Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Angina

Guten Morgen :-),

Sie schrieben:

"Liebe M.,
eine antibiotische Behandlung wäre nur beim Vorliegen eines Streptokokkeninfekts nötig, alles andere sind ja in der Regel Virusinfekte, die keinerlei spezifische Behandlung brauchen.
Alles Gute!"

Danke für die schnelle Antwort!

Noch eine kurze Frage dazu:

Aber bei meinem Sohn wurden doch im Rachenabstrich Haemophilus influenca und parainfluenca nachgewiesen.

Sind das denn Viren und brauchen kein AB?

Danke!

von messa am 07.08.2008, 09:24 Uhr

 

Antwort:

Angina

Liebe M.,
das sind Bakterien, die aber dort zur normalen RAchenflora gehören und nicht ursächlich für eine akute Entzündung dort sein müssen. Das kann aber natürlich nur der untersuchende Arzt vor Ort genau sagen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.08.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Angina

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (5) war bisher fast nie krank, sehr stabil. Er hat bis fünf Jahre nicht einmal Antibiotika nehmen müssen. Im Mai hatte er eine eitrige Angina, hohes Fieber und bekam 7 Tage AB. Zwei Wochen später die nächste, wieder AB, 7 Tage, ein anderes. ...

von messa 05.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Komplikation nach Angina tonsillaris

Guten Tag Dr. Busse, meine 3 jährige Tochter hatte Angina und wurde 8 Tage mit Lofarem 100mg/5ml behandelt. Da ihr Kinderarzt in Urlaub ist, und sie noch ein Eiterstippchen auf einer Mandel hatte, wurde sie erneut untersucht und es hieß es, sie wäre wieder gesund, dieser ...

von Cristi 23.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Hirnhautenzündung und eitrige Angina

Hallo Hr. Dr. Busse, bei meiner Tochter wurde heute eine eitrige Angina festgestellt. Sie war nach dem Kindergarten sehr schlapp und hat Fieber bekommen. Gegen Abend ist das Fieber noch auf 39,6 gestiegen und sie zeigte auf ihren Nacken und meinte: Da tut es mir weh. Nun ...

von vonnie 18.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Guten Tag Dr. Busse, meine Tochter (3 jahre) hat Angina und wird seit 5 Tagen mit Lofarem 100mg/5ml (2x5ml) behandelt. Sie ist eigentlich fit, nur sie hat noch Beläge auf einer Mandel und das Antibiotikum wird ungefähr für noch 2-3 Tage reichen. Meine Frage ist: Wird das ...

von Cristi 15.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina u. ATB -wann wieder in KiGA?

Hallo Herr Dr. Busse, unsere beiden Jungs hatten jetzt Angina, haben ATB bekommen (Penicillin - "Ospen"-Saft), heute waren wir nach 8 Tagen zur Kontrolle und ich dachte, der Grosse könnte auf jeden Fall schon wieder in den KIGA. Sie schreiben ja hier sogar, man könnte sie nach ...

von MM 09.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

angina

hallo herr doktor, eine frage, wir sind letzte woche aus dem kh (mittwoch) entlassen wurden da die kleine eine angina hatte, bei der schluss untersuchung sagte die ärztin die mandeln sind noch belegt. das antibiotikum musste ich noch den abend geben, ist die angina jetzt ...

von din7 18.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Hallo Dr Busse Bei unserer Kleinen (14,5 Monate) wurde am Donnerstag Angina diagnostiziert und sie bekommt jetzt Antibiotika. Sie muss die Medikamente noch bis einschl. Montag nehmen. Am Mittwoch haben wir einen Termin zur MMR-Impfung. Sollte ich den Termin lieber ...

von schokomaus72 09.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

angina

sehr geehrter herr dr. busse! meine tochter ist am 11.11.06 geboren. sie hatte in ihrem ersten lebensjahr 3x angina mit fieber und 1x mit leichter lungenentzündung. der arzt meinte das, dass für das erste lebensjahr sehr ungewöhnlich sei. eine bekannte sagte mir, dass ...

von hoerzi1 03.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.