Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nabelgranulom geätzt - jetzt gerötet und nässt!

Hallo! Der Kiarzt hat vorgestern ein Nabelgranulom bei Jonas (5 1/2 Wo) geätzt, jetzt ist der Nabel gerötet und nässt. Ich habe schon Muttermilch draufgetan, es ist etwas besser geworden. Ist diese Rötung (sieht wie eine entzündung aus, Nabelgrund feucht und gräulich) nach einer Nabelätzung normal? Fieber hat Jonas nicht, augenscheinlich auch keine Schmerzen. Muß ich ihn noch einmal beim Arzt vorstellen oder reicht trockenhalten und Muttermilch und Silberpuder drauftun?

von lottamia am 08.07.2001, 14:04 Uhr

 

Antwort:

Nabelgranulom geätzt - jetzt gerötet und nässt!

Liebe Iottamia,
zunächst ist mal trocken halten wichtig, sonst bitte nichts drauf tun. Und wenn es anhält, bitte morgen dem Kinderarzt zeigen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 08.07.2001

Antwort:

Nabelgranulom geätzt - jetzt gerötet und nässt!

Hallo!
Unser Sohn hatte ebenfalls ein Nabelgranulom. Wir mußtem 4 mal zum ätzen hin. Meine Kinderärztin hat mir ebenfalls Silberpuder verschrieben.
Der Nabel hat aber nie genäßt. Das der Nabel grau wird ist normal, es geht ziemlich schnell wieder weg.
Ich würde den Kleinen vorsichtshalber noch mal beim Arzt vorstellen, wenn der Nabel entzündet aussieht.

von Yvonne am 08.07.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.