Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Sohn (3 1/2) schreit beim Stuhlgang

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

seit mein Sohn (3 1/2) auf der Welt ist, hat er eher zu flüssigen, als zu festen Stuhlgang gehabt. Daher kenne ich mich zwar in den Maßnahmen bzgl. des Stuhlverdickens, aber nicht des Verdünnens aus. Seit ca. 1 Woche macht er einen Wahnsinnsaufstand, wenn er merkt, daß er zur Toilette muß. Erst sagt er es zwar, aber sobald ich mit ihm zur Toilette gehen will, muß er angeblich nicht mehr. Kaum sitzt er dann auf der Toilette, fängt er auch schon panikmäßig an zu schreien. Er meint, dass das "Aa Aua macht!" und ist fest davon überzeugt, daß er nicht mehr muß. Sobald er dann doch einen Teil rausgelassen hat, ist alles Geschrei und Gebrüll vergessen und er macht ganz normal weiter. Bis es dazu kommt, können aber schon mal 20 Minuten oder mehr vergehen. Heute mußten wir es dann abbrechen, weil er kaum noch Luft kriegte, da er sich so in Rage gebrüllt hatte. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Vor allem weiß ich nicht, warum er es auf einmal macht. Ich meine an seinem After kleine wunde Stellen entdeckt zu haben, bin mir da aber nicht ganz sicher, da der ganze Bereich etwas gerötet ist. Außerdem sagt er seit einiger Zeit, dass sein "Popo juckt". Mir erscheint sein Stuhlgang nicht zu hart, daher weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll. Und bislang hatte er auch einmal täglich, spätestens alle zwei Tage, Stuhlgang. Um eine Verstopfung kann es sich daher doch eigentlich nicht handeln, oder sehe ich das falsch? Können Sie mir evtl. Gründe für sein Verhalten nennen bzw. was ich machen kannen? Vielen Dank im Voraus. Gruß, Ella

von Ella1 am 22.04.2001, 00:16 Uhr

 

Antwort:

Sohn (3 1/2) schreit beim Stuhlgang

Liebe Ella,
zunächst sollten Sie mal Ihren Kinderarzt nachsehen lassen, ob z.B. Einrisse in der Afterschelimhaut da sind, die schmerzen oder Würmer (Juckreiz!). Mit einer Behandlung ließe sich dann ja leicht wieder für schmerzlosen Stuhlgang sorgen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.04.2001

Antwort:

Sohn (3 1/2) schreit beim Stuhlgang

Hallo Ella,
Es gibt aus der Apotheke so kleine ,Ich glaube Klistierhilfen oder so ähnlich heißen die,für Kinder die zu festen stuhlgang haben. Einfach kurz vor dem Toilettengang Anal anwenden und dann "flutscht es wieder *gg*!
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Liebe Grüße Wiebke

von Maggan22 am 22.04.2001

Antwort:

An Maggan22

Hallo!

Danke für Deinen Tip, aber ich glaube, damit brauche ich erst garnicht anfangen. Mein Sohn kann ganz schön eigenwillig sein und einen Klistier anal anwenden..... wird vermutlich nichts werden. Er macht sich steif und tritt usw.. Und da ich in der 27. SSW schwanger bin, kann ich mir das nicht mehr zumuten. Trotzdem danke! Gruß Ella

von Ella1 am 22.04.2001

Antwort:

An Maggan22

Hallo Ella,
dann frag doch trotzdem mal in der apotheke nach anderen Mitteln,die er vieleicht Oral einnehmen kann. Sowas wie Milchzucker halt nur für ältere. Obwohl milchzucker eigentlich auch bei älteren gehen müßte... einfach mal fragen.Schöne SS noch und vielleicht können die Dir in der Apo ja weiterhelfen!
Liebe Grüße Wiebke

von Maggan22 am 22.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.