Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Mrsa

Hallo Herr Dr. Busse,

ich habe folgende Frage. Meine Schwiegereltern sind mit einem Ehepaar befreundet, wo der Mann sich nun in Folge einer schweren Erkrankung mit dem sog. "Krankenhausvirus" infiziert hat. Ich glaube, damit ist mrsa gemeint?! Er lag oder liegt auch auf der Isolierstation des Krankenhauses. Meine Schwiegereltern haben nun öfter den Mann mit der Frau zusammen besucht. Können sie den Keim bekommen haben und wie sehen die Risiken für meinen 9 Monaten alten Sohn aus? Bzw. wie würde sich so etwas äußern? Mache mir ein wenig Gedanken deswegen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Lena.

von Lena75 am 04.11.2008, 21:36 Uhr

 

Antwort:

Mrsa

Liebe L.,
über so viele Ecken müssen Sie sich wirklich keine Sorgen machen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.11.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

MRSA

Hallo, mein Kleiner war wegen Neugeborenenkrämpfe zweimal in der Klinik, dabei hat er sich wohl MRSA geholt. In der Klinik haben sie mir keine weiteren Behandlungen empfohlen, er ist auch nur besiedelt und nicht daran erkrankt. Trotzdem mache ich mir 4 Monate später ...

von moon* 08.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: MRSA

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.