Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Windpockennarben

Guten Tag Herr Dr. Busse,

unser Sohn (6 Monate) hatte vor einem Monat die Windpocken, und es befinden sich immer noch einige Vertiefungen im Gesicht. Können Sie aus Erfahrung sagen, dass diese Narben mit grosser Wahrscheinlichkeit verschwinden?

Hab jetzt eine Narbensalbe gekauft. Sollte man der Haut noch Zeit zur Regeneration geben, oder direkt schon mit der Behandlung beginnen?

Danke für Ihre Antwort.


Freundliche Grüsse

von Heumarkt am 02.05.2014, 22:30 Uhr

 

Antwort:

Windpockennarben

Liebe H.,
die Erfahrung lehrt, dass es zwar lange dauern kann bis die Narben von Windpocken sich ausgleichen, dass aber in der Regel keine entstellenden Narben bleiben. Es gibt meines Wissens auch nichts, was man tun könnte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.05.2014

Antwort:

Windpockennarben

Hi, ich hatte selber die Windpocken als Kind. Manche hab ich mir aufgekratzt. Ich habe bis auf dem Rücken 2 kleine Narben, keine weiteren Narben behalten. Ich denke, es kommt darauf an wie tief die Haut beschädigt wurde. Da hilft wohl nur abwarten. Es kann eine Weile dauern bis sich alles vollständig erholt hat Lg

von alexrasselbande am 03.05.2014

Antwort:

Windpockennarben - Rückmeldung nach 6 Monaten

Guten Tag Herr Dr. Busse,

ich wollte nach 6 Monaten eine kurze Rückmeldung geben. Die Narben sind bis auf 1 kleine im Gesicht so gut wie unsichtbar. Wie Sie schon sagten, bleiben jedenfalls keine entstellenden Narben zurück. Bin sehr glücklich über die gute Abheilung.

Freundliche Grüsse

Maria B.

von Heumarkt am 21.10.2014

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.