Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

tbc

hallo dr.busse!
bei meinem freund auf arbeit ist im dez.2000 ein kollege an tbc gestorben.nun muss mein freund in regelmässigen abständen zur schirmbildstelle.(die anderen kollegen auch).wie hoch ist die wahrscheinlichkeit einer ansteckung?muß ich um unsere to 9monate angst haben?warum gibt es keine bcg impfungen mehr?tbc ist doch wieder sehr verbreitet.vielen dank für ihren tip jacqueline

von jacqueline am 07.05.2001, 11:19 Uhr

 

Antwort:

tbc

Liebe Jaqueline,
so lange bei Ihrem Freund keine Ansteckung festgestellt wurde, gibt es keinen Grund zur Sorge. Sie sollten aber mit ihrem Kinderarzt besprechen, in wie weit eine regelmässige Testung ihrer Tochter sinnvoll ist. Die iMpfung wird nicht mehr empfohlen, weil sie nicht gegen die Ansteckugn an sich sondern nur gegen die unter unseren Lebensbedingungen unwahrscheinliche generalisierte Infektion schützt. Und eine Testung auf Ansteckung unmöglich macht, da der Test auf die Impfung reagiert.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.