Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Säfte und feste Mahlzeiten

hallo,

mein sohn ist sechs monate alt und bekommt morgens und abends seine alete folgemilch. dazwischen bekommt er diverse gläschen und säfte die für sein alter entsprechend sind. da ich nun aber gern selber kochen möchte und auch nicht mehr die teuren säfte von babyfirmen kaufen möchte möchte ich gern wissen,was ich meinem sohn alles an fester nahrung geben kann (natürlich pürriert. kann er ganz normalen fruchtsaft (z.b. Fruchttiger) bekommen? gibt es irgendwo eine tabelle wo drin steht welches gemüse, brot, etc er wann essen darf?

danke für ihre antwort.

lg
marion

von Marion am 12.08.2001, 20:30 Uhr

 

Antwort:

Säfte und feste Mahlzeiten

Liebe Marion,
am besten bestellen Sie den Ernährungsratgeber des Forschungsinstitus für Kinderernährung, Adresse unter www.rke-do.de.
Säfte sind übrigens unnötig und eher schädlich, da sich die Kinder an süßes Trinken gewöhnen, die Zähne ruinieren und die Verdauung belasten. WAsser oder Tee ist das beste Getränk.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.08.2001

Antwort:

Säfte und feste Mahlzeiten

Hi Marion,
mein Sohn hat von anfang an Babygläschen abgelehnt, hat postwendend gespuckt. Ich habe bisher selber gekocht.

Ich habe immer 2 verschiedene Gemüsebreie gemacht: 1. Zucchini, Karotte und Kartoffeln

2. Fenchel, Karotte, Broccoli, mal mit Kartoffeln, mal mit Nudeln, mal nur Gemüse

Geht ganz einfach, nur in Wasser kochen, etwas Öl dazu - ist wichtig, am besten Keimöl oder sehr gutes Olivenöl, und dann püriren.

Zum trinken hat er guten Saft (100% Saft, z.B. Traubensaft grün, Apfelsaft o.ä. (bei uns gibt es Bittenfeldersaft, der sehr gut ist) und das stark mit abgekochtem Wasser verdünnen, kannst du jederzeit geben.

Noch Fragen?? - einfach stellen

viele Grüße
Emily

von Emily1 am 12.08.2001

Antwort:

Säfte und feste Mahlzeiten

Hallo Marion ,

Ich hole mir immer tipps und anregungen bei Birgits Kochecke hier in RUB und auch auf der Seite www.kinderrezepte.de sind viele interessante Rezepte.

Zum Trinken : Saft sollte allgemein nicht zum Standard getränk werden . Auf Keinen fall "nicht babysäfte" unverdünnt verabreichen. Ich habe immer fencheltee gemacht und dann mit apfelsaft vermischt.(mischverhältnis 100mlwasser und 20 ml von dem saft) Die Säfte sind genau so gut wie die Babysäfte allerdings ist dort zu viel Zucker enthalten.Deswegen immer sehen das du reinen saft (100%) bekommst den du verwendest.

Alles gute Lisa

von Lisa am 13.08.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.