Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Angina gefährlich?

Hallo,
ich mach mir zur Zeit Sorgen um meinen Kleinen:
Letzten Mittwoch bekam er leichtes Fieber (38,0)und bemerkte gelegentlich "Ohr Aua", da er aber recht gut drauf war und meines Wissens langsamer Fieberanstieg gegen eine Bakterielle Mittelohrentzündung spricht sind wir ersteinmal nicht zum Arzt. Das Fieber stieg und sank, war zwischenzeitlich immer mal wieder weg, und auch die Ohrenschmerzen wurden nicht schlimmer. Als er am Samstag eine starke bakterielle Infektion an den Händen bekam, sind wir zum Bereitschaftsdienst, der eine leichte Entzündung der Gehörgänge feststellte und nur eine antibakterielle Creme für die Hände verschrieb.
Nun waren wir gestern wieder beim Arzt, weil das Fieber immer noch hoch und runter ging, nun bis 39,5, und die Ärztin stellte eine eitrige Angina fest und verschrieb Antibiotika und eine Woche Ruhe.
Nun mache ich mir Sorgen, da die Angina sicher scon längere Zeit bestand - der Bereitschaftsarzt hat ihm gar nicht in den Mund geschaut! Auch haben wir den Kleinen bisher nicht übermäßig geschont, er war auf dem Spielplatz und Monatg sogar bei der Tagesmutter, das Fieberfrei und ansonsten fit.
Können die Bakterien schon schlimmen Schaden angerichtet haben?

Auch weiß ich, dass bei Scharlach/Angina routinemäßig ein EKG gemacht wird - macht man das auch bei "normaler" Angina?

Mein Kleiner bleibt nicht im Bett - darf ich ihn Ruhig in der Wohnung spielen lassen? DArf ich mit ihm im Kinderwagen spazieren gehen? Es ist ja so schön draußen...

Vielen Dank!!
lenirettig

von lenirettig am 17.06.2009, 11:21 Uhr

 

Antwort:

Angina gefährlich?

Liebe L,
Ihre Sorgre ist unbegründet und ihr KInd muss jetzt nur zuverlässig sein Antibiotikum nehmen. Und sie sollten es körperlich ein wenig schonen, was aber nicht Bettruhe heisst. Ein routinemäßiges EKG wird nicht empfohlen.
Alles Gute!.

von Dr. med. Andreas Busse am 17.06.2009

Antwort:

Angina gefährlich?

Hallo,

bei Scharlach wird normalerweise kein EKG gemacht. Mein Sohn hatte kürzlich Scharlach, und unsere (sehr vorsichtige, sehr gründliche) Kinderärztin hat keinerlei Veranlassung in diese Richtung gesehen. Auch andere Kinder im Freundeskreis, im Kiga oder der Schule meiner Kinder mussten wegen Scharlach noch nie ein EKG machen lassen.

Wegen der Angina brauchst Du Dich sicher nicht zu sorgen. Lediglich eine ganz unbehandelt bleibende Streptokokken-Infektion kann - nach Wochen - Folgen für die Nieren oder gar das Herz zeitigen. Bei meinen Kindern ist es auch schon vorgekommen, dass eine eitrige Angina einige Tage verschleppt wurde - weil nämlich die Eiter-Stippchen auf den Mandeln oft nicht von Anfang an zu sehen sind. Am Anfang kann man eine normale Virus-Halsentzündung von einer bakteriellen Angina kaum unterscheiden: bei beiden sieht man zunächst nur eine Rötung. Die eitrigen Auflagerungen kommen erst später. Auch wir sind daher gelegentlich vom Arzt nochmal ohne Antibiotikum nach Hause geschickt worden mit der Aussage, dass man erst abwarten muss, ob die Infektion der Mandeln wirklich bakteriell ist (meist bleibt sie nämlich viral, und dagegen hilft kein Antibiotikum).

Langer Rede kurzer Sinn: Bei Deinem Sohn ist sicher kein Schaden entstanden! Aber das wird Dir Doc Busse als Fachmann sicher genauer erklären, ich wollte Dich nur vorab schonmal ein wenig beruhigen.

Liebe Grüße,

Mimi

von Mijou am 17.06.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Angina - immer noch sehr hohes Fieber

Hallo, meine kleine Prinzessin hatte vorgestern hohes Fieber (39,5). Gestern morgen war ich beim Kinderarzt. Er stellte Angina fest und verschrieb Penicilin. Bis jetzt ist aber das Fieber in Schüben immer noch sehr hoch (bis 40,5°). Nach gabe eines Fieberzäpfchens geht es ...

von skorwi 22.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Ich wollte nochmal fragen, ob eine Angina noch ansteckend ist, wenn man Penic. nimmt? Wenn ja, wie lange und wie kann die Ansteckung erfolgen? Wir wollen uns Ostern mit Verwandten treffen und ich möchte natürlich niemanden anstecken. Reicht Abstand ...

von makamala 07.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Eiterstippchen auf den Mandeln -> Angina?

Guten Tag, ich war heute mit meinem Sohn (20 Monate) bei der Kinderärztin, weil er seit gestern 39,5 Fieber hat und sehr abgeschlagen wirkt. Er hat weiße Stippchen auf den Mandeln. Die Mandeln sind aber nicht rot und geschwollen, sie hat extra 2x nachgesehen. Rachenabstrich ...

von SigridGR 24.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Meine Tochter ( 9 J.) hatte an Weihnachten eine eitrige Angina. Der Arzt sagte, es könnte auch Scharlach gewesen sein. Sie nahm dann 10 Tage ein Antibiotikum. Sollte dann nicht doch ein EKG und eine Urinprobe gemacht werden (der Arzt sagte davon nichts)? Bringt das auch noch ...

von Sandy05 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina/Scharlach Neugeborene/Schwangere

Mein Sohn, 2 Jahre, hat Angina. Vielleicht auch Scharlach. Ist erst der zweite Tag. Er bekommt seit heute Antibiotika. Er hatte aber schon gestern Fieber und da hatte er auch Kontakt zu anderen Kindern, auch ein Neugeborenes und eine Schwangere. Kann es da Probleme geben? ...

von Mondstein 15.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina bei 3-jährigen

Sehr geehrter Dr.Busse, am Dienstag wurde bei meinem Sohn (3,5Jahre) eine Angina festgestellt. Ich habe aufgrund geschwollener Lymphknoten am Hals und Fieber meine Kia aufgesucht die dies dann diagnostizierte. Uns wurde Penicillin verschrieben. Leider hab ich es total ...

von Steffi_Julian 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Darf ich mit einer Scharlach Angina raus?gerne auch an andere

Mein sohn 16 monate hat laut arzt eine ascharlach angina . seit gestern bekommt er antibiotikum. Mein frage ist darf ich denn trotzdem mit ihn was raus? spazieren oder gar etwas einkaufen? oder sollte ich wirklich drinnen bleiben? danke im ...

von julimama2007 08.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina-wie oft unproblematisch?

Hallo Herr Busse, mein Sohn (2 3/4) hat jetzt zum 2.x eine Angina in diesem Jahr.Beide Diagnosen wurden "nur" duch in den Hals gucken gestellt.Nehmen wieder AB.Ab wieviel wirds problematisch bzw.muß über eine Entfernung nachgedacht werden?Mein Arzt weichte mir aus bei der ...

von nibio 15.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Guten Morgen :-), Sie schrieben: "Liebe M., eine antibiotische Behandlung wäre nur beim Vorliegen eines Streptokokkeninfekts nötig, alles andere sind ja in der Regel Virusinfekte, die keinerlei spezifische Behandlung brauchen. Alles Gute!" Danke für die schnelle ...

von messa 07.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (5) war bisher fast nie krank, sehr stabil. Er hat bis fünf Jahre nicht einmal Antibiotika nehmen müssen. Im Mai hatte er eine eitrige Angina, hohes Fieber und bekam 7 Tage AB. Zwei Wochen später die nächste, wieder AB, 7 Tage, ein anderes. ...

von messa 05.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.