Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Röhrchen bei einem 5 jährigen Jungen

Hallo Herr Dr. Busse,
ich habe mal eine Frage bezüglich Wasser in den Ohren bzw. Röhrchen. Kurz zur Sache. Der Sohn meines Mannes lebt bei seiner Mutter. Seit 4 Jahren sind mein Mann und KM getrennt. In der ganzen Zeit hört Noah nicht gut. Seine Nase ist immer zu und die Nebenhöhlen voll. Mein Mann hat immer gesagt, dass die KM mal bitte zum KI-Arzt gehen soll und das prüfen lassen soll. Aufgrund Sorgerechtstreit u.a. redet sie aber nicht mit meinem Mann. Sie ist die ganze Zeit nicht hingegangen. Noah habe ich dann hier versucht zu pflegen. Aber das hilf nicht. Wir konnten noch nicht mal zum Arzt gehen, da wir nicht wissen, wo er versichert ist. Nun hat er vor 2 Wochen Röhrchen eingesetzt bekommen.
Nun meine Frage: Kann es sein, dass sich das Wasser erst in den letzten zwei Monaten angesammelt hat? Der behandelnde HNO sagt das. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Das muss doch etwas damit zu tun haben, dass er nicht ordnungsgemäß behandelt worden ist oder??
Sind dieser Röhrchen, die unter Narkose eingesetzt werden, nicht die letzte Möglichkeit ??
Vielen Dank für Ihre Antwort.

LG Sabrina

von Biene8480 am 26.10.2009, 14:24 Uhr

 

Antwort:

Röhrchen bei einem 5 jährigen Jungen

Liebe B.,
das kann ich leider aus der Ferne und im Nachhinein nicht beantworten. Und was den Streit der Eltern angeht, so kann ich Ihnen nur dringend raten, sich da rauszuhalten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.10.2009

Antwort:

Röhrchen bei einem 5 jährigen Jungen

Ich möchte nur ein klein wenig Dr. Busses Antwort vorweggreifen.

Röhrchen sind nicht zwangsläufig die letzte Lösung nach Behandlungsfehlern. Üblicherweise versucht man vorher andere Behandlungen aber wenn die nicht anschlagen weil z.B. die inneren Gänge zu eng gebaut sind dann hilft das alles nichts und es müssen Röhrchen rein. Manche Kinder benötigen öfters Röhrchen, bei anderen ist es mit einmal Röhrchen setzen getan. Wie lange tatsächlich schon Wasser hinterm Ohr ist kann der Arzt im Nachhinein kaum sagen. Wenn also das Kind dort bereits länger als 2 Monate in Behandlung ist und der Arzt stellt das Wasser aber erst jetzt fest, dann wird das so wohl stimmen. Ansonsten kann es so sein, muss aber nicht. Meine Töchter hatten Jahre lang Wasser hinterm Trommelfell (immer wiederkehrend für länger Abstände) und bekamen mit 2 bzw. 3 Jahren die Röhrchen die dann 6 Monate bzw. 2 Jahre blieben.

Im übrigen hättet ihr sehr wohl mit ihm zum Arzt gehen können. Man kann notfalls die Kosten auch selber tragen wenn die Krankenversicherung nicht geklärt ist. So viel kostet das auch nicht und wenn man es dem Arzt vor der Behandlung sagt dann achtet der auch auf die Kosten oder warnt einen vor. Könnte im Einzelfall sogar billiger werden als die Praxisgebühr.
Wir sind meist Selbstzahler da privat versichert mit Eigenanteil.

Aber ich finde es klasse dass Du Dich um den Sohn Deines Partners so sorgst.

Servus
Karin

von laufente123 am 26.10.2009

Antwort:

Röhrchen bei einem 5 jährigen Jungen

Wenn es ein Notfall ist behandelt der Arzt den Jungen auch und Schreibt der Mutter die Rechnung und sie muß dann selbst bezahlen oder die Krankenkarte vorlegen
Alles Gute

von zickenpup am 28.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Röhrchen in die Ohren

Sehr geehrter Herr Doktor! Meine Tochter ist 5 und einhalb Jahre alt.Sie hatte ein Termin für eine Op. Röhrchen sollten in ihre Ohren eingebaut werden. Ihre Ergebnisse der Tympanometrie waren seit einem Jahr immer schlecht. Trotzdem hatte der Doktor die Operation ...

von Marie75 02.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röhrchen

stionär wegen röhrchen +polypen???

hallo wollte mal fragen mein kleiner 19 monate alt (30 ssw 1020 gr 38 cm) soll stationär aufgenommen werden nach der op polypen entfernen und röhrchen legen er hat als dauermed. kortison sultanol und singulair er soll zu vorsicht da bleiben wegen der narkose ist das ...

von crajan 28.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röhrchen

Röhrchen im Ohr und Baden?

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 3 1/2 Jahre und hat vor kurzem Röhrchen ins Trommelfell eingesetzt bekommen. Beim Baden und Haare waschen stecke ich ihr nun immer ölgetränkte Wattebällchen in die Ohren. Wie ist das jetzt aber im Schwimmbad? Da fallen die Teile ja ...

von Ines610 20.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röhrchen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.