Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Einschulung - ja oder nein?

Hallo Herr Dr. Busse,

unser großer Sohn ist am Stichtag geboren und sollte nächstes Jahr eingeschult werden. Wir möchten ihn aber lieber zurückstellen lassen und ihm ein weiteres Jahr im KiGarten "gönnen". Lt. KiArzt ist unser Sohn zwar fit, aber auch der KiArzt meinte, man muss sich schon bewusst sein, was so alles in der Schule auf einen zu kommt. Und wenn er ein Jahr älter ist, tut er sich auch leichter in der Schule.

Wie sehen Sie das? Ist Zurückstellen sinnvoll oder macht man das eigentlich nur, wenn das Kind wirklich irgendwo gravierende Defizite aufweist?
Über Ihre Meinung bin ich sehr dankbar.
Freundliche Grüsse

enibas10

von enibas10 am 07.10.2014, 07:58 Uhr

 

Antwort:

Einschulung - ja oder nein?

Liebe E.,
bis zur Einschulung sind alle Eltern stolz, dass Ihr Kind sich gut und rasch entwickelt und fördern es nach Kräften, indem sie ihm auch altersgerechte Aufgaben stellen, es auch fordern. Und dann verlässt sie aller Mut und alles Zutrauen zu Ihrem Kind, warum denn eigentlich? Ein Kind, das "fit" ist und dem Entwicklungsstand eines Kindes zum Schulbeginn entspricht, braucht doch die neuen Herausforderungen und Anregungen in der Schule. Und es würde sich im Kindergarten endlos langweilen und vor allem auch die Lust am Lernen verlieren, wenn es alles schon kann, was dort angeboten wird.
Wenn Zweifel bestehen, ob ein Kind so weit ist, dann kann der Kinderarzt zusätzlich zu den Vorsorgeuntersuchungen einen speziellen Entwicklungstest machen. Ansonsten ist es für das Kind ganz wichtig, dass das Thema Einschulung von Anfang an in der Familie positiv behandelt wird, sodass das Kind diesem Ereignis freudig entgegen sieht. Also nicht so nach dem leider weit verbreiteten Motto: "du armes Kind, du musst ja jetzt in die Schule.........".
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.10.2014

Antwort:

Einschulung - ja oder nein?

Hallo.

Ich stehe bei meinem Sohn vor derselben Frage im nächsten Jahr. Er liest und rechnet, ist aber im Dezember geboren und eher zierlich. Körperlich den anderen klar unterlegen...im Kopf aber überlegen.

Ich selbst war ein Kannkind und wurde zurückgestellt. Ich habe immer nur mit den älteren Kindern gespielt und dadurch alle Freunde verloren und das Jahr, das mir im Kindergarten gegönnt wurde, verflucht. Noch Jahre später.

von Murmel880 am 07.10.2014

Antwort:

Einschulung - ja oder nein?

Hallo,

ich kann Murmel880 nur zustimmen. Ich war auch ein Kann - Kind und habe das letzte Kindergartenjahr gehaßt! Das weiß ich noch bis heute, dass die Schule eine Erlösung war :-)

Dann doch lieber früher in die Schule und die dann entspannt mit 4 Jahren Grundschule (bei uns geht das hier auch mit 3 Jahren ...) und G9 :-)

von newmum2011 am 07.10.2014

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.