Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

cortisoninhalation baby 9 wochen alt

Hallo herr dr. busse,

ich muss mit meinem sohn schon seit 4 tagen einmal morgens und abends mit cortison (budenobronch 0,5 mg) inhalieren und zusätzlich drei tropfen salbutamol. zwischen durch noch mit kochsalzlösung und 3 tropfen salbutamol. Ich mache mir aber sehr grosse sorgen wegen der nebenwirkungen weil er eben erst 9 wochen alt ist. ich muss noch 6 tage mit cortison inhalieren damit der infekt nicht wiederkommt. Die Kinderärztin meint das cortison macht ihm nicht so viel aus und die bronchien würden sich schon viel besser anhören. Jetzt ist aber seit gestern leichtes fieber hinzugekommen und wir sind dann auch in die kinderklinik gefahren und haben ihn dort untersuchen lassen. das fieber war bei37,8. und die ärztin hat uns nachhause geschickt und hat nur die inhalation umgestellt nämlich jetzt 6 mal am tag 2 tropfen salbutamol + 10 tropfen atrovent ls. und wenn das fieber über 38.5 geht und sich nicht senken lässt sollen wir nochmal kommen und müssen dann auch in der klinik bleiben. Zuhause habe ich aber dann trotzdem mit der therapie weitergemacht die mir meine kinderärztin verschrieben hat da das mittel das sie uns jetzt verschrieben hat auch schlimme nebenwirkungen hat und ich nicht noch mehr mischen wollte. Ausserdem vertraue ich meiner kinderärztin mehr da sie uns bis jetzt immer sehr gut beraten hat. Jetzt gehe ich morgen nochmal zur kinderärztin und lasse ihn nochmal abhören ob es mittlerweile wieder etwas besser geworden ist mit der bronchits. Allerdings beunruhigt mich das fieber das hinzugekommen ist nachdem wir schon 3 tage mit cortison inhaliert haben. mein sohn hat bis dahin auch sehr gut gegessen er wird voll gestillt und war auch sehr munter. doch seit das fieber hinzugekommen ist ist er jetzt oft sehr weinerlich und nicht mehr so zufrieden. essen tut er nach wie vor regelmässig. der stuhlgang von ihm hat sich auch verändert ist jetzt viel bräunlicher klebriger und ziemlich flüssig. ich vermute das er eine bakterielle infektion der atemwege hat weil eben jetzt fieber hinzugekommen ist und er unzufriedener ist wie noch vor 3 tagen. ich vermute das deswegen da das kind meiner schwester 1 jahr alt hohes fieber hatte und die bronchien komplett zu waren und ich mit ihr und meinem kleinen kontakt hatte zu dem zeitpunkt. er hatt husten einen tag danach bekommen. Meine schwester war mit der kleinen in der kinderklinik 2 mal innerhalb von 4 tagen aber die haben ihr nur zäpfchen verschrieben und das fieber ist nie ganz runter gegangen. Jetzt hat sie am montag von unserer ärztin endlich antibiotikum bekommen und das fieber ist weg und sie ist wieder gut gelaunt. Die kleine von meinem bruder 2 jahre alt hat vor 2 tagen jetzt auch fieber bekommen nach dem sie mit der kleinen meiner schwester in kontakt war und hat von ihrer ärztin gestern auch ein antibiotikum bekommen und es geht ihr heute schon besser. deshalb vermute ich das mein sohn auch eine bakterielle infektion hat. er hustet auch immer noch schleim ab obwohl die ärztin meinte das sollte schon langsam weggehen. meine frage wäre auch noch wie wird dem einem 9 wochen alten baby antibiotikum verabreicht muss er dazu in die klinik und wie schädlich ist die inhalation mit cortison denn wenn es ja eine bakterielle infektion wäre könnte ich das cortison endlich absetzen und müsste es meinem kleinen nicht geben. Vielen dank für ihre antwort und es ist auch etwas unübersichtlich geworden denn mit einem kranken kind zuhause habe ich leider nicht so viel zeit um den text nochmal zu überarbeiten ich hoffe trotzdem aber das er verständlich genug ist.

Mfg alicia mit baby 9 wochen

von Alice41ssw am 06.01.2011, 13:22 Uhr

 

Antwort:

cortisoninhalation baby 9 wochen alt

Liebe A.,
37,8 ist kein Fieber, ihre Sorge beruht also einfach auf einer falschen Annahme. Und Inhalieren mit einem entzündungshemmenden und einem bronchialerweiternden Medikament kánn bei einer entsprechenden Bronchitis auch in diesem Alter sehr sinnvoll sein. Sie sollten sich bitte auch daran gewöhnen, dem Kinderarzt, zu dem SIe gehen, zu vertrauen und sich auch an seine Behandlung zu halten ohne alles anzuzweifeln., denn das ist weder für Sie und ihr KInd noch für den behandelnden Kinderarzt sinnvoll.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 06.01.2011

Antwort:

cortisoninhalation baby 9 wochen alt

Mein Sohn mußte damals mit 7 Wochen nach einer RSV Infektion mit denselben Medikamenten inhalieren.
Er hatte davon keine Nebenwirkungen und es hat ihm auch nicht geschadet.
Ich hoffe ich kann dich damit wenigstens beruhigen.
Ansonsten würde ich den Kleine nochmal beim Kinderarzt vorstellen.

lg

von Lole1 am 06.01.2011

Antwort:

Ich habe Dir eine PN geschrieben!!!!

lg

von Lole1 am 07.01.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Cortisoninhalation bei bellendem Husten nachts / verschleimten Bronchien

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (2) hat seit 5-6 Monaten immer wieder Probelme mit den Atemwegen und Husten (fast ausschliesslich nachts bzw. im Liegen, in Hustenanfällen) ohne weiter Symptome (kein Schnupfen, kein Fieber), zur Zeit wieder akut. Da ich in dieser ...

von Kunderella 26.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cortisoninhalation

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.