Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

ZKS

Lieber Dr. Busse,

mit unserer 30 Tage alten Tochte waren wir heute beim Kinderarzt zur U3. Der Arzt wertet ihr ständiges Strampel- und Zappelverhalten als "Fahrigkeit" und verwies uns mit der Diagnose "lt. ZKS" an einen Radiologen, der jetzt ein Schädelsono durchführen soll. Diese Untersuchung ist leider erst in 14 Tagen und wir machen uns deswegen große Sorgen. Was wir zuvor als typisch säuglinghaft verstanden haben, sehen wir plötzlich mit Bedenken. Ist es normal, wenn das Kind unkoordiniert zappelt und auch das Gesicht dabei verkrampft? Sie ist ja nicht immer in diesem Zustand und kann auch mal Ruhe bewahren. Aber sie lebt schon auf einem sehr hohen Aktionspotenzial. Was kann man denn bei so einer Schädel-Sono sehen? Ist unser Kind von der sog. ICP bedroht und vielleicht eine Spastikerin? Wir haben sehr große Angst. Könnten Sie uns etwas aufklären?

von Kerk am 01.04.2009, 15:02 Uhr

 

Antwort:

ZKS

Liebe K.,
diese Verdachtsdiagnose klingt auch für mich sehr abenteuerlich und ich kann mir nicht vorstellen, was eine Sonografie des Schädels da an Erkenntnissen bringen sollte. Wenn überhaupt, dann fände ich den Besuch einer speziellen Sprechstunde für Kinder mit Regulationsstörungen, sogenannte "Schreibabys" für sinnvoll, oder die Untersuchung beí einem Kinderneurologen. Kinder dürfen aber in diesem Alter schon sehr unterschiedlich viel Temperament zeigen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.04.2009

Antwort:

ZKS

Lieber Dr. Busse,

danke für die Beruhigung. Um noch die letzten Ängste zu vertreiben eine Frage:
Der Arzt hat mit dem Kind mehrer Test gemacht und unter anderem "bemängelt", dass es in gehaltenem Zustand die Beine immer anzieht. Das führte u. a. zu seiner Verdachtsdiagnose. Was ist davon zuhalten?

von Kerk am 02.04.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.