Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Alkohol

Hallo, Herr Dr. Busse!
Wie gefährlich ist Alkohol für Kinder? Klar, dass sie keinen trinken dürfen. Aber wie ist es mit "nur mal ein bißchen Nippen"? "Lass doch nur mal sehen, was sie für ein Gesichtchen macht bei einem kleinen Schlückchen Bier, Wein, Schnaps...." Meine Tochter ist gerade 1 geworden, und ich halte solche Spielchen für absolut überflüssig und erlaube es nicht. Bin ich überängstlich?. Ich finde, man sollte Kinder so lange wie möglich von dieser Droge fernhalten und sie nicht schon im Kleinkindalter spielerisch damit konfrontieren.
Ist es richtig, das Kinder in dem Alter Alkohol überhaupt nicht abbauen können und er insofern schädlich ist?

Danke im voraus, viele Grüße
Karina

von Karina am 25.06.2001, 09:19 Uhr

 

Antwort:

Alkohol

Liebe KArina,
da bin ich völlig ihrer Meinung, es gibt keinen Grund, Kinder mit der Droge Alkohol frühzeitig in Kontakt zu bringen. Denn abgesehen davon, dass man den Organismus damit belastet, weiß niemand, on man auch nicht mit kleinen Mengen bei empfänglichen Personen bereits Probleme für später induziert.
Kinder sollten ja auch nicht gerade lernen, dass der regelmässige Genuß von Alkohol etws selbstverständliches ist.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

Das sind ja wohl typische Bemerkungen von Nicht-Eltern oder?
Also ich finde Alkohol ist ein absolutes Tabu für Kinder. Dazu kommen sie noch früh genug. Und die Umwelt bietet genug Belastung für einen kleinen Kinderkörper, da sollte man meiner Meinung nach nicht noch mit Späßen, die voll zu Lasten der Kinder gehen, nachhelfen! Sollen die Leute sich mit anderen Dingen vergnügen als ein verzogenes Gesicht eines Kindes, weil es Schnaps nippte! Ist das gemein!

von Andrea am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

Das sind ja wohl typische Bemerkungen von Nicht-Eltern oder?
Also ich finde Alkohol ist ein absolutes Tabu für Kinder. Dazu kommen sie noch früh genug. Und die Umwelt bietet genug Belastung für einen kleinen Kinderkörper, da sollte man meiner Meinung nach nicht noch mit Späßen, die voll zu Lasten der Kinder gehen, nachhelfen! Sollen die Leute sich mit anderen Dingen vergnügen als ein verzogenes Gesicht eines Kindes, weil es Schnaps nippte! Ist das gemein!

von Andrea am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

1.) Du solltest einen Beitrag erst genau durchlesen, bevor Du Dich so aufregst.
2.) Warum wird hier in diesen Foren eigentlich nie die Meinung eines anderen akzeptiert und immer gleich so rumgeschimpft?
3.) Meine Tochter ist 11 Monate und bekommt auch keinen Alkohol und erst recht nicht zum Spaß der Eltern. Wen überhaupt, dann nur weil sie es selber unbedingt probieren will. Also wahrscheinlich mal klein wenig mit 2 Jahren oder später.
4.) In Ländern in denen die Handhabung mit Alkohol eher liberal gesehen wird gibt es viel weniger Alkoholkranke als in puritanischen Ländern (England, Amerika, Kanada).

Aber jedem seine Meinung. Meine Leber ist trotz meiner "unmöglichen" Erziehung sehr gesund. Ich trinke selten und eher wenig.

Ach übrigens, ich komme aus dem Rheinland (Koblenz). Dort scheint man dias Thema generell etwas lockerer zu sehen.

Bis dann
Karin

von KarinF am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

mein ex-mann durfte als kind auch mal nippen-irgendwann nippte er von selbst,bis er vor 3 jahren an seiner alkoholsucht gestorben ist(28 wurde er),mein sohn hat nun seinen vater verloren.Ich halte nichts von nippen-auch wenn das kind will.irgendwann machen die es von selbst ohne das man es beeinflussen kann.hatte viel mit alkioholkr. zu tun,bei den meisten fing es in der kindheit an(nur mal nippen)und wenn das kind dann noch sehr labil ist,haben wir einen toten mehr!!also FINGER WEG es ist nicht übertrieben,ich weiß wovon ich rede!!auch wenn geschrieben wird ein schluck bier kann nicht schaden....die leber der kleinen ist ja nun noch nicht sooo groß wie unsere!!

von j. am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

jeder Organismus generiert selbst durch den normalen Stoffwechsel Alkohol. Somit sind kleine Mengen Alkohol im Blut von jedem von uns enthalten, daran sollte man denken, bevor man sich wegen eines kleinen Schluckes Alkohol aufregt.
Unsere kleine Tochter bekommt trotzdem keinen Alkohol - allerdings hat sie auch schon mal ein leeres Bierglas genommen und den letzten Tropfen rausgelutscht - davon nimmt sie sicher keinen Schaden. Und ich denke es ist besser Ihre Neugier zu befriedigen, als die Gier nach "Verbotenem" zu steigern. Ich glaube auch nicht, dass Alkoholismus durch Nippen im Kindesalter hervorgerufen werden kann. Dazu braucht es noch andere, wesentlichere Faktoren.

Smilla

von Smilla am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

Ich bin da wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen, sorry. Was mich halt an der ganzen Sache so aufgeregt hat, war der Grund, dass man über die Grimassen des Kindes lachen kann. Bei Mineralwasser habe ich damit auch kein Problem, aber es wurde halt auch Schnaps als Beispiel gebracht und das hatte mich doch sehr irritiert.
Ich mag ja übervorsichtig sein, aber mir gehen halt auch von vielen die Komentare auf den Geist, wenn das Kind abends müde wird und man eben noch nicht zu Hause ist und daher quengelig ist, ihm dann halt einen Schluck Bier zu geben. Das sind m.M.alles Witze auf Kosten der Kinder.
Also ich entschuldige mich nochmal für mein aufgebrachtes Einmischen, ist etwas mit mir durchgegangen, danke für die Kritik (ernst gemeint).
Gruß

von Andrea am 25.06.2001

Antwort:

Alkohol

Der gedanke allein kinder alkohol zu geben ist schon sehr dumm.das muss doch wirklich nicht sein.und ausversehen kann so was nicht passieren.ich finde das unverandwortlich so was.

von sabine am 25.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.