Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wie lange Voll-Stillen?

Hallo Herr Dr. Busse,
heute wurde mir die neueste wissenschaftliche Hyobsbotschaft bzgl. Stilldauer mitgeteilt, welcher ich nur schwer glauben kann: demnach führe der angeblich extrem hohe Fettgehalt der Muttermilch (war mir neu!) bei einer Stilldauer von mehr als 4 Monaten zu späteren koronaren Erkrankungen. Die Information stammt aus einem angebl. medizinischen Bericht und wurde mir von einem Krankenpfleger zugetragen. Demzufolge muss der Mensch wohl eine Fehlkonstruktion sein, dessen Milch wohl am besten gar nicht verabreicht würde. Wie stehen Sie zu dieser "Theorie"?
2. Frage: Kann man auch anstatt Gemüse Obst als erste Beikost wählen?
Vielen Dank im Voraus
Judith

von Judith am 10.05.2001, 23:35 Uhr

 

Antwort:

Wie lange Voll-Stillen?

Liebe Judith,
woher dieser Unsinn kommt, weiß ich nicht, es widerspricht aber allen internationalen Empfehlungen, die mindestens 6 monatiges volles Stillen als Gesundheitsvorsorge geradezu empfehlen. Lassen Sie sich nicht verunsichern.
Ich würde mit Gemüse beginne, denn der süße Geschmack des Obstes prägt sonst möglicherweise so, dass gemüse abgelehnt wird.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.05.2001

Antwort:

Wie lange Voll-Stillen?

Hallöchen!!
Die weltgesundheitsorganisation rät zu einer Stillzeit von mind. 2 Jahren für alle Kinder.
Solche studien gibt es immer wieder, allerdings kennen unsere babys sie nicht ;-) Hör auf dein Baby! Wenn es weiter voll stillen möchte, ist es auch geau das richtige für es!!
LG Jenny!

von Jenny am 11.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.