Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Gefahr durch Ziegen ???

Hall Herr Dr. Busse,
habe schon wieder 2 Fragn. Ersten, unser Sohn 14,5 Monate hat Ziegen gestreichelt und seine Finger wurden von den Ziegen abgeschleckt, er hatte riesigen Spaß. Leider hat unser Sohn seine Finger direkt in den Mund gesteckt. Wir haben Angst, dass er sich was geholt haben könnte oder ist das ok.?? Zweitens, er spielt überhaupt nicht alleine, hängt wirklich nur an meinem Rockzipfel, ich kann nicht in Ruhe Kaffee trinken oder auch nur einen Schritt alleine tun. Das geht aber schon seit einem halben Jahr so. Es ist mittlerweile so schlimm für mich, dass ich manchmal kurz vorm ausrasten bin. Fühle mich wie im Gefängnis. Er kann ja bei mir sitzen und hat auch seine Spielsachen hier, er sieht mich immer und ich rede mit ihm, aber trotzdem. Nur hoch auf den Arm oder bei mir sein. Ich will das nicht mehr, obwohl ich ihn liebe, aber er muss doch alleine spielen können ?? Er ist auch zappelig, er kann nicht mal eine halbe Minute stillsitzen, egal wo. Es ist wirklich grausam. Und er fällt meisten nach hinten auf den Kopf, anstatt wie ich bei anderen Kindern sehe nach vorne auf die Hände. Er läuft zwar fast alleine, aber irgendwie finde ich sein ganzes Verhalten komisch, oder ist das normal ??

Vielen Dank

Mona

von mona am 28.05.2001, 09:27 Uhr

 

Antwort:

Gefahr durch Ziegen ???

Liebe Mona,
wegen der Ziegen sollten Sie sich keine Gedanken machen, wenn die Ziegen keine Hinweise auf massive Erkrankungen zeigen (wie z.B. im Tierpark mehr als unwahrscheinlich).
Zur Bewegungsentwicklung ist es wichtig selbst zu krabbeln, sich hochzuziehen, irgendwohin zu wollen und nicht so oft getragen zu werden. Der Ärger über das, was man noch nicht selber schafft ist oft sehr groß.
Wie lange die für jede Mutter nervende, aber normale "Rockzipfel"- Phase dauert ist unterschiedlich. Je nach Temperament kann es sich noch eine Weile hinziehen. Liebevolle, aber auch konsequente Vorgehensweise hilft Ihnen und Ihrem Kind. Lassen Sie Ihre Kinderärztin / IHren Kinderarzt die Entwicklung ruhig mit 1 1/2 Jahren noch einmal zwischendurch kontrollieren.
Alles Gute

von Dr. med. Andreas Busse am 28.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.