Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Pseudo-Krupp

Hallo,

meine kleine Tochter (fast 1 Jahr) leidet seit ca. 1 Woche am Pseudo-Krupp.
Wir waren izwischen 2 mal mit ihr in der Kinderklinik. Das einemal, sagte man mir ich solle bei einen "nächtlichen" Anfall, mit ihr an die frische Luft (Balkon, offenes Fenster, oder raus). Beim 2ten mal bekam sie ein Cortisonzäpfchen, das sie die Nacht über ruhig schlafen lies.
Allerdings ging es in der nächsten Nacht mit den Anfällen wieder los. Sie lies sich kaum beruhigen und schlief auch sehr schlecht wieder ein.
Inzwischen schlafen wir mit offenem Fenster, damit es für sie leichter ist, allerdings habe ich das Gefühl, das es nicht viel hilft.
Wir haben ihr auch vorsichtshalber einen Hustenstiller in der Apotheke geholt, der aber auch nicht sonderlich viel hilft.

Was kann ich nur tun, das der Krupphusten vorbeigeht oder um meiner kleinen Tochter linderung zu beschaffen? Ich bin schon langsam am Verzweifeln, wenn sie Nachts wach wird und wie wild hustet und immerwieder sehr schwer Luft holt.

Kann man überhaupt was gegen diesen Husten unternehmen, ohne unbedingt Cortison anzuwenden?

MfG
Conchi

von Conchi am 21.04.2001, 01:21 Uhr

 

Antwort:

Pseudo-Krupp

Liebe Conchi,
ein so lang anhaltender Krupp-Husten ist eher ungewöhnlich und Sie sollten Ihre Tochter unbedingt noch einmal vom Kinderarzt kontrollieren lassen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.