Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Schreiattacken und Essensverweigerung

Liebe Ines,
das ist eher so, dass der eigene Wille erprobt wird. Bleiben Sie gelassen, bieten Sie ihm nur im RAhmen der FAmilienmahlzeiten (3 HAupt- und 2 Zwischenmahlzeiten) fest etwas an, davon darf er dann so viel oder wenig essen wie er mag, aber geben Sie nichts zwischendurch. Regeln lernen ist jetzt wichtiger als Kalorien.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.09.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.