Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wiederholtes Einnässen mit 6 1/2 Jahren

Guten Abend!
Ich bin völlig verzweifelt. Unsere Tochter geht seit 09/2008 in die erste Klasse. seit einigen Tagen pieselt sie wiederholt in die Hose und geht erst nach Aufforderung aufs Klo, ohne dies wiederholt sich das Einnässen. Auf Nachfragen dazu erwidert sie, sie merke es nicht, dass sie aufs WC muß. Sie war jedoch schon mit 2 1/2 Jahren komplett sauber und bis auf ein paar wenige Mißgeschicke. Ich muß noch anmerken, dass sie die Große ist und eine Schwester mit 2 1/2 Jahren hat, die bereits auch sauber ist. Sie ist auch sehr sensibel und schnell weinerlich und beleidigt.
In der Entwicklung ist sie sonst sehr weit, kann bereits alles schreiben, für die 1. Klasse sehr gut rechnen, liest flüssig und in der Schule sagt sie, würde sie sich langweilen.Deshalb bekommt sie auch schon Sonderaufgaben vom Lehrer zugeteilt.
Probleme gibts daheim auch beim Essen, würde man sie nicht "anschieben" wäre sie wahrscheinlich schon vor dem vollen Teller verhungert.
Sie hatte bisher auch schon öfters Blasenentzündungen, die mit CEC-Saft behandelt wurden. Auf meine wiederholte Frage, ob sie Beschwerden beim Wasserlassen hätte verneinte sie diese.
Nun meine Frage: Was könnte der Grund für das plötzliche Einnässen sein. Wohin kann ich mich wenden um weitergehende Untersuchungen zu machen, da der Urintest beim Hausarzt auch nichts ergeben hat (Blut,Bakterien etc.). Sollte ich sie mal beim Urologen vorstellen oder reicht der Kinderarzt? Gibt es irgendwelche Globuli, die evtl. helfen könnten?
Für Ihre baldige Nachricht bedanke ich mich sehr herzlich, denn ich bin mit meinem Latein am Ende und weiß nicht mehr weiter.
Danke! Gruß Ma123

von ma123 am 31.10.2008, 23:14 Uhr

 

Antwort:

Wiederholtes Einnässen mit 6 1/2 Jahren

Liebe M.,
sehr gut begabt zu sein, kann ein schweres Los sein und auch solche Dinge, dass Sie sie immer zum Essen ermahnen, ist eine unnötige psychische Belastung für ihre Tochter. Sprechen Sie doch bitte mit ihrem Kinderaerzt und denken mal in diese Richtung, wenn Sie sich über die Ursache für das Einnässen Gedanken machen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.11.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Einnässen

Hallo Dr Busse, unsere Tochter wird Anfang November 5 Jahre alt und wir haben seit drei Wochen wieder das Problem, das sie im Kiga und zu Hause einnäßt und auch einstuhlt. Waren deswegen mehrmals bei ihrem Kinderarzt. Es wurden auch schon mehrere Untersuchungen durchgeführt, ...

von mthunert 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Plötzlich nachts wieder einnässen

Mein Sohn (vor 3 Monaten 4 geworden) ist eigentlich seit April auch nachts trocken. Seit 2 Wochen kommt es jetzt wiederholt vor, dass er nachts wach wird und Pipi in die Hose gemacht hat.Manchmal muss er tagsüber auch häufiger (nicht zu oft) zur Toilette. Nicht jeden Tag und ...

von Sandy05 19.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Tagsüber wieder einnässen

Hallo Herr Dr. Busse, die gleiche Frage hatte ich vor knapp vier Monaten schon einmal gestellt (http://www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/beitrag.htm?id=239642), aber da das Problem (für mich ist es allmählich ein Problem) weiterhin besteht, möchte ich noch einmal ...

von 29+4 18.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

einnässen

Mein Sohn ( 5 1/2 Jahre ) nässt seit ca. 1 Jahr nachts wieder ein. Vorher war er bereits 1 1/2 Jahre nschts trocken . Urinprobe war o. k. und Blasen und Nierenultraschall war auch o.k. Ich habe es mit belohnung probiert, nachts wecken, aber nichts hat geholfen. Mittlerweile ...

von bettimp 14.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Einnässen

Lieber Dr.Busse mein Sohn ist fast 6 Jahre alt und seit 3 Jahren trocken. Als Baby hatte er Reflux der Niere rechts, operativ behoben, seitdem keine Probleme mehr. Mein Sohn muß NIE auf die Toilette, ich schicke ihn natürlich morgens und abends und tagsüber geht er ...

von Schnitte78 06.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

VUR- und Einnässen, jetzt Minirin

Hallo Herr Dr. Busse, bei unserer Tochter (gerade 6) wurde vor einem halben Jahr ein Reflux VUR beidseitig 2. Grades festgestellt. Seitdem therapieren wir mit Infectocef 1 Löffel abends. Gestern hatten wir das erste Gespräch mit dem Kinderarzt nach Therapiebeginn und er schlug ...

von Lusil 08.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Nächtliches Einnässen

Theresa war im Februar 4 Jahre! Auf Wunsch von Theresa lassen wir jetzt die Windelhose in der Nacht weg! Wir wecken sie um 23:00 Uhr zum Klo gehen auf, ansonsten wäre das Bett nass! Die restliche Nacht schafft sie ab und zu trocken zu bleiben! Hat es überhaupt Sinn ein Kind ...

von Ther1 14.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Tagsüber wieder einnässen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 4,5 Jahre, und näßt seit neuestem tagsüber wieder ein. (Heute gleich dreimal.) Sie sagt, sie würde es nicht merken, und läuft auch mit der nassen Hose rum ohne etwas zu sagen. Kann so etwas vorkommen, oder sollte ich dazu besser ...

von 29+4 26.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Wieder einnässen

Guten Abend, Hr. Dr. Busse! Seit mind. zwei Wochen beobachte ich, dass mein Sohn (4,1 J.) auf einmal wieder einnässt. Er ist eigentlich seit ca. einem Jahr Tag und Nacht trocken. Das Einnässen passiert sowohl tagsüber als auch in der Nacht. Z.Zt. muss ich ihm ca. 2x am Tag ...

von Wobbl 23.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einnässen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.