Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Augenmuskellähmung/Abduzenzparese

Sehr geehrter Herr Busse,
bei unserer Tochter ( 6 Monate alt) wurde vor kurzem eine Augenmuskellähmung festgestellt. Das linke Auge dreht sich nicht vollständig nach links, bleibt in der Mitte stehen. Man liest immer wieder, dass sowas auch mit der Osteopathie behandelt werden könnte.
Meine Frage ist, ob man dem Kind damit nicht irgendwie schaden kann?
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Lilia

von Liliia am 11.02.2021, 19:45 Uhr

 

Antwort:

Augenmuskellähmung/Abduzenzparese

Liebe L.,
je nach Befund sollte natürlich die Ursache der Augenmuskellähmung genauer abgeklärt werden, was ja sicher Ihr Augen- oder Kinderarzt veranlasst haben. Die "Osteopathie" kann hierbei nichts erreichen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 12.02.2021

Antwort:

Augenmuskellähmung/Abduzenzparese

Wenn Du kein Vertrauen in eine Heilmethode hast, dann lass es sein. Ganz einfache Antwort.
Denn dann wird auch das nötige Vertrauen in die Behandlerin fehlen.

Wenn man sich dumm anstellt, kann fast alles auch schaden. Aber eine gute Osteopathin versteht ihr Handwerk, ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass Dein Kind Schaden nimmt. Im schlimmsten Fall passiert einfach gar nichts.

von Berlin! am 12.02.2021

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.