Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ängste oder eine schlechte Mama?

Lieber Herr Dr.,
sie haben mir gestern geschrieben, dass man sich nicht so leicht mit Hepatitis B anstecken kann. Da mein Neugeborenes aber noch kein eigenes Immunsystem hat und ich nicht geimpft bin, mache ich mir echt Sorgen.

1) Am 2. Lebenstag lag mein Kleiner im Gitterbettchen im Krankenhaus. Erst an diesem Tag sah ich, dass sich am Nestchen, das um den Kopf rum, war ein Blutfleck befand. Das Problem ist, dass mein Kleiner den Schnuller immer wieder verloren hat und dieser mit großer Wahrscheinlichkeit beim Nestchen angekommen ist und dann ohne vorherigem Waschen wieder im Mund landete. Kann er sich auf diesem Weg angesteckt haben?

2) Im Krankenhaus wurde ein Babyfotoshooting angeboten. Dieses wurde auf einer Decke durchgeführt, auf der alle Babies fotografiert werden. Oft auch die größeren Geschwisterkinder. Mein Sohn hatte nach der Geburt sehr raue Haut, mit Rissen, die einen Tag vorher sogar geblutet haben. Könnte er sich über die Decke etwas eingefangen haben? Die offenen Hautstellen waren nämlich nicht durch Kleidung bedeckt, sondern kamen direkt an der Decke an. Und die größeren Geschwisterkinder laufen im Krankenhaus oft ohne Schuhe, nur mit der Strumpfhose, und steigen dann auch auf diese Decke.

Irgendwie mache ich mir Vorwürfe wegen diesen 2 Situationen. Oder sind das nur meine übertriebenen Hepatitis-Ängste?

von Berg2000 am 16.04.2019, 14:50 Uhr

 

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Liebe B.,
ich verstehe ja, dass man sich mit einem Neugeborenen oft viele Sorgen macht, diese ist aber völlig abwegig und wenn Sie das nicht loslässt, dann kann ich Ihnen nur raten, sich vor Ort fachliche Hilfe dagegen zu holen. Es wäre doch schade, wenn Sie mit Ihrem Kind nicht einfach glücklich sein könnten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.04.2019

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Ängste.

von hubert am 16.04.2019

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Erstmal Glückwunsch zum kleinen Wunder....

Aber bei diesen genannten Situationen spielen dir deine Ängste einen Streich.

von Saarlandmami2 am 16.04.2019

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Es war so klar, dass deine bereits vor der Entbindung bestandenen Ängste nach der Geburt auch weiterhin bestehen werden.

Du siehst weiterhin überall Blut, Hepatitis und HIV.

Bitte lasse dir dir doch endlich professionell helfen!

von Lottchen1983 am 16.04.2019

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Du hast die Experten bereits vor der Geburt mit deinen Fragen gelöchert und immer wieder hat man es dir gesagt - es wird nicht aufhören nach der Geburt, such dir Hilfe!
Aber nein, lieber stellst du jetzt bei Dr. Busse die gleichen übertriebenen Fragen.
Lass dich behandeln!!! Was meinst du, wenn dein Kind in eine Krabbelgruppe geht oder in die Kita kommt? Vom Schnuller teilen über sich gegenseitig die Finger in die Nase stecken bis hin zu gegenseitigem Abknutschen wird alles dabei sein. Und wehe, wenn dann eins der Kinder irgendwo nen Kratzer hat...

von Kekskopf am 16.04.2019

Antwort:

Ängste oder eine schlechte Mama?

Warum sollte dein Kind kein eigenes Immunsystem haben? Ist es ein extremfrühchen, dann wäre es aber noch nicht entlassen.

Ansonsten ist das nämlich eines der Dinge die sich in den letzten Wochen vor Geburt entwickeln. Davon ab bekommen die Kinder über die Mütter den nestschutz mit.

Also neben völlig übertriebenen Ängste hast du auch noch krasse Wissenslücken an denen du dringend arbeiten solltest. Ebenso wie in den Ängsten.

von Felica am 16.04.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Ängste

Ich hatte die Frage wegen des Wundsekrets gestellt. Ich nutze Einmalhandschuhe bei der Wundversorgung. Ich wasche mir die Hände. Was ist aber, wenn etwas des Sekrets auf meiner Kleidung landet und ich meinen Sohn auf dem Arm habe? Die Kleidung hätte ja dann Kontakt mit dem ...

von Annapas 29.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Stress und Ängste

Sehr geehrter Dr. Busse, ich habe untenstehende Frage auch bereits Dr. Bluni als "Schwangerschaftsexperte" gestellt, würde mich aber auch über Ihre Meinung und Erfahrungen als Kinderarzt freuen. Ich bin aktuell in der 37. SSW. Die komplette Schwangerschaft habe ich ...

von Krümelkauz 15.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Ängste

Hallo Herr Dr. Busse, Wie sie schon bestimmt gemerkt haben, bin ich eine ängstliche Mutter. Meiner größte Angst ist es, dass mein Sohn eine Gehirnblutung bekommen könnte. Bei jedem auch dem kleinsten Knuff bekomme ich Angst. Ich kann die "Stürze" nicht einschätzen und ...

von Alexia13_03 16.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Ängste

Guten Tag, Leider habe ich aufgrund meiner Vorbelastung immer wieder mit Ängsten zu kämpfen, die ich versuche bestmöglich in den Griff zu bekommen. Hierzu kommen immer wieder Ereignisse in der Schwangerschaft hoch, die ich erst im Nachhinein bedacht habe und dann blöderweise ...

von Sunny_M 12.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Ängste

Guten Abend Dr. Busse, ich habe eine 7 jährige Tochter die mir bisschen sorgen bereitet. Sie hat seit etwa 2 Monaten angefangen Ängste zu äußern. Erst hat das angefangen mit nächtlichen aufstehen das sie nicht mehr schlafen könne und Angst hat. Jetzt ist das nächtliche ...

von aysecan 21.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Sohn entwickelt immer mehr Ängste

Guten Abend Herr Dr. Busse, mein Sohn (6) war schon immer in vielerlei Hinsicht von der zurückhaltenden, ängstlichen Art. Er hat sich (körperlich) noch nie viel zugetraut und tut es bis heute nicht. Viele Dinge wie klettern o.ä. machen ihm Angst. Selbst altersentsprechende ...

von schnabbel 28.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

4jährige mit diversen Ängsten

Guten Tag Herr Busse, Unsere vierjährige Tochter plagt sich seit etwa 9 Monaten mit diversen Ängsten. Sie hat auch viele (ich finde es sind viele, 3-4/Woche) Alpträume. Sie sorgt sich zum Beispiel dass plötzlich jemand ins Haus kommt und sie mitnimmt, sie hat plötzlich ...

von Pünktchensmama 05.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Ängste

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 5 Jahre alt und hat seit Ca. 1 Jahr immer wieder Angst. Diese ging nach ein paar Wochen wieder vorbei und alles war wie immer. Mittlerweile hängt die Angst so sehr in ihm fest, dass er nicht alleine auf die Toilette geht oder in einen ...

von lalelu8 10.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Schlafstörungen, Ängste, Blähungen

Guten Tag Dr.med.Andreas Busse Und zwar geht es um meinen Sohn 1Jahr alt. Er ist 7Wochen zu früh gekommen und schon immer ein schlechter Schläfer. Ich lege ihn Abends zwischen 18-19Uhr hin. Brauche ca 30min bis er mal einschläft. Sobald ich mit ihm ins Schlafzimmer gehe, ...

von EllaR86 30.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Kind hat Ängste

Hallo Herr Dr. Busse, Meine Tochter ist 6 jahre alt. Seid ca einem Jahr ist sie sehr ängstlich. Sie traut sich nicht alleine aufs Klo, möchte nicht alleine in ihrem Zimmer spielen und will auch nicht in ihrem Bett schlafen nachts. Immer muss jemand bei ihr sein. Sie hat ...

von -sana- 05.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.