ?
-was würdet ihr in meiner Situation tun ?

Mein Mann nimmt es mit Humor und auch für ihn käme ein Abbruch nicht in frage- aber wir sind nun wirklich nicht mehr jung..( er ist 49 )

Jetzt heißt es abwarten...

Viele Grüße- und sorry für den ausführlichen Text
heutenichtich

 
23 Antworten:

Re: Verhütungspanne...

Antwort von Kimmy07 am 04.06.2013, 12:22 Uhr

Schon die Erwähnung der Anonymität führt das ganze ad absurdum.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von Thymian am 04.06.2013, 12:23 Uhr

Was du tun sollst? Eigentlich kannst du gar nichts tun, außer abzuwarten. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, schon ab 40 Jahren bei 1 % ist. Es lohnt sich also nicht, sich aufzuregen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von Bookworm am 04.06.2013, 13:00 Uhr

Abwarten, was könnt ihr sonst tun. Du kannst ja schon mal in ein paar Tagen testen, wenn Dir das hilft. Sei froh, dass Deine Mann es mit Humor nimmt und wenn ihr nochmal Nachwuchs bekommt, dann schüttelt das die Lebensplanung ordentlich durcheinander, aber darüber kannst du Dir Gedanken machen, wenn Du einen positiven Test in Händen hast.

Wenn es Dir die Wartezeit verkürzt kannst du ja mal den Kondomhersteller anschreiben und dem die Hölle heiß machen und mit Schadensersatzansprüchen drohen Würd mich mal interessieren, wie die dann reagieren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum keine pille danach?

Antwort von Leewja am 04.06.2013, 13:13 Uhr

was spricht dagegen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Thymian am 04.06.2013, 13:49 Uhr

Die Pille danach ist nichts andere als eine Abtreibung. Ich bin froh, dass es noch Menschen gibt, die das nicht verdrängen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Morla72 am 04.06.2013, 14:00 Uhr

Nö, ist sie nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von Foxi23, xx. SSW am 04.06.2013, 14:04 Uhr

Ja, warum nicht Pille danach, wenn du absolut kein Kind mehr willst?

Wenn ich es absolut und 100%ig ausschließen könnte, noch eines zu wollen, was ich aus Vernunftsgründen schon tue, aber mir doch irgendwo im Herzen oder wo auch immer noch nicht wirklich ganz sicher bin, dann wäre mir auschließliche Kondomverhütung zu unsicher.
Hier hat es zwar auch schon jahrelang funktioniert, aber wie gesagt, wenn eine Schwangerschaft absolut unerwünscht wäre, dann würde ich wohl zweigleisig fahren. Oder es ganz lassen ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pille danach und Abtreibung?

Antwort von Ilad am 04.06.2013, 14:04 Uhr

Pille danach verhindert den Eisprung.
Kein Eisprung = keine Befruchtung möglich = keine Abtreibung.
Nach dem Eisprung wirkt die gar nicht mehr!

Das mit der Abtreibung, hmmm, strenggenommen darf man dann nicht mit der Spirale verhüten, da wird verhindert, dass ein befruchtet es Ei sich einnistet. So zumindest mein Kenntnisstand.

Pille danach ist aber eine ganz andere Geschichte. Das würde ich im Zweifelsfall machen, dann aber auch schnell jetzt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Foxi23, xx. SSW am 04.06.2013, 14:07 Uhr

Hm, aber selbst wenn du es als Abtreibung siehst, es handelt sich um eine einmalige Verhütungspanne, nicht um wildes Herumvögeln ohne Schutz und Inkaufnehmen einer ungewollten Schwangerschaft. Muss man dann unbedingt ein ungewolltes Kind in die Welt setzen? Warum haben Frauen sehr lange gekämpft, über ihren Körper selbst entscheiden zu können?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pille danach und Abtreibung?

Antwort von Thymian am 04.06.2013, 14:08 Uhr

Das mit der Spirale ist tatsächlich so. Deswegen kommt für mich eine Spirale auch nicht infrage. Wenn wir schon mal bei dem Thema sind: Es wundert mich schon, dass die meisten Frauen offensichtlich nicht darüber nachdenken, wie ihre Verhütungsmethode genau funktioniert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Thymian am 04.06.2013, 14:09 Uhr

Es geht um das Leben der AP, ja, aber es geht auch um das Leben eines kleinen Menschen, der evtl. entstanden ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Thymian am 04.06.2013, 14:11 Uhr

Doch, ist sie. Es gibt keine Pille danach, die nur den Eisprung verhindert. Diese Pillen verhindern alle auch die Einnistung der Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Zu diesem Zeitpunkt ist die Eizelle aber schon befruchtet. Man kann also von einer Abtreibung zu einem ganz frühen Zeitpunkt sprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hab ich sehr genau drüber nachgedacht

Antwort von Leewja am 04.06.2013, 14:44 Uhr

sowohl mit pille als auch spirale.

und im fall, dass ein VIELLEICHT entstandenes Menschlein in einem extrem frühen, noch uneingenisteten stadium eben keineswegs gewollt und 100%willkommen wäre, würde ICH das auf jeden fall in kauf nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

???

Antwort von Klemmchen78, 17. SSW am 04.06.2013, 15:08 Uhr

Spirale = Abtreibung????

Das höre ich zum ersten mal!!!
Aber ok, jeder wie er meint!
Ich bin aber pro Spirale!!! Und dazu stehe ich.
Werde sie mir auch nach meiner SS (die übrigens echt gewollt ist) wieder einsetzten lassen!

GLG!
Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von la-floe, 34. SSW am 04.06.2013, 15:14 Uhr

naja, ich bin mit 41 Jahren durch 1x GV 4 Tage vor ES schwanger geworden. Nun bin ich 42 und bekomme in ca. 6 Wochen mein Baby ;-)
Soviel zu den 1% Wahrscheinlichkeit, die die Posterin weiter oben erwähnt hat *ggg*
Ich wünsch dir, was du dir wünschst.

Gruß
la-floe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von kravallie am 04.06.2013, 16:39 Uhr

Wenn nur eigentlich die familienplanung abgeschlossen ist und die Pille danach nicht in frage kommt, dann würde ich die Chance dass du schwanger bist genauso einordnen wie mit 30, mich zurücklehnen und mir bei Ausbleiben der Periode einen Test kaufen.


( ich bin auch 46, aber bei mir ist die familienplanung nicht nur eigentlich abgeschlossen, sondern gänzlich und ich habe überlegt und mich schon vor 9 Jahren sterilisieren lassen )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von MissHaribo am 04.06.2013, 18:49 Uhr

Die Chance, über 40 schwanger zu werden, ist nicht mehr so groß, wie mit Mitte 20, aber sie ist natürlich da, gerade auch, wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast....
Vielleicht sollte es so sein, und ihr bekommt vielleicht noch ein Nesthäkchen..... das Schicksal geht oft seltsame Wege....

Ich wünsche dir, wie schon eine Vorposterin schrieb, DAS, was du dir auch wünscht....

Alles Gute, wie auch immer es ausgehen mag....

PS: schreib doch bitte, wie es ausgeht....

LG Isa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum keine pille danach?

Antwort von Foxi23, xx. SSW am 04.06.2013, 19:38 Uhr

Ja, genau darum ging es doch bei den Streitigkeiten, ob Abtreibung bis zu einem gewissen Zeitpunkt straffrei ist, ob das Leben der Mutter oder das Leben der geteilten Zelle höher zu stellen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von Nadine_1981 am 04.06.2013, 20:42 Uhr

Also nur um kurz was aufzuklären-
1) die Pille danach verhindert die einnistung einer eventuell befruchteten Eizelle- kann also ganz streng genommen, als ultra-frühe Abtreibung angesehen werden. Wohl mehr ethisch/moralisch als physisch- weil es sich ja in diesem Stadium um einen "zellhaufen" handelt, der sich noch nicht mal in trophoblast und embryoblast differenziert hat

2) die meisten Spiralen die heutzutage eingesetzt werden sind Hormonspiralen und verhindern sehr wohl auch einen Eisprung. Nicht die einnistung. Nur die kupferspirale verhindert die einnistung. Wird aber nicht mehr oft eingesetzt, da sich immer wieder trotzdem Embryonen neben den Spiralen eingenistet haben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@AnonymusNr1

Antwort von binauchschon44 am 04.06.2013, 21:25 Uhr

@AnonymusNr1
Wieso sind Kinder "Ballast ", den "man sich ans Bein bindet"???? Ich finde Kinder wundervoll, bereichernd, junghaltend.... Mir würden noch viele positive Adjektive zu Kindern einfallen.
Kinder bekommen zu dürfen ist ein Geschenk. Kinder zu haben macht mich demütig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE

Antwort von heutenichtich am 04.06.2013, 22:30 Uhr

Ich danke euch für eure Antworten und Meinungen .
Die Pille danach darf ich nicht nehmen,weil ich eine Gerinnungsstörung habe und keine Hormone nehmen darf-und ethisch gesehen wäre sie auch nicht mein Ding.
Nun ja, ich denke dass es eher unwahrscheinlich ist,dass ich wirklich schwanger bin-aber Gedanken werde ich mir die nächsten 2 Wochen wohl schon machen....
Ich werde mich dann auf jeden Fall nochmal melden.

...auf die unqualizierten Äusserungen von diesem anonymous-dings gehe ich nicht näher ein.

VG,
Heutenichtich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Bookworm am 05.06.2013, 9:18 Uhr

Anonymus redet über Menschen mit Schatten - Look who's talking!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütungspanne...

Antwort von min2012, 23. SSW am 06.06.2013, 11:06 Uhr

so in Thema: Pille danach ist Abtribung, muss ich mich auch mal kurz einmischen ;)

Ich habe im Januar mit meiner Fä darüber geredet (aus reinem interesse) und sie meinte, dass die Pille danach keine befruchtete Eizelle am einnisten hindern kann, sondern lediglich den Es um ein zwei Tage veschiebt! Sobald die Eizellte befruchtet ist kann die Pille danach nichts mehr auswirken (Wie eine ganz normale Pille auch, macht also nichts anderes!)

Soviel mal dazu ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.