Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schweißtest grenzwertig...(sehr lang - Entschuldigung)

Hallo Herr Dr. Busse,

wir waren mit unserer Tochter (fast 14 Monate) zum Schweißtest. Dieser ist mit 59 mmol/l NaCl grenzwertig ausgefallen (als positiv ist ein Wert ab 60 mmol/l angegeben). Nun soll der Test in ca. 4 Wochen wiederholt werden!

Der Schweißtest wurde bei unserer Tochter wegen verschiedener Symptome gemacht:
1. rezidivierende obstruktive Bronchitiden.
2. Gedeihstörung (?) - weiß nicht recht ab wann man von einer Gedeihstörung spricht, sie ist halt recht klein und zierlich (71 cm und Gewicht pendelt zwischen 7000 und 7500 g,,,eine Gewichtszunahme hat seit ca. einen halben Jahr (ungefähr seit Beikosteinführung, habe vorher voll gestillt) fast gar nicht stattgefunden, obwohl sie eigentlich gut ißt). Bei ihrer Geburt war sie 52 cm und hatte 3655 g.

Zuden kommt, dass sie von klein auf immer wieder Verdauungsprobleme hat (häufige (extrem stinkende) Durchfälle, Bauchschmerzen, seit Breieinführung/Familientisch-Einführung oft halbverdaute breiig-/matschige (ebenfalls extrem stinkende) Stühle). Es gibt aber auch mal Phasen, wo der Stuhl für ihre Verhältnisse fast normal ist. Zur Zeit z.B. liebt sie Bananen (ißt tgl. mindestens eine) und seit dem ist ihr Stuhl nicht ganz so arg matschig und sie hat tatsächlich etwas zugenommen (wiegt also derzeit 7500g).

Obwohl alle "beteiligten" Ärzte super lieb sind und uns natürlich versucht haben zu beruhigen, machen wir uns dennoch Sorgen...die blöden Gedanken lassen sich einfach nicht abstellen!

Haben sie schon mal einen so stark grenzwertigen Schweißtest gehabt und der Kontrolltest war dann tatsächlich negativ? Wodurch könnte das Ergebnis z. B. verfälscht sein? Gibt es noch andere Erkrankungen die solche Werte und solche Symptome auslösen können?

Vielen lieben Dank schon mal das sie sich durch meinen wirren Text gekämpft haben...freue mich auf ihre Antwort!

LG krümi

von krümi05 am 04.12.2008, 16:20 Uhr

 

Antwort:

Schweißtest grenzwertig...(sehr lang - Entschuldigung)

Liebe K.,
bei den Befunden muss man einfach den Verdacht auf Mukoviszidose haben und entsprechend abklären. Der Schweißtest ist in diesem Alter nicht immer einfach durchzuführen und eventuell könnte man eine genetische Untersuchung machen, mit der man einen wesentlichen Teil der Mutationen, die zu Mukoviszidose führen, erfassen könnte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schweißtest

Lieber Dr. Busse ich war mit meinem Sohn bei dem Schweißtest dort sagte man mir das der Chlorgehalt im Schweiß bei 5/3 liegt...ich bräuchte mir erst einmal keine Sorgen machen. Liegt das im Normbereich oder ist der Wert leicht erhöht? Der Satz... erst ...

von bebie2 12.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweißtest

Frage zum Schweißtest

Hallo, mein Sohn (3 Jahre) muss jetzt zum Schweißtest, da er jetzt bestimmt schon das 4. mal Antibiotika wegen seinem Husten bekommen hat. Jetzt lese ich, das ein Schweißtest nur bei Verdacht auf Mukoviszidose gemacht wird. Die Symptome wie Gedeihstörungen und massige Stühle ...

von muggale++ 07.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweißtest

schweißtest

Hallo ich habe mich schon oft an Sie bezüglich den schleimigen Stuhlgang meines Sohnes gewendet. Er ist jetzt 5,5 Monate alt,wiegt 6320 bei Geburtsgewicht 3380 und hat schon mehr als 2 Monate schleimigen Stuhlang. Mein KA hat jetzt ein Schweißtest verordnet und ich bin ...

von zornitza 18.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweißtest

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.