Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kriebelmücke

Hallo Herr Dr. Busse,
der Frühling ist da und meine Kleine kann kaum warten bis es endlich nach draußen geht. Sie ist jetzt 9 Monate alt.
Mein Mann und ich haben beide letztes Jahr Kontakt mit diesen Kriebelmückenn gehabt, ich reagiere mit einer extrem dicken roten Einstichwunde und mein Partner bekommt einen noch viel schlimmeren roten mit Pusteln versehenden Ausschlag.
Was passiert wenn die Kleine nun von so einer mücke gebissen wird? Wie kann man helfen bzw. vorbeugen?

Danke
Daniela

von Dannidd am 22.03.2010, 10:54 Uhr

 

Antwort:

Kriebelmücke

Liebe D.,
Mückenstichreaktionen sind zwar unangenehm aber in unseren Breiten ja nicht gefährlich. Und deshalb wird man ja trotzdem die frische Luft genießen. Für nachts kann man an ein Moskitonetz denken,. wenn zuhause Mückenplage herrscht.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.03.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.