Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

mit 11 Wochen schon 1er Milch?

Guten Tag!

Meine Schwägerin hat am 13.Mai ein Baby bekommen, sie hatten viele anfangsschwierigkeiten, da der Kleine am Anfang blau war, er wurde beatmet und lag im Inkubator. Er bekam bis gestern Benecelin, weil angeblich irgendeine Entzündung vorliegt, und er hatte zu wenig Zucker, und bekam Traubenzucker zu trinken. Er kam aber nur 5 Tage vorm Termin. Jetzt waren sie auf Kontrolle beim Kinderarzt, er meinte das der Kleine zu leicht ist, denn er hat sein Geburtsgewicht noch nicht, und hat sogar seit der letzten Kontrolle abgenommen. Sie hat ihnen geraten zuzufüttern. Sie hat gesagt sie sollen HA1 füttern. Wäre eine Pre Nahrung nicht besser? Ich habe bei meinem Kleinen auch zufüttern müssen, aber mir hat die Kinderärztin gesagt das ich auf jeden Fall pre Nahrung füttern soll. Ist das wirklich gut wenn meine Schwägerin 1er Milch füttert? Der Kleine ist ja nicht mal 2 Wochen alt.
Danke im Voraus für Ihre Antwort!

Liebe Grüße Doris

von Moris mit Daniel am 24.05.2001, 08:28 Uhr

 

Antwort:

mit 11 Wochen schon 1er Milch?

Liebe Moris,
das muss im Einzelfall der Kinderarzt entscheiden, vor allem ob wegen einer Allergie in der Familie eine HA-NAhrung gefüttert werden soll, die es nur von 1 Firma in Form einer Pre-NAhrung gibt (Beba Start HA).
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 24.05.2001

Antwort:

mit 11 Wochen schon 1er Milch?

Hallo Doris!

uns ist vom kinderarzt bei der U2 gesagt worden, daß es kein problem ist 1ner nahrung zu füttern, wenn sie nicht satt würde! das einzige, was wir nicht tun sollten wäre über die 1ner hinaus, denn die 2er enthalte getreideprodukte, welche in dem frühen alter zu darmschädigungen führen könnten!!

ciao und keine sorgen!

von tabbi am 24.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.