Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Spastische Brochitis und Medikamente

Sehr geehrter Hr. Dr. Busse,

unser Sohn (2,5 Jahre alt seit Nov. 2008 im Kindergarten) hatte schon mehrfach mit einer spastischen Bronchitis und gelegentlichen Pseudo-Krupp-Anfällen in der Nacht zu tun.
Nachdem er nun zwischen dem 30.12 08 und 08.01. wegen Bronchitis und Mittelohrentzündung ein orales Antibiotikum und eine Inhalationstherapie (Pari-Boy) mit Budenobronch, Salbutamol und Atrovent bekam, soll er nun, da er schon wieder hustet und pfeift 2 mal täglich mit Ventolair 100µg und drei mal tgl. mit Apsomol N (Druckgasinhalationen) mit einer Inhalatationshilfe für Kinder inhalieren. Diese Therapie sollen wir bis Ende März ! durchführen.
Laut Beipackzettel soll Apsomol erst bei Kindern ab 4 und Ventrolair ab 5 Jahren eingesetzt werden.
Seit er diese Medikamente nimmt (1 Woche) schläft er nachts deutlich schlechter und unruhiger und wacht häufig mit Angst auf.
Welche Alternativen haben wir zu diesen "Hämmern"?

Ich bedanke mich bei Ihnen und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Tine

von tine am 23.01.2009, 12:49 Uhr

 

Antwort:

Spastische Brochitis und Medikamente

Liebe T.,
diese Therapie ist im Grundsatz völlig korrekt. Denn es braucht oft MOnate bis sich die überreizten Bronchien wieder beruhigt haben und das kann man nur mit einem inhalativen Corticoid in den Griff bekommen. Und wenn zusätzlich die Bronchien noch verengt sind sollte er natürlich ein bronchialerweiterndes Mittel wie Salbutamol dazu bekommen. Eventuell muss man die Dosis anpassen, wenn er zittrig und unruhig wird. Sprechen SIe bitte mit ihrem Kinderarzt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 23.01.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Medikamenten

Hallo, mein Baby 3,5 Monate alt hat Trockene Stellen auf Arme und Beine (schon lange). Die rote Flecken hat er auch auf den Wangen. Der Kinderarzt hat uns 2 Salben verschrieben und zwar Optiderm für das Gesicht und Bufexamac für das Körper. Es ist am Anfang ganz kurz besser ...

von rokama 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Wie lange fiebersenkende Medikamente?

Hallo, eine wichtige Frage habe ich beim heutigen Kinderarztbesuch vergessen zu stellen, und jetzt ist schon Wochenende: Wie viele Tage kann man mit Paracetamol-Zäpfchen bzw. Ibuprofen-Fiebersaft behandeln? Mein Sohn, 4,5 J., hatte früher mehrmals Fieberkrämpfe bekommen ...

von E mit Felix 12.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Sohn (16 Monate) wehrt sich heftig bei Medikamentengabe! Nichts hilft

Hallo, wir waren gestern mit unserem Soh Sean beim Kinderarzt wo sich herausstellte das er einen Ohrinfekt hat, deshalb muß er auch Medikamente nehmen. 1 etwas aus dem Löffel, dann aus dem Medizinbecher und Nasentropfen. Bis jetzt war es uns nur möglich ihm das Medikament zu ...

von KiarasMum08 16.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Sohn (16 Monate) wehrt sich heftig bei Medikamentengabe! Nichts hilft

Hallo, wir waren gestern mit unserem Soh Sean beim Kinderarzt wo sich herausstellte das er einen Ohrinfekt hat, deshalb muß er auch Medikamente nehmen. 1 etwas aus dem Löffel, dann aus dem Medizinbecher und Nasentropfen. Bis jetzt war es uns nur möglich ihm das Medikament zu ...

von KiarasMum08 16.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamenteneinnahme Kleinkind

Guten Abend Herr Dr. Busse, Ich wende mich heute mit einer Frage an Sie da ich nicht mehr weiter weiß und die Kinderärztin meines Sohnes wenig Verständnis zeigt. Seit gestern muß mein Sohn (2,5 Jahre) ein Antibiotikum ( Clarithromycin HEXAL 125mg/5ml) wegen einer ...

von Kristin21 03.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Spastische Bronchitis o. Asthma?!

Guten Tag, mein Sohn fast 20 Monate hat seit 5 Wochen husten, es hat erst mit trockenem husten angefangen, wogegen der arzt ein hustenstiller aufschrieb. Nach 3 tagen wurde der husten hörbar anders, also bekam er was zum hustenlösen weil er verschleimt war. Nun hat er ...

von Tatjana21 04.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spastische

Medikamentendosierung

Hallo. Eine Frage, bei unserem 4 Monate alten Baby wurde dieser RSV Virus festgestellt. Wir waren dann 5Tage zur Beobachtung im KH, wegen der spastischen Atmung und dem giemen. Nun wurde dort inhaliert und auch für zu Hause haben wir zum Inhalieren alles mitbekommen. Nun ...

von baerlie 03.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Sind bei ADS Medikamente zwingend nötig?

Ich habe mal eine Frage. Mein Sohn hat ADHS und aufgrund seiner Einschulung stellt sich mir nun die Frage und auch die schwere Entscheidung, Medikamente ja oder nein. Zuhause ist Noah sehr liebevoll, wenn auch oft weinerlich, schnell frustriert, auch mal aggressiv und bockig. ...

von Traumfänger 25.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente im KiGa -AN ALLE!

Hallo zusammen, habe da ein großes Problem. Meine Tochter hat eine Allergie gegen Birkenpollen - höchste Stufe. Sie bekommt jetzt jeden Morgen ein Anti-Allergikum, da sie im KiGa sehr viel heftiger reagiert als zu Hause. Jetzt ist der Pollenflug derzeit noch nicht so ...

von chicks-on-speed 17.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Spastische Bronchitis

Hallo Dr.Busse, Auf ihren rat hin da mein Sohn jeden Monat Pseudo krupp hat habe ich Yannic (3,5 Jahre)vorige Woche einen kinderpneumologen vorgestellt. Dieser stellte kein Asthma fest.Wohl aber eine spastische Bronchitis.diese haben wir jetzt seit Mitte März.Wir inhalieren am ...

von reni906090 15.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spastische

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.