Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Aua Popo

Hallo Dr. Busse,

unsere Tochter (2 Jahre) klagt seit einigen Wochen mehr oder wenger stark immer wieder über "aua Popo".

Wir wissen mittlerweile gar nicht mehr, wie wir damit umgehen sollen. Unsere Kinderärztin vermutete eine Hautreizung im Intimbereich, die beim Wasserlassen schmerzt - nur das müsste schon lange verheilt sein, wenn denn wirklich etwas war. Bei der Gelegenheit war der Urinbefund in Ordnung.

Teilweise haben wir auch den Eindruck, dass es "eine Masche" ist, um den den Schlaf hinauszuzögern. Dagegen spricht aber, dass sie manchmal spät abends oder nachts weinend wach wird und wieder über "aua Popo" klagt.

Eine Stuhluntersuchung ist nun noch abzuwarten, vielleicht hat sie ja Würmer?

Oder was könnte es sonst noch sein?

Wenn sie die schmerzende Stelle zeigen soll, weist sie immer auf den äußeren Intimbereich.

Vielen Dank!

von gruenpflanze am 30.10.2010, 23:10 Uhr

 

Antwort:

Aua Popo

Liebe G.,
Madenwürmer wären ein heißer Tip und Sie sollten sich von Ihrem Kinderarzt einen Tesafilm-Abklatsch geben lassen, den Sie zuhause machen und dann zum KInderarzt bringen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 31.10.2010

Antwort:

Aua Popo

Heute kam das Ergebnis von der Stuhlprobe - alles ok.

Ist die Stuhlprobe (von 2 Tagen) denn bei Madenwürmern aussagekräftig? Oder kann es sein, dass da zufällig gerade nichts drin war und dass wir vielleicht doch nochmal diese Tesafilm-Abklatsche machen sollten?

von gruenpflanze am 02.11.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.