Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Zecken... gerne an alle!

Lieber Dr. Busse,

ich habe vor kurzem einen Bericht über Zecken und ihr Vorkommen gesehen und war wirklich erschrocken, dass man an einem Wegesrand mit leichter Begrasung in einem Wald/Forst pro Quadratmeter auf etwa sechs Zecken gestoßen ist! Es ist nicht nur so, dass ich sie ziemlich widerlich finde, sie sind ja bei entsprechendem Befall auch mögliche Überträger der Borreliose und FSME.

Wie hoch ist das Vorkommen denn nun wirklich beispielsweise auf einer ganz normalen Wiese in einem Park? Ich wohne in einer Großstadt in Bayern. Kann es wirklich so schnell passieren, dass mein kleiner Sohn oder ich uns eine Zecke einfangen? Oder ist es eher eine "Rarität", wenn wir auf einer Decke sitzen? Wir laufen ja nicht durchs Unterholz.

Gibt es eine Möglichkeit, sich zu schützen? (babyverträglich, mein Sohn ist fast 11 Monate alt).

Haben Sie vielen Dank!

Liebe Grüße

Angel

von Angel73 am 22.07.2009, 11:10 Uhr

 

Antwort:

Zecken... gerne an alle!

Liebe A.,
Zecken sind häufig, zur Panik besteht aber kein Anlass. In FSME-Gebieten sollte man sich impfen lassen und gegen Borreliose hilft am besten frühes Entfernen der Zecke, Also sein Kind abends genau absuchen, vor allem die Falten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.07.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.