Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Fehlsichtigkeit vererbbar?

Liebe D.,
eine solche erhebliche Fehlsichtigkeit bei den Eltern sollte immer Anlass sein, sein KInd im 2.Lebenshalbjahr einmal augenärztlich untersuchen zu lassen. Denn das Risiko einer Vererbung besteht.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 12.01.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Fehlsichtigkeit?

Guten Tag! ich war gestern mit meinen Zwillingssöhnen (fast 6J)beim Augenarzt. Im Nahsehen haben beide 70-80% erreicht, die Orthoptistin meinte, dass wäre in dem Alter kein Problem, (obwohl die Jungs Schwierigkeiten in der Feinmotorik haben) sie hätten sich ja eh nicht ...

von Pivit 23.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlsichtigkeit

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.